Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.02.2019 | 18:21 Uhr

Wird Kim Collins neuer DSC-Trainer? Vorstand Frank: "Keine Gespräche – Stand jetzt"

von Corinna Mühlehner

Lesenswert (16) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 25 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Seine Verpflichtung würde Sinn machen: Kim Collins, zuletzt Trainer von Crimmitschau, wohnt in Deggendorf, wo er bereits zweimal Trainer war. −Foto: imago

Seine Verpflichtung würde Sinn machen: Kim Collins, zuletzt Trainer von Crimmitschau, wohnt in Deggendorf, wo er bereits zweimal Trainer war. −Foto: imago

Seine Verpflichtung würde Sinn machen: Kim Collins, zuletzt Trainer von Crimmitschau, wohnt in Deggendorf, wo er bereits zweimal Trainer war. −Foto: imago


Gerüchte verbreiten sich schnell – vor allem wenn sie so naheliegend sind wie die Verpflichtung des frisch entlassenen Cheftrainers der Crimmitschau Eispiraten Kim Collins durch den Deggendorfer SC. DSC-Vorstand Artur Frank stellt beim 2. Fanstammtisch am Dienstagabend jedoch klar: "Es fanden keine Gespräche statt." Damit reagiert Frank auf die Meldung des Dresdner Mediums "TAG24"

Kein Wunder, dass sich Artur Frank auch beim Fanstammtisch mit der Frage konfrontiert sah, ob denn die Unterschrift von Kim Collins schon auf dem Papier sei. Frank stellt klar: "Aktuell ist Kim Collins noch in Crimmitschau unter Vertrag. Solange das so ist, werden wir keine Gespräche aufnehmen." Und dann: "Stand jetzt." Nach der Niederlage gegen Freiburg im Januar war John Sicinski beim DSC entlassen worden. Seither ist Otto Keresztes Interims-Trainer.

Ganz weit hergeholt scheint die Vermutung, dass Collins nach Deggendorf kommt, ehrlicherweise nicht. Immerhin ist er kein unbekanntes Gesicht hinter der Deggendorfer Spielerbank: Von 1996 bis 1998 übernahm der 57-Jährige bereits die Rolle des Chefanweisers beim DSC, 2011 kehrte er für eine Saison noch einmal zurück.

Einen Vorteil hätte die Verpflichtung beim DSC für Kim Collins allemal: ein kürzerer Fahrtweg. Denn Collins wohnt nach wie vor mit seiner Familie in Deggendorf – zu der übrigens auch sein Stiefsohn Nico Wolfgramm gehört, seines Zeichens Verteidiger beim Deggendorfer Zweitligisten. Auch zum DSC-Vorstand verbinden ihn familiäre Bande: Kim Collins’ Ehefrau ist die Schwester von Artur Frank. − cor/augMehr Hintergründe lesen Sie am Donnerstag, 7. Februar, im Sportteil der Passauer Neuen Presse und ihrer Heimatausgaben.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ab Sommer Abteilungsleiter: Christian Weber (40.). −Foto: M. Duschl

Auf der Suche nach einem neuen Fußball-Abteilungsleiter ist Kreisligist SV Grainet fündig geworden:...



Abwehrspieler Lukas Aigner (r.) erzielte das "goldene Tor" gegen Kirchanschöring. −Foto: Butzhammer

Generalprobe gelungen für die Frühjahrsrunde der Regionalliga Bayern: Der SV Wacker Burghausen hat...



Kämpfen und Selbstvertrauen tanken wollen Josh Brittain und der DSC im Heimspiel gegen den ESV Kaufbeuren. −Foto: Roland Rappel

Zwei Wochen trennen den Deggendorfer SC noch von dem Ende der Hauptrunde der ersten DEL2-Saison und...



Ein Duo, das sich versteht: die FCV-Trainer Udo Tolksdorf (l.) und Chris Brückl. −Foto: Mike Sigl

Dem FC Vilshofen steht ein ereignisreiches Jahr ins Haus: Ende Mai feiert der Traditionsverein sein...



Beruf geht vor: Maxi Bauer hat seinen Vertrag in Buchbach aufgelöst. −Fotos: Buchholz

Noch ruht in der Fußball-Regionalliga Bayern der Ball, doch beim TSV Buchbach gibt es bereits...





Für diese Aktion ihres Maskottchens "Tigo" sind die Straubing Tigers nun von der DEL bestraft worden. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers sind von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu Geldstrafen verurteilt worden...



Die Niederbayerische noch mehr in den Blickpunkt rücken − das ist das Ziel der BFV-Verantwortlichen. Der TSV Karpfham um Tobias Dandl konnte in den letzten Jahren immer eine gute Rolle spielen. −Foto: Lakota

Die Ehrenamtler des Bayerischen Fußball-Verbandes waren in den vergangenen Wochen fleißig...



Am Samstagmorgen ging es für den 1. FC Passau ins Trainingslager an die Costa Brava - der Preis für den Sieg beim "Erdinger Cup". −Foto: Verein

Später Lohn für einen feinen Triumph: Anfang Juli letzten Jahres hat der 1.FC Passau beim...



Eine unnötige Niederlage mussten die Passauer Eishockey-Cracks um Patrick Geiger am Freitagabend in Pfaffenhofen einstecken. −Foto: Archiv/Daniel Fischer

Rückschlag für die Passau Black Hawks in den Bayernliga-Playdowns: Die Habichte haben das...



Durften wieder jubeln: Antoine Laganiére, Fredrik Eriksson und Stefan Loibl am Dienstagabend gegen Berlin. −F.: Schindler

"Wir wollen im März Playoff-Hockey spielen hier im Gäuboden." Dieses erste Ziel...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver