• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.02.2018 | 08:00 Uhr

Die Indianer kommen – oder doch nicht? Mögliche DSC-Gegner in der Playoff-Prognose

von Sebastian Lippert

Lesenswert (13) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






− Foto: Sebastian Lippert

− Foto: Sebastian Lippert

− Foto: Sebastian Lippert


Komisch ist das schon: Mit 79 Punkten wäre der Herner EV Zweiter der Oberliga Nord. Ist er aber nicht. Denn da, auf Rang 2, stehen die Saale Bulls Halle (74), weil Herne, der Vorjahres-Meister im Norden, die Hauptrunde vermasselte. Als Achter mussten die Nordrhein-Westfalen in die Quali-Runde und führen dort uneinholbar mit 29 Punkten Vorsprung. Das bedeutet den offiziellen Platz 8 – und damit die Playoff-Teilnahme. Sollte der Deggendorfer SC im Süden doch noch Erster werden, würde man ab 9. März in Runde 1 der Playoffs aufeinandertreffen. Wer aber wäre der Gegner, falls der DSC den zweiten Platz behält? Heimatsport.de hat eine Prognose gewagt:

Heimatsport.de setzte beim Playoff-Check voraus, dass der DSC die Meisterrunde auf Platz 2 abschließt. Demnach ginge es ab 9. März in Runde 1 gegen den Siebtplatzierten der Oberliga Nord.

Der Modus der Oberliga Nord
Im Norden spielen zwei Mannschaften mehr (14) als im Süden (12). Daher musste der Achte der Hauptrunde, Vorjahres-Hauptrundenmeister Herner EV aus Nordrhein-Westfalen, mit in die Quali-Runde. Dort ist Herne mit 29 Punkten Vorsprung uneinholbar Erster und wird daher als offiziell Achter an den Playoffs teilnehmen.

Der Sonderstatus der Trappers
Tilburg heißt der Tabellenführer der Oberliga Nord. Und diese Mannschaft kommt aus den Niederlanden. Aufgrund fehlender Konkurrenz in der Heimat spielen die Trappers mit Sonderlizenz in der Oberliga Nord mit, zum Ärger der deutschen Vereine. Jüngst kam es zum Eklat zwischen Verantwortlichen der Moskitos Essen und Tilburg: Die Teilnahme der Nachbarn sei Wettbewerbsverzerrung, so der Vorwurf angesichts 23 Punkten Abstand zwischen Platz 1 (Tilburg) und 2 (Halle).

Die Entfernungen
Eins ist klar: Der DSC wird in der ersten Best-of-Five-Serie (zum Weiterkommen sind drei Siege nötig) viel Zeit auf der Strecke verbringen. Das sind die Kilometer-Könige (Quelle: GoogleMaps):

1. Nach Hannover: 641 Kilometer

2. Nach Duisburg: 633 Kilometer

2. Nach Essen: 633 Kilometer

4. Nach Leipzig: 427 Kilometer

Mehr dazu lesen Sie in der Mittwochsausgabe Ihrer Deggendorfer Zeitung, Heimatsport.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Party bei Posching: Die Spieler feierten ausgelassen den Klassenerhalt. − Foto: Helmut Müller

Das war mal eine Ansage der Ost-Bezirksligisten! Der FC Sturm Hauzenberg und die Spvgg Mariaposching...



Daniel Feucht (l.) und Petr Kulhanek übernehmen beim FC Schalding als Spielertrainer-Duo. − Foto: Sigl

Der FC Schalding lässt mit einer prominenten Verpflichtung aufhorchen. Vom Bezirksligisten FC...



Riesen Jubel herrschte nach dem Spiel bei Türk Gücü Straubing. − Foto: Orlet

Sie haben es tatsächlich geschafft: Türk Gücü Straubing spielt in der neuen Saison in der...



Sie müssen sich nochmal strecken, um den Abstieg in die Kreisklasse zu verhindern: Die Spieler des TSV Mauth (rot-weiße Trikots) und der SG Altreichenau/Bischofsreut. − Foto: Sven Kaiser

Vorhang auf für die Mammut-Relegationsrunde im neuen Fußballkreis Ost: Am Samstag und Sonntag...



Großer Jubel herrschte auf Seiten der Poppenberger nach dem verwandelten Foulelfmeter. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Kreisklassen-Traum ist für die SpVgg Ruhmannsfelden zerplatzt – in denkbar dramatischer...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



Doppelpack für Mariaposching: Kapitän Max Kreß traf für die Spvgg zweifach zu einem ganz wichtigen Dreier gegen den 1. FC Passau, Fabian Köglmeier ist schier begeistert. − Fotos: Stefan Ritzinger

Was für ein vorletzter Spieltag in der Ballermann-Liga Bezirksliga Ost: In den acht Spielen fielen...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver