• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.03.2018 | 22:24 Uhr

Statement-Sieg! DSC schießt Herne 7:0 ab und ist weiter– Brenner mit einzigartigem Erfolg

von Roland Rappel

Lesenswert (47) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke








Der Deggendorfer SC hat das Viertelfinale der Oberliga-Playoffs erreicht. Das Weiterkommen ist es riesiger Erfolg, ist es doch das erste Mal in diesem Jahrtausend. Am Dienstagabend bezwang die Truppe um Kapitän Andreas Gawlik den Herner EV vor 2039 Zuschauern mit 7:0 (0:0, 3:0, 4:0) und schließt die Serie damit mit einem Sweep (3:0 nach Siegen) ab. Nach der Schlacht in Herne bewiesen beide Mannschaften Fair-Play und brachten die Partie ohne weitere nennenswerte Vorfälle über die Bühne. Cody Brenner feierte seinen dritten Shutout im dritten Spiel, eine einmalige Sache im deutschen Eishockey.

Dabei begann die Partie ähnlich wie schon Spiel 1 am Freitag. Deggendorf zwar Spiel bestimmend, Herne aber gut eingestellt und ließ wenig auf das eigene Tor zu. Genauso sicher standen die Deggendorfer in der Abwehr, Cody Brenner musste kaum eingreifen. Erst im zweiten Abschnitt platzte der Knoten: Curtis Leinweber traf in der 22. Spielminute zur lang ersehnten Führung mit einem trockenen Handgelenkschuss. Herne setzte daraufhin mehr auf die Offensive, ohne wirklich gefährlich zu werden. Das nutzten die ruhigen Deggendorfer aus und spielten sich mehr und mehr fest. Dimitri Litesov sorgte in der 37. Spielminute mit dem 2:0 schon für die Vorentscheidung, als er im Fallen den Puck an Gästetorhüter Michel Weidekamp vorbei bugsierte. Litesov fälschte keine zwei Minuten schließlich in Überzahl einen Gawlik-Schuss unhaltbar zum 3:0 ab.

Im Schlussabschnitt brachen alle Dämme – in Form von Toren. Der oft unterschätzte Dimitri Litesov bewies sich als Torjäger und netzte gleich drei weitere Mal binnen sechs Minuten ein. Von Herne kam in den letzten Minuten kaum Gegenwehr. René Röthke schloss das Torfestival in der 59. Spielminute ab. Einzig Markus Marsall leistete sich 1:18 Minuten vor Spielende eine unschöne Szene: Nach einem vermeintlich nicht geahndeten Foul an ihm schubste er Hauptschiedsrichter Hatz um und bekam dafür sofort eine Matchstrafe aufgebrummt. Trotzdem feierte das Stadion die Mannschaft des DSC frenetisch für den Einzug in die nächste Runde. Diese beginnt am kommenden Mittwoch, der Gegner steht noch aus.
Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer Heimatzeitung, Heimatsport Deggendorf.

Schöne Geste: Die Fans des Deggendorfer SC schickten Genesungswünsche an den verletzten Marius Wiederer. − Fotos: Roland Rappel

Schöne Geste: Die Fans des Deggendorfer SC schickten Genesungswünsche an den verletzten Marius Wiederer. − Fotos: Roland Rappel

Schöne Geste: Die Fans des Deggendorfer SC schickten Genesungswünsche an den verletzten Marius Wiederer. − Fotos: Roland Rappel














Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Sand statt Rasen: Die italienischen Nationalspieler genießen die fußballfreie Zeit. Ciro Immobile weilte mit der Familie auf den Malediven, wie er seinen Fans auf Instagram mitteilte. − Foto: Instagram

Ganz Europa ist im Fußball-Fieber. Ganz Europa? Nicht ganz. Denn die WM in Russland findet ohne...



Stürmt künftig wieder für den SV Schalding: Fabian Schnabel. − Foto: Lakota

Diese Nachricht lässt die Fans des SV Schalding jubeln – und die Vorfreude auf die neue...



− Foto: Becherer

Fußball-Landesligist TSV Bogen wehrt sich gegen die Umgruppierung von der Mitte- in die...



Alex Schraml und seine Passauer starten die Saison mit dem Derby gegen Hutthurm. − Foto: Sigl

Endlich mal wieder eine schöne Nachricht vom SV Hutthurm. Der Verein darf das offizielle...



Stolze Trainer und ihre Talente: Jochen Fröschl (l.) und Josef Wagner (r.) mit ihren Nachwuchsspielern. Philipp Michl (2.v.l.) wechselt nach Fürth, Emily Hobelsberger (2.v.r.) geht zum FC Bayern. Torfrau Celina Wagner besucht im Herbst einen Lehrgang der Nationalmannschaft. − Fotos: Kraus

Das Spielfeld auf dem Waldkirchner Kunstrasen machen die Trainer ganz klein...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Zum vorerst letzten Mal an der Seitenlinie beim TSV Oberdiendorf stand Tobias Binder (9.von links) beim Relegationsspiel gegen DJK Straßkirchen in Grubweg. − Foto: Andreas Lakota

Tobias Binder (36) ist enttäuscht. Vor drei Tagen hat ihm der TSV-DJK Oberdiendorf mitgeteilt...







Facebook










realisiert von Evolver