Schönberg oder Saldenburg? Derby um Platz 1 in der Volleyball-Bezirksliga

11.11.2016 | Stand 11.11.2016, 16:04 Uhr

Vier Spiele, vier Siege: Die Volleyballer der SG Saldenburg wollen im Derby Platz 1 in der Tabelle verteidigen. − Fotos: Privat

Die Volleyball-Fans im Landkreis Freyung-Grafenau dürfen sich am SamstagnNachmittag auf ein besonders spannendes Derby freuen, wenn in der Schönberger Schulsporthalle ab 14 Uhr die Herren-Teams des heimischen TSV und der SG Saldenburg aufeinander treffen. Beide Mannschaften haben ihre bisherigen drei bzw. vier Partien in dieser Saison gewonnen und führen die Tabelle in der Bezirksliga an. Ein Nachbarduell also um Platz 1.

Beide Vereine werden versuchen, einige Zuschauer zu mobilisieren, weil sie wissen, dass die Teams spielerisch auf Augenhöhe agieren und deshalb Kleinigkeiten diesen interessanten Vergleich entscheiden werden. "In den vergangenen Jahren war es immer ausgeglichen, mal haben sie gewonnen, mal wir", berichtet Schönbergs Zuspieler Manuel Simmerl. Erst vor wenigen Wochen gewannen die Saldenburger ein Testspiel gegen ihre Nachbarn aus Schönberg um Spielertrainer Fabian Breinbauer.

Die Saldenburger haben vor dem Schlager auch in der Tabelle die Nase vorn. Mit zwei Punkten Vorsprung. Allerdings hat das Team von Spielertrainer Jonas Duschl auch ein Spiel mehr ausgetragen als der TSV Schönberg. Der meldet: alle Spieler fit für das Duell mit dem Spitzenreiter, auch die Nachwuchssportler Lukas Blöchinger, Jonas und Severin Lippl sowie Daniel Friedl die Nachwuchsspieler des TSV zum Einsatz.

Nach einem voraussichtlich kräfteraubenden Derby müssen beide Teams in der Schönberger Turnhalle nochmals ran. Dritte Mannschaft beim zweiten Schönberger Heimspieltag in dieser Saison ist der TSV Niederviehbach IIII, der bislang zwei von fünf Spielen gewinnen konnte.

− red