Neuzugang Bojer mit dem Siegtreffer: Crocodiles machen Beute beim ESC Vilshofen

20.12.2019 | Stand 18.09.2023, 22:09 Uhr |

In gespannter Erwartungshaltung: Spieler des ESC Vilshofen mit Roman Nemecek und der Karoli Crocodiles mit Thomas Kremhelmer (Mitte) im Freitag-Derby. −Foto: Daniel Fischer

Vilshofen. Mit einem 3:2 (1:0, 0:2, 2:0)-Erfolg am Freitagabend beim ESC Vilshofen haben die Karoli Crocodiles Selbstbewusstsein getankt für die entscheidenden Spiele in der Abstiegsrunde der Eishockey-Landesliga. Doch auch der unterlegene Rivale braucht sich nach der knappen Derby-Niederlage nicht zu verstecken.

Die Zuschauer im Vilshofener Eisstadion bekamen in einem zähen ersten Drittel einen Vorgeschmack auf den anstehenden Abstiegskampf. Durch Vladimir Skoda (9.) führten die Gäste aus Waldkirchen 1:0. Im zweiten Durchgang brachten die Wölfe mehr Zielstrebigkeit in die Aktionen und gingen durch Tore von Joachim Neupert (33.) und Matthias Zillinger (37.) 2:1 in Führung. In einem offenen Schlagabtausch im Schlussdrittel waren die Crocodiles dann aber die treffsichereren. Roman Schreyer stellte auf 2:2 (54.), Neuzugang Jan Bojer traf nur eine Minute später zum 3:2.

− rm/pnp