Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.10.2018 | 08:35 Uhr

ESV Waldkirchen zur Kader-Kritik: "Tschechen – oder wir müssen wieder aufhören"

von Michael Duschl

Lesenswert (17) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"Die Schiedsrichter waren sehr kleinlich", kommentiert Edi Krutsch (im Hintergrund links) das Eröffnungsspiel des ESV gegen ESC Haßfurt am Sonntag in der Karoli-Eishalle. −Foto: Hubert Stadler

"Die Schiedsrichter waren sehr kleinlich", kommentiert Edi Krutsch (im Hintergrund links) das Eröffnungsspiel des ESV gegen ESC Haßfurt am Sonntag in der Karoli-Eishalle. −Foto: Hubert Stadler

"Die Schiedsrichter waren sehr kleinlich", kommentiert Edi Krutsch (im Hintergrund links) das Eröffnungsspiel des ESV gegen ESC Haßfurt am Sonntag in der Karoli-Eishalle. −Foto: Hubert Stadler


Zufriedenheit trotz Niederlage: Der ESV Waldkirchen hat am Sonntagabend sein erstes Saisonspiel in der Eishockey-Landesliga gegen den ESC Haßfurt verloren (6:9), aber Vorstand Edi Krutsch blickt optimistisch in die Zukunft. "Der Gegner ist einer der Topfavoriten auf Platz eins und das Ergebnis hätte anders ausgesehen, wenn wir nicht so viele Strafzeiten bekommen hätten", meint der "Crocodiles-Chef".

24 Strafminuten kassierten die Gastgeber vor rund 250 Zuschauern in der Karoli-Eishalle, die Gäste in einer unterhaltsamen Partie exakt die Hälfte. Dadurch ergeben sich viele Unterzahl-Situationen, die die Unterfranken zu nutzen wussten. Sie erzielten fünf ihrer neun Treffer während (mindestens) ein Waldkirchner auf der Strafbank zuschauen musste. Konditionell waren die Waldkirchner trotz kurzer Vorbereitungszeit (nahezu ohne Eiszeit) auf der Höhe, wie ihre drei Treffer im Schlussdrittel bestätigten.

Dennoch macht Edi Krutsch kein Geheimnis daraus, dass er Trainer Thomas Kremhelmer gerne noch den ein oder anderen Spieler mehr zur Verfügung stellen würde: "Wir sind nach wie vor auf der Suche, bis Mitte Oktober haben wir Zeit und dann können wir im Dezember wieder Spieler verpflichten", erzählt Krutsch. Allerdings ist es nicht leicht, Verstärkungen zu finden. Daher wurde Stefan Fastenmeier reaktiviert. "Ansonsten ist das eher schwierig in unserer Region", beschreibt Edi Krutsch, der sich Kritik zu Herzen nimmt, die aufkam, als der Verein vor der Saison fünf Tschechen verpflichtete. "Mir wären Spieler aus der Region auch lieber, aber da gibt es nicht viele – das ist die Problematik: Entweder mit Tschechen oder wir müssen wieder aufhören", verdeutlicht Krutsch.

Waldkirchen – Haßfurt 6:9 (1:3, 2:3, 3:3) / Tore: 0:1 David Franek (11.); 1:1 Jakub Marek (14.); 1:2 Franek (18.); 1:3 Jan Trübenekr (20.); 2:3 Vladimir Skoda (24.); 2:4 Trübenekr (26.); 2:5 Philipp Bates (34.); 2:6 Jakub Sramek (38.); 3:6 Skoda (39.); 3:7 Sramek (42.); 3:8 Trübenekr (44.); 3:9 Daniel Hora (46.); 4:9 Robert Vavroch (47.); 5:9 Roman Schreyer (50.); 6:9 David Vokaty (58.).

Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag, 9. Oktober, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Voller Einsatz: Der Deggendorfer Andrew Schembri scheitert in dieser Szene an der Kaufbeurener Defensive. −Foto: Roland Rappel

Vier Spieltage vor Ende der DEL2-Hauptrunde war der ESV Kaufbeuren zu Gast in Deggendorf –...



Schnell und technisch stark präsentiert sich Julian Kornreder (l.) in Burghausen. Das haben längst auch größere Klubs erkannt. −Foto: Gabi Zucker

Klubs aus ganz Deutschland beobachten Julian Kornreder. Dabei ist der Pockinger gerade einmal 13...



Brennt auf sein Comeback: Kollnburgs Co-Trainer Wolfgang Weidlich (auf dem Bild noch im Trikot der Spvgg Ruhmannsfelden) kehrt nach seinem Kreuzbandriss auf den Platz zurück und rechnet fest damit, dass den Burgdorfkickern in dieser Saison der Wiederaufstieg in die Kreisklasse gelingt. −Foto: Michael Sigl

Es läuft die zehnte Minute im Testspiel gegen den SV Thenried – und Kollnburg muss bereits...



Tigers nicht durchschlagskräftig genug, hier muss sich Kael Mouillierat dem Iserlohner Goalie Niko Hovinen "beugen". −Foto: Schindler

Gute und schlechte Nachrichten aus dem Gäuboden: Die Straubing Tigers haben am Freitagabend bei der...



Remis gegen Langquaid, Sieg gegen Neukirchen: Die Ruhmannsfeldener Kicker können mit ihren Test-Leistungen bislang zufrieden sein. Am Sonntag erwartet die Elf von Trainer Viktor Stern den FC Sturm Hauzenberg. −Foto: Alex Bloch

Während viele unterklassige Vereine sich erst am Anfang der Vorbereitung befinden...





Für diese Aktion ihres Maskottchens "Tigo" sind die Straubing Tigers nun von der DEL bestraft worden. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers sind von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu Geldstrafen verurteilt worden...



Die Niederbayerische noch mehr in den Blickpunkt rücken − das ist das Ziel der BFV-Verantwortlichen. Der TSV Karpfham um Tobias Dandl konnte in den letzten Jahren immer eine gute Rolle spielen. −Foto: Lakota

Die Ehrenamtler des Bayerischen Fußball-Verbandes waren in den vergangenen Wochen fleißig...



Am Samstagmorgen ging es für den 1. FC Passau ins Trainingslager an die Costa Brava - der Preis für den Sieg beim "Erdinger Cup". −Foto: Verein

Später Lohn für einen feinen Triumph: Anfang Juli letzten Jahres hat der 1.FC Passau beim...



Eine unnötige Niederlage mussten die Passauer Eishockey-Cracks um Patrick Geiger am Freitagabend in Pfaffenhofen einstecken. −Foto: Archiv/Daniel Fischer

Rückschlag für die Passau Black Hawks in den Bayernliga-Playdowns: Die Habichte haben das...



Angezählt: Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

Beim VfB Stuttgart wurde nach dem 0:3 in Düsseldorf über Trainer Markus Weinzierl diskutiert...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver