06.11.2021

Mehring erwartet formstarkes Reischach zum Derby – Töging II ist gegen Surheim optimistisch



In den letzten Heimspielen des Jahres sind heute der Mehringer Manuel Longhino (links) und Lukas Schanzer, Torhüter von TögingII, mit ihren Mannschaften gefordert. −Foto: Zucker

In den letzten Heimspielen des Jahres sind heute der Mehringer Manuel Longhino (links) und Lukas Schanzer, Torhüter von TögingII, mit ihren Mannschaften gefordert. −Foto: Zucker

In den letzten Heimspielen des Jahres sind heute der Mehringer Manuel Longhino (links) und Lukas Schanzer, Torhüter von TögingII, mit ihren Mannschaften gefordert. −Foto: Zucker


Der vorletzte Spieltag des Jahres in der Fußball-Kreisliga2 geht aus Sicht der Vereine aus dem Landkreis Altötting komplett am heutigen Samstag über die Bühne. Der SV Mehring erwartet den TSV Reischach zum Derby und der FC Töging II nimmt auf eigener Anlage den BSC Surheim aufs Korn. Für die SG Tüßling/Teising beginnt nach dem Duell beim SC Anger bereits die Winterpause, denn am kommenden Wochenende ist man spielfrei.

Mehring – Reischach (Samstag, 14 Uhr): Mit der schmerzlichen 1:2-Niederlage beim BSC Surheim im Rücken erwartet der SV Mehring den TSV Reischach zum Landkreis-Duell. Nachdem Mehrings Trainer Nick Brandstätter zuletzt nur zwei Ergänzungsspieler zur Verfügung hatte, soll es diesmal personell wieder deutlich besser aussehen. "Wir wollen unseren Anhängern im letzten Heimspiel des Jahres einen Derbysieg schenken", sagt Brandstätter, der aber weiß, dass sich der Gast im Aufwind befindet. Nach einem völlig verkorksten Saisonstart verliefen die letzten Wochen sehr erfolgreich für das Holzland-Team. Vor allem mit der Defensivarbeit seiner Schützlinge zeigt sich Coach Thomas Huber zufrieden. "Wir verschieben da sehr gut, sind nah am Mann. Das funktioniert schon sehr gut", lobt er seinen Abwehrverbund, der auch heute wieder aus den Innenverteidigern Michael Dinkelbach und Maximilian Prinz sowie aus den Außen David Brosch (links) und Fabian Schlosser (rechts) bestehen wird. "Im Spiel nach vorne müssen wir aber noch besser werden. Da kommt oft der letzte Pass nicht an oder wenn doch, dann vergeben wir zu viele Chancen. Da fehlt uns noch die Effektivität."

Anger – Tüßling/Teising (Samstag, 14.30 Uhr): Der Papierform nach steht der SG Tüßling/ Teising der siebte Saisonsieg ins Haus, denn der Fünftplatzierte ist beim abstiegsbedrohten SC Anger (13. Platz) zu Gast. Da wäre alles andere als ein Dreier eine herbe Enttäuschung für die Truppe von Andy March, die zuletzt zwei Derbysiege gefeiert hat: Erst ließ sie die Reserve des FC Töging mit 3:2 abblitzen, dann die SG Perach/ Winhöring mit 2:0. Damit sieht man sich wieder in der Spur, nachdem es zwischendurch eine Durststrecke mit fünf Partien ohne Dreier zu überwinden galt. "Wir haben eigentlich keine schlechte Vorrunde gespielt, aber es waren einfach zu viele Unentschieden", sagt Trainer March, der froh ist, dass kürzlich zwei ganz wichtige Spieler ihr Comeback feiern konnten: Maximilian Schmidbauer, der als Sechser der Dreh- und Angelpunkt ist, und auch Mittelstürmer Michael Renner bringen viel Qualität in die Mannschaft. Somit tritt Tüßling/ Teising zum Jahresschluss mit Ausnahme der Langzeitverletzten Stefan Schaumeier und Peter Pichl in Bestbesetzung an.

Töging II – Surheim (Samstag, 16.30 Uhr): Der FC Töging II hatte letzte Woche regulär frei, hätte wegen der Corona-Fälle im Verein aber ohnehin pausieren müssen. Nun begrüßt die Landesliga-Reserve den BSC Surheim am Wasserschloss. Der Gast aus dem Berchtesgadener Land bringt als Empfehlung Platz 6 mit, allerdings ist die gute Gesamtbilanz fast ausschließlich der Heimstärke zu verdanken. Auf eigener Anlage ist der Ball-Spiel-Club immer noch ungeschlagen, auswärts dagegen einer der sichersten Punktelieferanten. Die Zahlen dazu: Von 23 Zählern wurden 18 daheim geholt. FC-Trainer Udo Sigüner geht positiv gestimmt in die Partie, da er mit Thomas Wimmer und Alexander Hofer zwei Rückkehrer im Kader hat. Zudem wird erneut Routinier Dominic Giesecke aushelfen. "Uns fehlen zwar immer noch sechs bis sieben Stammspieler, aber mit Hilfe unserer ,Dritten’ werden wir trotzdem einen schlagkräftigen Kader stellen können", erklärt Sigrüner. − cze




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/inn_salzach/kreisliga_2/4155045_Mehring-erwartet-formstarkes-Reischach-zum-Derby-Toeging-II-ist-gegen-Surheim-optimistisch.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.