Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.02.2019 | 21:26 Uhr

Irre: DSC dreht 0:4-Rückstand und gewinnt am Ende 7:6 in Bayreuth

Lesenswert (47) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 84 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Erleichterung nach einem verrückten Match: Die DSC-Spieler gewannen in Bayreuth nach 0:4-Rückstand noch 7:6. −Foto: Rappel

Erleichterung nach einem verrückten Match: Die DSC-Spieler gewannen in Bayreuth nach 0:4-Rückstand noch 7:6. −Foto: Rappel

Erleichterung nach einem verrückten Match: Die DSC-Spieler gewannen in Bayreuth nach 0:4-Rückstand noch 7:6. −Foto: Rappel


Eine "Wahnsinnspartie" hat der Deggendorfer SC am Sonntagabend für sich entscheiden können, bei den Bayreuth "Tigers" drehte man einen 0:4-Rückstand nach 21 Minuten in einen 7:6-Auswärtserfolg (0:3, 4:1, 3:2). Wie schon am Freitag bewies die von Kim Collins gecoachte Truppe Moral und Charakter, wandelte erneut einen Rückstand und bescherte somit dem neuen Mann an der Bande einen (fast) perfekten Einstand.

Der DSC ist für die "Tigers" so etwas wie der Angstgegner, die Niederbayern behielten in allen vier Partien die Oberhand. Dabei begann das Match alles andere als optimal. Nach gut einer Minute traf Bayreuths Rajala zur Hausherren-Führung. Wer den DSC in den letzten Spielen näher beobachtet hat, dem schwante Böses: Ein früheres Gegentor führte meistens zu einer haushohen Niederlage. So setzte sich die Partie fort: Järveläinen (10.) und Martens (12./PP) ließen Erinnerungen an die 1:9-Niederlage in Heilbronn hervorrufen. Als Rajala in der 22. Spielminute auf 4:0 aus Hausherrensicht erhöhte, setzte niemand mehr einen Pfifferling auf den DSC.

Hatte die richtige Taktik: Deggendorfs neuer Trainer Kim Collins gewann mit seinem Team auch in Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Hatte die richtige Taktik: Deggendorfs neuer Trainer Kim Collins gewann mit seinem Team auch in Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Hatte die richtige Taktik: Deggendorfs neuer Trainer Kim Collins gewann mit seinem Team auch in Bayreuth. −Foto: Roland Rappel


Doch dann begann die große Aufholjagd: Gibbons (23.), Wolfgramm per Abpraller (25.) sowie Roach (32.) und Schembri (39.) mit zwei Überzahltreffern (!) stellten die Partie auf null. Das Momentum, das man nach so einer Rückkehr auf seiner Seite hatte, nutzten die Gäste direkt zu Beginn des Schlussabschnitts. Bindels traf aus kurzer Distanz und brachte damit den DSC erstmals an diesem Abend in Führung (42.). Bayreuth hatte durch Järveläinen nochmal eine Antwort parat und glich erneut aus. Leinweber besorgte in der 53. Spielminute mit einem Treffer Marke "Tor des Monats" aber die neuerliche Führung. Eine Zeigerumdrehung später schloss Kiefersauer einen astreinen Konter zum 7:5 ab und sorgte damit für eine gewisse Sicherheit. Defensiv ließ man im Schlussabschnitt nicht mehr viel anbrennen. Erst als Bayreuth seinen Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis nahm, keimte bei den Hausherren noch einmal kurz Hoffnung auf: Bartosch verkürzte gut zwei Minuten vor Spielende auf 6:7. In der Schlussphase blieben die Deggendorfer konzentriert und brachten somit das Ergebnis über die Zeit.

Video: Highlights - Bayreuth Tigers vs. Deggendorfer SC

App-Nutzer klicken bitte hier, um das Video anzusehen. − rr












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Seebach am Ziel: Die Eibl-Elf steigt nach dem 6:0-Sieg gegen Hauzenberg II als Meister in die Landesliga auf. −Foto: Helmut Müller

Glückwunsch, TSV Seebach! Wie erwartet, setzte sich der Bezirksliga-Spitzenreiter am...



Ein verrücktes Spiel sahen die 250 Zuschauer in Tittling, am Ende stand es 2:2. −Foto: Alex Escher

Der SV Schalding II hat seine Ergebnis-Krise bewältigt. Der Tabellenzweite der Bezirksliga Ost...



Die Ränge waren gut gefüllt im Staffelbergstadion: 400 Zuschauer sahen den 2:0-Sieg der Waldkirchener in Hauzenberg. −Fotos: Sven Kaiser

Keine Gnade kannte der ASV Cham am Karsamstag mit dem Landesliga-Schlusslicht Hutthurm...



"Leidenschaft und Intensität" fordert SVS-Coach Stefan Köck von seinen Spielern. Nur so sei eine Wiederholung der Leistung vom 5:2-Sieg gegen Garching auch in Aschaffenburg möglich. −Foto: Andreas Lakota

Schaldings Spielertrainer Stefan Köck (34) muss derzeit viele Leute ratlos zurücklassen...



Die salzweger um Marco Kurz baruchen in die Tittling dringend einen Sieg. −Foto: Lakota

Während an der Spitze der Bezirksliga Ost die Entscheidung gefallen ist und der TSV Seebach an...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Markus Weinzierl fühlt sich unfair behandelt. −Foto: Simon Sachseder/dpa

Trainer Markus Weinzierl vom VfB Stuttgart hat sich mit deutlichen Worten gegen aufkommende Kritik...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver