14.10.2021

Übermächtige "Isar-Ratten"? Die Mission Aufstieg beginnt für Dingolfing am Karoli



Auf dem Papier ein Bayernliga-Kader: Der EV Dingolfing möchte gerne aufsteigen. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics

Auf dem Papier ein Bayernliga-Kader: Der EV Dingolfing möchte gerne aufsteigen. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics

Auf dem Papier ein Bayernliga-Kader: Der EV Dingolfing möchte gerne aufsteigen. −Foto: Eva Fuchs/Hockeypics


Die Vorbereitung ist vorbei, ab sofort zählt es. Nach ihren Kantersiegen starten der ESV Waldkirchen und der EV Dingolfing am Freitagabend (Bully 19.30 Uhr) mit dem direkten Duell in die Saison der Eishockey-Landesliga Gruppe 1. Die "Isar Rats" gehen die Aufgabe mit einem klaren Ziel an: Aufstieg in die Bayernliga.

Der EV Dingolfing redet in seiner Vorschau auf die Spielzeit nicht lange um den heißen Brei herum, sondern bekennt offen, dass sein Kader "auf dem Papier ein heißer Aufstiegskandidat" sei. Betrachtet man das Team des neuen Headcoach Gary Clark, so köne man nur von Verbesserungen sprechen. Dem einzigen Abgang (Daniel Schander zum EV Moosburg) stehen hochklassig erprobte Neuzugänge gegenüber. Mit Dominik Schindlbeck, Alexander Janzen und Arthur Plantonow wurden drei Spieler vom Oberligisten EHF Passau losgeeist. Aus der eigenen Jugend wurden mit Fabian Binder, Korbinian Frischmann und Kevin Aigner drei engagierte "Young Guys" in die 1. Mannschaft befördert. Zuletzt konnte man mit Jan Herrmann nach mehreren Jahren Pause einen weiteren waschechten Dingolfinger wieder für die "Isar Rats" begeistern. Herrmann konnte bei seinem Debüt gegen Bad Wörishofen (Endstand 11:2) mit zwei Toren und zwei Vorlagen auf sich aufmerksam machen.

In seinem ersten Meisterschaftsspiel für die Karoli-Krokodile ist Neuzugang Andreas Gawlik (rechts) gleich richtig gefordert. Der Ex-Oberligaspieler muss sich gegen Oberliga- und Bayernliga-erfahrene Stürmer des EV Dingolfing beweisen. −Foto: Sven Kaiser

In seinem ersten Meisterschaftsspiel für die Karoli-Krokodile ist Neuzugang Andreas Gawlik (rechts) gleich richtig gefordert. Der Ex-Oberligaspieler muss sich gegen Oberliga- und Bayernliga-erfahrene Stürmer des EV Dingolfing beweisen. −Foto: Sven Kaiser

In seinem ersten Meisterschaftsspiel für die Karoli-Krokodile ist Neuzugang Andreas Gawlik (rechts) gleich richtig gefordert. Der Ex-Oberligaspieler muss sich gegen Oberliga- und Bayernliga-erfahrene Stürmer des EV Dingolfing beweisen. −Foto: Sven Kaiser


Allerdings ist die lange Vorbereitung nicht spurlos an den Spielern vorbeigegangen. Hermann Azimov war vor dem ersten Testspiel unglücklich gestürzt und zog sich eine komplizierte Schulterverletzung zu. Auch der Einsatz von Marco Sedlar, der mit Leistenproblemen zu kämpfen hat, ist zum Saisonstart unsicher. Außerdem nicht mit dabei sein werden am Wochenende Petr Sulcik, der aus beruflichen Gründen erst ab dem zweiten Wochenende wieder dabei ist und Oliver Wawrotzki, der aufgrund der Vorbereitung zu seinem Staatsexamen ab der zweiten Saisonhälfte wieder zur Verfügung steht.

Crocodiles-Trainer: "Unsere Vorbereitung war nicht optimal"

Eine Saison ist kein Hundertmeterlauf, sondern ein Marathon. Unter diesem Motto geht der ESV Waldkirchen ins erste Saisonspiel. Die "Crocodiles" würden natürlich gleich drei Punkte einsammeln, wissen aber um die Schwere der Aufgabe. Die "Crocodiles", die das Erreichen der Playoffs als Ziel ausgegeben haben, gehen als Außenseiter in die Partie, eine Niederlage wäre keine Überraschung.

Waldkirchens Trainer Benoit Doucet (58) weiß das: "Unsere Vorbereitung war nicht optimal, die Mannschaft kommt erst langsam in Fahrt", berichtet der 58-Jährige. Schon vor dem ersten Bully muss er eine Verletztenliste führen. Heute Abend fehlt mit Thomas Vezina der vermeintlich beste Stürmer. Der Kanadier (21) erlitt beim letzten Testspiel in Regen (11:0) einen Check durch den eine Knieverletzung aus dem Sommer wieder ausbrach. Vezina ist voraussichtlich nicht der einzige Spieler, der am ersten Pflichtspielwochenende nicht auf dem Eis stehen kann. Dennoch wolle man den "Isar Rats" selbstbewusst gegenübertreten. "Wir müssen schlau spielen", fordert Coach Doucet. In den Testspielen habe er gute Ansätze gesehen und wenn seine Mannschaft geduldig auf ihre Chancen wartet, könnte sie die Dingolfinger mit ihrem Bayernliga-tauglichen Kader durchaus ärgern. "Wir dürfen nur nicht zu viel riskieren", das wäre tödlich, weiß der Ex-Profi. − jo/mid/redSaisonstart Landesliga-Gruppe 1 / Freitag, 19.30 Uhr: Waldkirchen – Dingolfing, Moosburg – Vilshofen, Haßfurt – Pegnitz; Sonntag, 17.30 Uhr: Waldkirchen – Bayreuth; 18 Uhr: Moosburg – Trostberg, Dingolfing – Haßfurt, Freising – Selb.




URL: http://www.heimatsport.de/eishockey/4133652_Uebermaechtige-Isar-Ratten-Die-Mission-Aufstieg-beginnt-fuer-Dingolfing-am-Karoli.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.