Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.01.2019 | 22:39 Uhr

Deggendorfer SC "ohne Zehn": Nach zwei Dritteln war’s gelaufen

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 93 / 101
  • Pfeil
  • Pfeil




Josh Brittains Jubel nach dem 1:4 wird wohl eher verhalten ausgefallen sein. −Foto: Roland Rappel

Josh Brittains Jubel nach dem 1:4 wird wohl eher verhalten ausgefallen sein. −Foto: Roland Rappel

Josh Brittains Jubel nach dem 1:4 wird wohl eher verhalten ausgefallen sein. −Foto: Roland Rappel


Im Eishockey gibt es nicht selten Momente, wo man einen schier unaufholbaren Rückstand wettmachen und ein Spiel möglicherweise drehen kann. Dieses Kunststück ist dem Deggendorfer SC angesichts personeller Schieflage beim Gastspiel in Bad Nauheim nicht gelungen, das stark ersatzgeschwächte Schlusslicht der DEL2 unterlag bei den Hessen mit 1:5 (0:2, 0:2, 1:1).

Beim Aufsteiger fehlten neben den Langzeitverletzten Justin Kelly, Andreas Gawlik, Andrew Schembri und Christoph Kiefersauer auch noch Alex Roach, Curtis Leinweber, Nico Wolfgramm, Marius Wiederer, Christoph Gawlik und David Seidl. Darum lag der Fokus von Trainer Otto Keresztes vor 2253 Zuschauern von Beginn an auf der Defensive.

Dennoch sollte die Null bei den Gästen nicht lange stehen, denn in der dritten Spielminute gelang den Nauheimern das 1:0. In der Folgezeit tat sich der DSC schwer, in die Partie zu kommen. Die Hessen tauchten ein ums andere Mal gefährlich vor Jason Baccashihua auf. Die Folge war das 2:0 in Minute 16. Im zweiten Abschnitt musste der DSC früh die nächste bittere Pille schlucken, als die Nauheimer in der 22. Minute im Powerplay auf 3:0 erhöhten. Im weiteren Verlauf flachte die Partie etwas ab und auch der DSC kam zu einigen guten Einschussmöglichkeiten. Kurz vor Drittelende dann die Vorentscheidung, als Bad Nauheims Topscorer Dustin Sylvester nach einem schnell vorgetragenen Konter das 4:0 erzielte. Im Schlussabschnitt kamen die Deggendorfer etwas besser in die Partie, es reichte aber nur zum Ehrentreffer durch Josh Brittain.

Torfolge: 1:0 (2:48) Dennis Reimer (Mike Dalhuisen); 2:0 (15:17) Zach Hamill (Marcel Kahle, Cody Sylvester); 3:0 (21:36) Maximilian Hadraschek (Dalhuisen, Radek Krestan); 4:0 (39:30) Dustin Sylvester (Krestan, Andrej Bires); 4:1 (46:22) Josh Brittain (Sergej Janzen, Christopher Kasten); 5:1 (59:40) Stefan Reiter (Cody Sylvester).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Künzings Trainer Thomas Prebeck war mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft recht zufrieden. −Foto: Bloch

Etappenziel erreicht: Der FC Künzing hat über den Winter einen Schritt nach vorn gemacht...



−Foto: Lakota

Die geplante Reform der Fußball-Regionalliga sorgt seit Monaten für Unmut. Am Dienstag beschäftigen...



"Uns fehlt im Moment einfach der letzte Punch", sagt Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Kaiser

Zweites Frühjahrsspiel, zweite Heimniederlage in der Landesliga Mitte: Der FC Sturm Hauzenberg hat...



Der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim Löw vor dem Beginn der EM-Qualifikation unter großem Druck. −Foto: dpa

Der frühere Bundestrainer und heutige TV-Experte Jürgen Klinsmann sieht seinen Nachfolger Joachim...



Markus Raupach leitet derzeit den Fußball-Stützpunkt am Tassilo-Gymnasium in Simbach. −Foto: Christian Butzhmammer

Fußball-Regionalligist TSV Buchbach kann einen Nachfolger für Anton Bobenstetter präsentieren...





Nicht mehr Teil der Nationalelf: Jerome Boateng (l.) und Mats Hummels. Auch Thomas Müller werde nicht mehr nominiert, sagte Bundestrainer Joachim Löw. Den Bayern stößt vor allem der Zeitpunkt der Entscheidung sauer auf. −Foto: Marius Becker/dpa

Der FC Bayern München hat Bundestrainer Joachim Löw für den Zeitpunkt der Ausmusterung von Thomas...



Freuen sich auf die Zusammenarbeit beim FC Büchlberg ab Sommer: (von links) Co-Trainer Florian Endl, A-Juniorencoach Daniel Scholz, 2. Vorstand Udo Summer, Abteilungsleiter Martin Bauer und der künftige Trainer der 1. Mannschaft, Mario Hager. −Foto: Verein

Nach dreieinhalb Jahren mit Josef Wagner (46) wird der FC Büchlberg auf der Trainer-Position einen...



Benommen auf dem Eis liegt Vladislav Filin nach dem Müller-Check. Diagnose: Gehirnerschütterung und Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie. −Foto: Screenshot Magenta Sport/Augustin

Am Freitagabend stehen die Straubing Tigers in Spiel zwei der Pre-Playoffs in Berlin mit dem Rücken...



Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



SVS-Torschütze Andreas Jünger (l.) jubelt mit Stürmer Fabian Schnabel über sei n Tor zum 1:1. (Foto: Lakota)

Dank "Joker" Tobias Stockinger als Vorbereiter und Andreas Jünger als Vollstrecker zum 1:1 −...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver