19.09.2021

Lindberg jubelt auch in Bodenmais und marschiert vorneweg – Arnbruck blickt auf perfektes Wochenende



Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau

Der Spitzenreiter demonstriert Stärke: Auch das Topspiel in Bodenmais entschieden die Lindberger für sich. Die "Blau-Weißen" setzten sich mit 3:1 durch. −Foto: Frank Bietau


Der TSV Lindberg bleibt in der Kreisklasse Regen das Maß aller Dinge. Der Spitzenreiter demonstrierte auch beim starken Aufsteiger Bodenmais Stärke und gewann das Topspiel mit 3:1. Ein perfektes Wochenende erlebte der SV Arnbruck, der am Freitag einen 5:1-Auswärtssieg in Kollnburg feierte und zwei Tage später den SV March mit 5:0 abfertigte. Der Lohn für den SVA: Tabellenplatz zwei.

Ruhmannsfelden II – Bischofsmais 1:0: In einem schwachen Kreisklassenspiel waren Torchancen Mangelware. Nach der Halbzeit wurde das Spiel vor 95 Zuschauern lebendiger, das 1:0 resultierte aus einem Foulelfmeter, den Patrick Kastl, Kapitän der "Lerchenfeldler", souverän verwandelte. Zuvor wurde Bauer in einem Laufduell von den Beinen geholt. Ruhmannsfelden hatte Glück, dass Schlussmann Greipl dreimal souverän parierte. So wurde er zum Matchwinner, obwohl der beste Mann am Platz Schiedsrichter Tobias Welck (Oberschneiding) war. Tor: Patrick Kastl (82. / Elfmeter).

Frauenau–Spvgg Kirchdorf 1:2: In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging Frauenau nach einer feinen Einzelleistung durch Korbinian Listl in Führung. In der zweiten Halbzeit spielte nur noch der Gast. Martin Belcicky erzielte aus dem Gewühl heraus den Ausgleich und Sebastian Tanzer machte in der Nachspielzeit mit seinem Treffer den verdienten Sieg der Gäste perfekt. Tore: 1:0 Korbinian Listl (25.); 1:1 Martin Belcicky (82.); 1:2 Sebastian Tanzer (90.+2); SR Tobias Lang (Bodenmais); 110.

Viechtach – SG Gotteszell/Teisnach 3:1: Viechtach geriet nach einer Unachtsamkeit in der Defensive früh in Rückstand, konnte aber kurze Zeit darauf ausgleichen. In der Folge investierte die Heimelf viel mehr und behielt am Ende verdient die Oberhand. Bei besserer Chancenauswertung wäre ein höherer Sieg durchaus möglich gewesen. Tore: 0:1 Mario Steininger (7.); 1:1 Michael Obermeier (15.); 2:1 Sebastian Köppl (41.); 2:1 Sebastian Tremmel (63.); SR Josef Vogl (Steinbühl); 175.

Bodenmais – Lindberg 1:3: Eine hochklassige Kreisklassen-Partie bot sich den Zuschauern im Glück-Auf-Stadion. Die Gäste hatten in Halbzeit eins leichte Feldvorteile und gingen nach einem Ballverlust des TSV durch Armando Schreder mit 1:0 in Führung (28.). Nur vier Minuten später glichen die Bergknappen nach Vorlage von Rene Ndour durch Tobias Wolf aus. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Lindberg nach einem erneut unnötigen Ballverlust im TSV-Mittelfeld wiederum der 2:1-Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel bestimmte die TSV-Elf über weite Strecken das Spiel, konnte aber hochkarätige Chancen nicht nutzen. Lindberg blieb durch Konter gefährlich und machte durch Sebastian Marchl den Sack zu (83.). SR Reinhold Meier (SV Thenried); 250.

Arnbruck – March 5:0: Arnbruck hatte zu Beginn zwei Chancen, March traf nach einer Viertelstunde die Querlatte. Mit dem Führungstreffer wurde die Heimelf stärker. Nach Vorarbeit von Christian Mühlbauer erhöhte Christoph Schrötter zum 2:0. Das dritte Tor für die Grün-Weißen durch Mirko Sturm (Vorarbeit Mühlbauer) war die Entscheidung. Die Gäste setzten alles auf eine Karte, hatten auch noch einen Lattentreffer, blieben aber glücklos. Mit zwei vollendeten Kontern erhöhte Arnbruck noch auf 5:0. Tore: 1:0 Thomas Hermann (23.); 2:0 Christoph Schrötter (40.); 3:0 Mirko Sturm (67.); 4:0 Thomas Wölfl (78.); 5:0 Christian Mühlbauer (90.); SR Julian Schwankl (Oberkreuzberg); 80.

Habischried – Patersdorf 3:2: In einer kampfbetonten Partie hielt Habischried überwiegend das Zepter in der Hand. Kurzzeitig drehte Patersdorf das Spiel und machte Druck. Nach feinen Spielzügen fielen kurz hintereinander zwei Tore für die Hausherren, die damit alles klar machten. Tore: 1:0 Aaron Wartner (30.); 1:1 Julian Schneider (44.); 2:1 / 3:1 Dennis Edenhofer (83. / 89.); 3:2 Vasile Holodneac (90.); SR Jens Lustinec (SV Buchhofen); 100.

Kollnburg – Untermitterdorf 1:2: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Tore: 0:1 Nico Uhlendorf (21.); 1:1 Bastian Brem (52.); 1:2 Robin Zaglauer (61.); Gelb-Rot: Karl Wurstbauer (U. / 77.); SR Christoph Achatz (Arnbruck); 80.

Kollnburg – Arnbruck 1:5: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Tore: 0:1 / 0:2 Thomas Wölfl (4. / 19.); 0:3 Mirko Sturm (22.); 1:3 Patrick Rankl (27.); 1:4 Christian Mühlbauer (34.); 1:5 Mirko Sturm (59.); SR Stefan Leng (Pankofen); 200. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/kreisklasse_regen/4107933_Lindberg-jubelt-auch-in-Bodenmais-und-marschiert-vorneweg-Arnbruck-blickt-auf-perfektes-Wochenende.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.