Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.07.2018 | 11:39 Uhr

DSC: Vorerst keine Kooperation mit Serienmeister EHC München − Woran sie scheiterte

von Sebastian Lippert

Lesenswert (28) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Serienmeister, aber (noch) kein DSC-Partner: Die Zusammenarbeit des deutschen Meisters mit dem DEL2-Aufsteiger Deggendorfer SC kam nicht zustande. Auf dem Foto präsentiert EHC-Kapitän Michael Wolf den Fans den Meister-Pokal, den dritten in Folge. − Foto: Sven Hoppe/dpa

Serienmeister, aber (noch) kein DSC-Partner: Die Zusammenarbeit des deutschen Meisters mit dem DEL2-Aufsteiger Deggendorfer SC kam nicht zustande. Auf dem Foto präsentiert EHC-Kapitän Michael Wolf den Fans den Meister-Pokal, den dritten in Folge. − Foto: Sven Hoppe/dpa

Serienmeister, aber (noch) kein DSC-Partner: Die Zusammenarbeit des deutschen Meisters mit dem DEL2-Aufsteiger Deggendorfer SC kam nicht zustande. Auf dem Foto präsentiert EHC-Kapitän Michael Wolf den Fans den Meister-Pokal, den dritten in Folge. − Foto: Sven Hoppe/dpa


Seit knapp zwei Monaten hält sich dieses Gerücht hartnäckig: Der Deggendorfer SC, jüngst in die zweite deutsche Eishockey-Liga DEL2 aufgestiegen, soll eine Kooperation mit dem EHC Red Bull München eingangen sein, zuletzt dreimal in Folge deutscher Meister. Noch lauter wurde das Getuschel, als dem Münchner Kooperationspartner SC Rießersee das Geld ausging und der Klub sich aus der DEL2 zurückziehen musste.

Wahr ist, dass der DSC tatsächlich Vertreter des Serienmeisters nach Deggendorf eingeladen hatte. Und wahr ist, dass beide nach Kräften versuchten, eine Partnerschaft auf die Beine zu stellen. Allerdings konnten sich die Vereine nicht einigen. "Wir hatten sehr gute, freundliche Gespräche", sagt Vorsitzender Artur Frank und erklärt, warum man letztlich nicht zusammenfand: "Wir als DSC sind in unserer Kaderplanung schon so weit fortgeschritten – aufgrund dessen, dass wir bereits im Laufe der vergangenen Saison mit vielen Spielern verlängert haben – dass wir die Vorstellungen des EHC München von dieser Kooperation in der Kürze der Zeit nicht erfüllen können." Das sei, betont Artur Frank, aber bestimmt kein Nein für immer: "Wir sind und bleiben in freundschaftlichem Kontakt."












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Luca Hofmann (Mitte, blaues Hemd), der in dieser Saison bisher nur in Tögings "Zweiter" spielte, schließt sich Kreisligist FC Vilshofen an. −Foto: Butzhammer

Weitere Personalveränderungen meldet das Altöttinger Landkreis-Trio in der Fußball-Landesliga Südost...



Im Vorjahr schickte der SV Schalding-Heining beim Wolfhaus-Cup eine gute Mischung aus feinfüßigen Dribblern und knallharten Dirigenten aufs Osterhofener Parkett: Links Christian Brückl (jetzt FC Vilshofen), rechts Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Helmut Müller

Traditionell rollt am ersten Januar-Wochenende der Ball wieder in der Osterhofener...



"Ich bin immer ein Fan des SV Wacker": Burghausens Bürgermeister Hans Steindl. −Foto: Butzhammer

Auf Platz 4 geht der SV Wacker Burghausen in die Winterpause der Regionalliga Bayern – neun...



Ab Januar bespielbar: der neue Kunstrasenplatz in Bad Kötzting. −Foto: Kuchler

40 Punkte und Tabellenplatz drei in der Landesliga-Mitte – der 1. FC Bad Kötzting kann auf...



Dietmar Hamann. −Foto: dpa

Nach dem Gruppen-Thriller heißen Bayerns mögliche Achtelfinalgegner Rom, Lyon oder Tottenham statt...





Unversöhnlich zeigte sich Uli Hoeneß im Streit mit Paul Breitner. −Foto: dpa

Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß gibt sich im Streit mit seinem langjährigen Freund und früheren...



Ada Hegerberg wurde als weltbeste Fußballerin ausgezeichnet. −Foto: dpa

Kopfschütteln und Verärgerung nach der Verleihung des Ballon d’Or an die Norwegerin Ada...



Eine mit Landesliga-Spielern verstärkte SG Böhmzwiesel/Waldkirchen um Philip Autengruber (am Ball) schied in Gruppe 2 aus. Ebenfalls raus ist Vorjahresfinalist DJK-SG Schönbrunn. −Foto: Michael Duschl

290 Zuschauer mussten ihr Kommen beim ersten von zwei Vorrundenspieltagen der...



Endspielstimmung oder Endzeitstimmung? Die Tribüne der Deggendorfer Comenius-Halle während des Herren-Finals. −Foto: H. Müller

Nur 146 zahlende Zuschauer wollten am Samstag die Endrunde zur Hallenfußballlandkreismeisterschaft...



Von Ingolstadt zurück in die Heimat: Thomas Greilinger. −Foto: imago

Dieses Weihnachtsgeschenk wird die Fans des Deggendorfer SC ganz besonders freuen: DEL-Star Thomas...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver