Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.10.2018 | 06:00 Uhr

Gold-Helm Gawlik und gutes Unterzahlspiel: Beim Deggendorfer SC scheint der Knoten geplatzt

von Roland Rappel

Lesenswert (17) Lesenswert 11 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 70
  • Pfeil
  • Pfeil




Freude pur: René Röthke (v.l.), Maximilian Glässl und Christoph Gawlik feiern den zweiten Heimsieg. −Foto: Roland Rappel

Freude pur: René Röthke (v.l.), Maximilian Glässl und Christoph Gawlik feiern den zweiten Heimsieg. −Foto: Roland Rappel

Freude pur: René Röthke (v.l.), Maximilian Glässl und Christoph Gawlik feiern den zweiten Heimsieg. −Foto: Roland Rappel


Drei Siege, acht Punkte. So lautet die Bilanz der jüngsten Spiele des Deggendorfer SC. Damit hat man sich nun auf Platz 11 der Tabelle vorgeschoben und dürfte endgültig in der DEL2 angekommen sein. Auch wenn DSC-Trainer John Sicinski auf dem Boden bleibt: "Die Saison ist noch lang, es kann noch so viel passieren."

Dennoch war der Trainer natürlich mit der Leistung am Wochenende zufrieden. "Wir haben über 60 Minuten konzentriert gespielt", so die Analyse zum 3:1-Auswärtserfolg am Sonntag in Freiburg. Auch in einer schwächeren Phase im zweiten Drittel, als die Gäste im Breisgau insgesamt sechs Strafzeiten kassierten. Teilweise stand der DSC sogar knapp zwei Minuten mit zwei Mann weniger auf dem Eis. In dieser Phase gelang den Hausherren aus Freiburg aber ebenfalls nicht viel, Deggendorf spielte die Unterzahl-Situationen immer wieder routiniert herunter. Am Ende hätte das auch ein Kraft-Thema werden können. Sicinski sieht dies aber nicht als Nachteil: "Unser Vorteil ist, dass wir viele Spieler haben, die Unterzahl spielen können. So konnte ich immer wieder frische Spieler bringen." Letztlich konnte man die Partie clever nach Hause bringen.

Am Wochenende stach besonders Christoph Gawlik hervor. Am Freitag schoss er sich mit drei Treffern zum Gold-Helm. Am Sonntag bereitete er zwei weitere Treffer vor. "Nicht nur er, die ganze Reihe harmoniert mittlerweile viel besser", weiß Sicinski über das Trio René Röthke, Justin Kelly und eben Gawlik: "Aber das ist auch das, was wir von ihnen brauchen."

Am Wochenende gefehlt hat neben Abgang Alexander Janzen auch Christopher Kasten. Zunächst war der Verteidiger gesundheitlich angeschlagen. Im Training am Donnerstag hat sich der 29-Jährige dann muskuläre Probleme zugezogen. "Die Physios bleiben aber dran", hofft Sicinski, dass Kasten am Wochenende wieder ins Geschehen eingreifen kann. Dann sollen gegen das derzeitige Tabellenschlusslicht Dresden die nächsten Punkte eingefahren werden. Mit Thomas Pielmeier und Marco Eisenhut haben die Sachsen sogar zwei Spieler aus der Deggendorfer Eishockeyschule in der Mannschaft.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Fingerspitzengefühl im Umgang mit den Spielern – für Michael Emmer war dies ein wichtiger Bestandteil für eine erfolgreiche Spielleitung. −Foto: Mike Sigl.

Mehr als 31 Jahre war Michael Emmer als Schiedsrichter tätig, 21 Jahre davon im Profibereich...



Da war die DSC-Welt noch in Ordnung: Andrew Schembri traf nach drei Minuten zur 1:0-Führung. −Foto: Roland Rappel

Im Kampf um wichtige Zähler in der DEL2 musste der Deggendorfer SC am Freitag erneut einen...



Gemeinsam zum Rundumschlag ausgeholt haben am Freitag (von links) Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß und Hasan Salihamidzic. −Screenshot: PNP

"Wir werden uns ab sofort dagegen wehren und unsere Spieler verteidigen": Die jüngste...



20:2 Tore: Seit der SV Oberpolling um Torwart Philipp Triebe, (von rechts) Roland Kirchberger und Mario Enzesberger auf Platz 1 steht, hat "Polling" vier glänzende Siege gefeiert. −Foto: Alexander Escher

Der SV Oberpolling kann sich bereits am Samstag sichern, als Tabellenerster der Kreisliga Passau zu...



Ruderting überholen: das Ziel der Obernzell-Erlauer, die im Direkt-Duell auf einen Dreier aus sind. −Foto: Sven Kaiser

Der Wettlauf um die Top-Plätze der Kreisklasse Passau bleibt hochspannend. Die DJK Straßkirchen hat...





Ratlosigkeit nach dem Spiel: Die Schaldinger Spieler können die Pleite nicht fassen. −Foto: Lakota

Es soll einfach nicht sein: Der SV Schalding bleibt in dieser Saison vor heimischer Kulisse einiges...



Jubel nach dem Führungstreffer: Die Röhrnbacher (von rechts) Florian Lorenz, Christian Philipp, Christian Pinker, Simon Schröger und Tobias Philipp reißen die Arme nach dem 0:1 beim Spiel in Ruderting in die Höhe. Am Ende gewann der SVR das Spitzenspiel mit 2:1. −Foto: Michael Duschl

Die DJK Eberhardsberg hat die Tabellenführung in der Kreisklasse Passau übernommen...



Der SV Schalding um Routinier Roland Weidinger führte gegen Grubweg schon mit 3:0 – dann schlug der VfB zurück. −Foto: Lakota

Der VfB Passau ist die Tabellenführung in der A-Klasse Passau los. Zwar machte die...



Nebel in der Passauer EisArena, das erste Heimspiel der Black Hawks wurde nicht angepfiffen. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

So haben sich die Passau Black Hawks den Saisonstart in der Eishockey-Bayernliga nicht vorgestellt:...



Ratlos: Bundestrainer Jogi Löw. −Foto: dpa

Deutschland droht der Abstieg in die zweite Liga des europäischen Fußballs. Gegen Erzrivale Holland...





So sah es am Sonntag in der Passauer EisArena aus − das Spiel gegen Dorfen wurde abgesagt. −Foto: Fischer

Es sollte ein Eishockey-Fest werden – am Ende wurde es ein Fiasko: Der Bayernliga-Heimauftakt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver