• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.02.2017  |  22:15 Uhr

Puckjäger des EHC Klostersee ziehen Waldkirchner "Crocodiles" den Zahn

Lesenswert (13) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Chancenlos waren am Freitagabend die Waldkirchner "Crocodiles" um Spielertrainer Markus Schatz-Weinzierl beim Duell mit dem EHC Klostersee.

Chancenlos waren am Freitagabend die Waldkirchner "Crocodiles" um Spielertrainer Markus Schatz-Weinzierl beim Duell mit dem EHC Klostersee. | Foto: Michael Duschl

Chancenlos waren am Freitagabend die Waldkirchner "Crocodiles" um Spielertrainer Markus Schatz-Weinzierl beim Duell mit dem EHC Klostersee. - Foto: Michael Duschl


Den erwarteten bzw. befürchteten Verlauf hat am Freitagabend das erste Playoff-Viertelfinale des ESV Waldkirchen beim Aufstiegsfavoriten der Eishockey-Bezirksliga genommen: Der letztjährige Oberligist EHC Klostersee besiegte die "Crocodiles" klar in der heimischen "Scheune", wie das Stadion im Münchner Osten gennant wird. Am Ende unterlagen die Gäste aus dem Bayerwald vor ca. 425 Zuschauern mit 0:7 (0:4, 0:1, 0:2).

Dabei handelte sich die ESV-Mannschaft um Spielertrainer Markus Schatz-Weinzierl gegen die spielstarken Gegner eine Vielzahl an Strafminuten ein (insgesamt 34 Minuten!) - und war letztlich chancenlos. Tore: 1:0, 2:0 Gennaro Hördt (4./Penalty, 10.); 3:0 Nicolai Quinlan (18.); 4:0 Bernd Rische (19.); 5:0 N. Quinlan (25.); 6:0 Matthias Baumhackl (44.); 7:0 Marvin Kablau (54.).

Am Sonntagabend (17.30 Uhr) werden die Vordermänner um ESV-Goalie Christoph Vierlinger versuchen, den Favoriten wenigstens vor heimischem Publikum in der Karoli-Eishalle ein wenig zu ärgern. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass in der Serie "best of three" ein Entscheidungsspiel in Grafing - es würde kommenden Freitag stattfinden - nötig sein wird. Voraussichtlich müssen die Waldkirchner Eishockey-Cracks, die 18 der 20 Hauptrundenspiele souverän gewannen, also am Sonntagabend ihren Traum vom Aufstieg in die Landesliga begraben bzw. um ein weiteres Jahr verschieben.

- R.S.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Jubel hier, Frust dort: Untermitterdorf feiert, Mauth dagegen steigt ab. − Foto: Escher

Der TSV Mauth muss nach einer halben Ewigkeit zurück in die Kreisklassse – dort kickte der...



Lukas Zillner schoss Vornbach zum Sieg.

Die DJK Vornbach darf weiter auf den Verbleib in Kreisliga hoffen, für die SG...



Schoss den TSV Buch im Alleingang in Runde 2 um den Bayernliga-Aufstieg: Philip Lang (Mitte) schoss das entscheidende 1:0 im Rückspiel gegen den TSV Waldkirchen. Das Foto stammt aus dem Hinspiel (1:1). − Foto: Sven Kaiser

Aus der Traum: Der TSV Waldkirchen wird nicht in die Bayernliga aufsteigen. Die Mannschaft von...



− Foto: Helmut Müller

Das war eine ganz klare Angelegenheit: Mit 4:1 hat sich der SV Bernried am Samstag vor 932...



Jubel bei Haag, Frust bei St. Oswald: Der Kreisklassist gewann mit 2:1. − Foto: Escher

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver