Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.07.2016 | 18:40 Uhr

Tödlicher Kollaps mit 42: Tiefe Trauer in Oberbayern um Top-Stürmer Scott Mac Donald

von Thomas Thois

Lesenswert (32) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 51
  • Pfeil
  • Pfeil




Einer der besten Eishockeyspieler, die je das Trikot des TSV Trostberg (links) und SVG Burgkirchen getragen haben: Scott MacDonald, der am Dienstag im Alter von nur 42 Jahren völlig überraschend in seiner kanadischen Heimat verstorben ist. −F.: btz, czn

Einer der besten Eishockeyspieler, die je das Trikot des TSV Trostberg (links) und SVG Burgkirchen getragen haben: Scott MacDonald, der am Dienstag im Alter von nur 42 Jahren völlig überraschend in seiner kanadischen Heimat verstorben ist. −F.: btz, czn

Einer der besten Eishockeyspieler, die je das Trikot des TSV Trostberg (links) und SVG Burgkirchen getragen haben: Scott MacDonald, der am Dienstag im Alter von nur 42 Jahren völlig überraschend in seiner kanadischen Heimat verstorben ist. −F.: btz, czn


Trauer in Trostberg und Burgkirchen: Scott MacDonald, der ein Jahrzehnt lang das Eishockey in Oberbayern mitgeprägt hat, ist im Alter von nur 42 Jahren völlig überraschend in seiner kanadischen Heimat nahe Toronto verstorben.

Am Mittwoch kam die bestürzende Nachricht aus Kanada: Der Vater von drei Söhnen – einer vier, die beiden Zwillinge zwei Jahre alt – trainierte wie jeden Dienstag mit seiner Eishockeymannschaft in der Nähe von Toronto, als sein eigentlich so fitter Körper plötzlich rebellierte. Ein Kollaps, der noch auf dem Weg ins Krankenhaus tödlich endete.

"Mit ihm zu spielen, das war genial, eine Wahnsinnszeit, die so viel Spaß gemacht hat", schwärmt Rainer Roßmanith (43), Kapitän der Trostberg Chiefs, von den vier Wintern, in denen er mit Scott MacDonald eines der besten Bayernliga-Sturmduos bildete. Erst vor gut einem Monat hatte Roßmanith – zusammen mit Sohn Nico – seinen ehemaligen Mitspieler und engen Freund in Kanada besucht.

Scott MacDonald, der technisch wie läuferisch begnadete Stürmer mit der Nummer 37, hat von 1996 bis 2000 in 88 Bayernliga-Spielen für Trostberg 142 Tore und 126 Assists erzielt – ein sagenhafter Schnitt von mehr als drei Scorerpunkten pro Partie. Zudem war er als Nachwuchstrainer eine Stütze des Vereins.

Für den SVG Burgkirchen verbuchte er von 2000/01 bis 2004/05 in 140 Bayernliga-Spielen stolze 159 Tore und 176 Vorlagen (Schnitt 2,39). "Ein überragender Spieler und ein toller Mensch", sagt der frühere "Kelten"-Coach Peter Rohatsch über ihn.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am





Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Will angeblich weg: Cristiano Ronaldo. −Foto: dpa

Superstar Cristiano Ronaldo ist nach den jüngsten Wechselgerüchten nicht wie geplant am Montag beim...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver