Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.09.2018 | 22:13 Uhr

DEL2-Start macht Hoffnung: Deggendorfer SC stark verbessert – aber für einen Coup reicht es nicht

von Roland Rappel

Lesenswert (42) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 7 / 46
  • Pfeil
  • Pfeil




Belagert wird das Tor von DSC-Goalie Björn Linda (links): Der Neuzugang hielt am Ende zwölf von 16 Schüssen. Der Deggendorfer SC verlor sein erstes DEL2-Spiel mit 2:4 gegen Bietigheim. −Foto: Roland Rappel

Belagert wird das Tor von DSC-Goalie Björn Linda (links): Der Neuzugang hielt am Ende zwölf von 16 Schüssen. Der Deggendorfer SC verlor sein erstes DEL2-Spiel mit 2:4 gegen Bietigheim. −Foto: Roland Rappel

Belagert wird das Tor von DSC-Goalie Björn Linda (links): Der Neuzugang hielt am Ende zwölf von 16 Schüssen. Der Deggendorfer SC verlor sein erstes DEL2-Spiel mit 2:4 gegen Bietigheim. −Foto: Roland Rappel


Ohne Punkte ist der Deggendorfer SC in die neue DEL2-Saison gestartet. Beim amtierenden Meister gab es am Ende eine 4:2-Niederlage. Dennoch: Der Deggendorfer Auftritt am Freitagabend war keines falls schlecht und kein Vergleich zur durchwachsenen Vorbereitung. Nur: Auch die wenigen Fehler, die man macht, werden eiskalt bestraft.

Das musste der Aufsteiger bereits nach 94 Sekunden spüren. Ein Bietigheimer Spieler war enteilt, Christoph Kiefersauer kann ihn nur unfair stoppen: Penalty. Aber Björn Linda hält seinen Kasten sauber – noch. Eine Zeigerumdrehung später dann doch die Führung für die Hausherren. Shawn Weller erzielt nach einem Getümmel vor dem Tor per Abpraller das erste Tor des Spiels. In der zwölften Minute erhöhten die Steelers durch einen Konter in Deggendorfer Überzahl auf 2:0.

Mit der Zeit kamen die Deggendorfer aber immer besser in die Partie und fanden den Rhythmus. Das zeigt sich auch in der Schussstatistik, die man nach zwei Dritteln relativ deutlich anführte. Doch im Abschluss fehlte das Quäntchen Glück, beispielsweise bei einem Alleingang von René Röthke oder Christoph Gawlik. In der 32. Spielminute gab es schon so etwas wie die Vorentscheidung durch Willie Corrin. Aus dem Slot überwand er Björn Linda zum 3:0.

Im Schlussdrittel gestaltete sich die Partie offen. Der Aufsteiger hatte einen Tick mehr Spielanteil, die größeren Chancen aber hatte der Meister. In Überzahl sorgte Marcus Sommerfeld schließlich für die 4:0-Entscheidung (53.). In der 56. Spielminute sorgte Kyle Gibbons noch DEL2-Premierentreffer und erzielte das 4:1. 1:14 Minuten vor Spielende verkürzte Sergej Janzen sogar auf 2:4. Die DSC-Anhänger feierten ihre Mannschaft jedenfalls wie bei einem Sieg.

Deggendorf trat die Partie mit einem vollzähligen Kader an. Sowohl Josh Brittain als auch Curtis Leinweber waren mit dabei, ebenfalls Vladislav Filin von Kooperationspartner Straubing Tigers. Nico Wolfgramm blieb dagegen als überzähliger Spieler zu Hause. Insgesamt war es ein Auftritt der Deggendorfer Mannschaft, der Hoffnung macht und eine spannende Saison verspricht.

Bietigheim Steelers – DSC 4:2 (2:0, 1:0, 1:2); Tore: 1:0 (3.) Weller (McNeely, Hauner), 2:0 (12.) Preibisch (McKnight, Steingross) 4-5, 3:0 (32.) Corrin (Sommerfeld, McKnight), 4:0 (53.) Sommerfeld (Weller, McNeely) 5-4, 4:1 (56.) Gibbons ( Kiefersauer), 4:2 (59.) S. Janzen (Filin); Strafminuten: Bietigheim 8, Deggendorf 12; HSR: Brill, Vogl; Zuschauer: 2529













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Hitziges Duell in Karpfham: Am Ende gewannen die Hausherren gegen Spitzenreiter Grainet mit 1:0. −Foto: Georg Gerleigner

Der SV Grainet musste in Karpfham seine zweite Saison-Niederlage hinnehmen und verlor damit die...



Sie schenkten sich nichts: Das Duell zwischen Zwieselau (blaue Trikots) und Rabenstein hat die Heimelf mit 4:2 für sich entschieden. −F.: Göstl

Das gibt’s zwar auch nicht alle Tage, kommt aber leider immer wieder vor: Weil sich...



Mann des Tages in Burglengenfeld: Passaus David Svalina (Mitte). −F: Sigl/Archiv

Der 1. FC Passau hat seinen kleinen Durchhänger in der Landesliga Mitte scheinbar überwunden...



Hart umkämpft war das Spiel in Eggenfelden, wo die Heimelf (weiße Trikots) am Ende Perlesreut mit 4:2 besiegt. −Foto: Walter Geiring

Im einzigen Sonntagsspiel des 11. Spieltags begann Perlesreut in Eggenfelden stürmisch und ging früh...



Der Matchwinner: Dominik Bielmeier hat seinen SV Geiersthal fast im Alleingang zum Derbysieg gegen die SG Teisnach geschossen. Hier feiert er gerade seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0. −Foto: Thomas Gierl

Mit einem furiosen 5:0 hat der SV Geiersthal in der Kreisliga Straubing den Gemeindenachbarn aus...





Mit Pfützen übersät: So sah der Straßkirchener Sandplatz am Samstagvormittag aus, der Verein sagte das Spiel gegen den SV Röhrnbach ab. −Foto: Verein

Diese Meldung sorgte am Wochenende bei vielen Vereinen im Umkreis für Erstaunen: Während auf den...



Mit einem Doppelpack entschied Eberhardsbergs Spielertrainer Manuel Grillhösl (l.) das Gemeinde-Derby gegen Büchlberg. −F: Andreas Lakota

Der FC Obernzell-Erlau hat seine Tabellenführung in der KK Passau ausgebaut...



Regensburgs Richard Divis (l) kämpft mit Passaus Arthur Plaonow (M) um den Puck. Mit im Bild Passaus Goalie Clemens Ritschel. −Foto: stock4press

Es war nur ein Testspiel, dennoch kamen über 600 Eishockeyfans am Sonntagabend in die Passauer...



Tiefe Spuren im Rasen hinterlassen die Stollenschuhe der Spieler regelmäßig auf dem Hauptplatz in Schalding r. d. D., so auch hier beim jüngsten Spiel gegen die Spvgg Bayreuth. −Foto: Franz Danninger

Grün beruhigt normalerweise, der Rasen des Regionalligisten SV Schalding-Heining folgt derzeit...



Ihren vierten Auswärtssieg feierten die Spieler des SV Schalding-Heining zusammen mit den Fans. −Fotos: Michael Sonndorfer/Andreas Lakota

Das ist beeindruckend: Trotz 45-minütiger Verzögerung des Anpfiffs und einem 0:1-Rückstand hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver