19.09.2021

Obernzell-Erlau löst Straßkirchen ab – Oberdiendorfer 5:0 – Rudertinger Derbysieg vor 275 Fans



Ganz klar Herr im Haus waren die Oberdiendorfer, die Büchlberg mit 5:0 abfertigten und nun gleichauf mit Obernzell-Erlau die Tabelle anführen. −Foto: Kaiser

Ganz klar Herr im Haus waren die Oberdiendorfer, die Büchlberg mit 5:0 abfertigten und nun gleichauf mit Obernzell-Erlau die Tabelle anführen. −Foto: Kaiser

Ganz klar Herr im Haus waren die Oberdiendorfer, die Büchlberg mit 5:0 abfertigten und nun gleichauf mit Obernzell-Erlau die Tabelle anführen. −Foto: Kaiser


Richtig rund ging es am 9. Spieltag in der Kreisklasse Passau. Im Topspiel entführte Obernzell-Erlau mit 1:0 den Dreier aus Straßkirchen und löste die DJK als Spitzenreiter ab. Gleichauf vorne liegt Oberdiendorf nach dem 5:0 gegen Büchlberg. Nur ein Pünkterl dahinter lauert der FC Ruderting, der Haselbach im Derby mit 3:0 abblitzen ließ. Die zweite Niederlage in Folge kassierte Passau-West beim 0:1 in Eging.

Ruderting – Haselbach 3:0: Rudertings Keeper Andreas Kronawitter verhinderte bei einer Haselbacher Großchance den frühen Rückstand. Dann brachten sich die Gäste mit zwei dicken Abwehrpatzern selbst mit 0:2 ins Hintertreffen. Mit Manuel Kirchberger traf ausgerechnet ein Haselbacher im FCR-Trikot doppelt. Am Ende ein verdienter Sieg vor schöner Kulisse. Tore: 1:0/2:0 Manuel Kirchberger (9./19.); 3:0 Lukas Bachl (74.). SR Josef Moser (Tittling); 275.

Punkt für Preming: Nach 0:2-Rückstand hieß es am Ende noch 2:2 gegen Preying/Tittling II. −Foto: Alex Escher

Punkt für Preming: Nach 0:2-Rückstand hieß es am Ende noch 2:2 gegen Preying/Tittling II. −Foto: Alex Escher

Punkt für Preming: Nach 0:2-Rückstand hieß es am Ende noch 2:2 gegen Preying/Tittling II. −Foto: Alex Escher


Oberdiendorf – Büchlberg 5:0: Die Partie verlief die ersten 30 Minuten ereignislos. Dann drehte Deandorf auf und erzielte durch zwei Schwarz-Tore die verdiente Pausenführung. In Hälfte zwei dominierte der Gastgeber dann nach Belieben und nutzte drei seiner vielen Chancen zum 5:0-Endstand. Tore: 1:0/2:0 Fabian Schwarz (37./40.); 3:0/4:0 Michael Anetzberger (67./73.); 5:0 Christian Eder (88./FE). SR Jakob Putz (Perlesreut); 150.

Kirchberg v.W. – SG Hochwinkl/Wildenranna 2:7: Wieder ein bitterer Nachmittag für den Tabellenletzten. Die Gäste waren vor dem Tor einfach effektiver und machten aus ihren wenigen Chancen in Halbzeit Eins das Maximale. Kirchberg war bis 15 Minuten vor Schluss dem Ausgleich näher. Das 2:4 nach einem Konter brach den Willen der Hausherren und bei den Gästen passte dann einfach alles.Tore: 0:1 Jonas Kurzböck (9.); 1:1 Sebastian Sattler (13.); 1:2/1:3 Stefan Schauer (35./ 37.); 2:3 Andreas Maier (44.); 2:4/ 2:5 Kurzböck (76./79.); 2:6 Mario Albrecht (82.); 2:7 Tobias Url (85.). SR Johann Eckerl (Preming); 100.

Eging – Passau-West 1:0: Der Gast war zu Beginn leicht überlegen. Eging brauchte eine Viertelstunde, um ins Spiel zu kommen. Ab diesem Zeitpunkt war es ein ausgeglichenes Spiel. West fiel offensiv nicht viel ein, der FCE konzentrierte sich aufs Kontern. In der zweiten Halbzeit machte Eging mehr Druck, so ergaben sich gute Chancen. Einen schönen Konter schloss Jonas Nüsken in der 82. Minute mit dem "goldenen Tor" ab und bescherte seinem Team den Dreier. SR Roland Bründl (Haarbach); 80.

Straßkirchen – Obernzell-Erlau 0:1: Ein hochspannendes Duell zwischen zwei Topteams. Obernzell hatte im ersten Durchgang die besseren Chancen, traf aber dreimal das Aluminium. Im zweiten Abschnitt entwickelte sich ein offenes und hart umkämpftes Spiel, in dem ein Sonntagsschuss für die Entscheidung sorgte. Tor: Lukas Steinburg (73.). SR Stefan Zaglmann (Bernried); 150.

Preming – Preying/Tittling II 2:2: Ein Ergebnis, das nicht dem Spielverlauf entspricht, meldet der Heimverein. Denn: Die Hausherren hatten nicht nur ein Chancenplus und dominierten hauptsächlich das Spiel, sondern SR Stefan Leng (Pankofen) verweigerte der SG Preming in der 90. Minute einen ihrer Ansicht nach klaren Elfmeter. Schon vor dem ersten Gegentreffer hatten die Gastgeber einen Elfmeter vergeben und zwei Lattentreffer zu verzeichnen. Daher das Fazit aus Heim-Sicht: ein nicht gerechtfertigter Punkt für die Gäste. Tore: 0:1 Nico Sigl (48.); 0:2 Sigl (60.); 1:2 Marco Willmerdinger (71.); 2:2 Manuel Stümpfl (81.). SR Stefan Leng (Pankofen); 200.

FC Schalding – 1.FC Passau II 4:1: Schalding zeigte eine reife Vorstellung und schoss bis zur Pause ein 3:0 heraus. Nach der Halbzeit passierte lange nichts, bis Dominik Aicher (71.) für die Passauer verkürzte und es nochmal spannend wurde. Doch Dominik Öller setzte dem Spiel die Krone auf, nachdem er den Ball sehenswert zum 4:1 in den Winkel schweißte. Erwähnenswert auch die ordentliche Leistung des Schiedsrichters Otto Wallner, der keine Unruhe in diesem für beide Teams wichtigen Spiel aufkommen ließ. Tore: 1:0 Michael Öller (23./Kopfball); 2:0 Dominik Öller (25.); 3:0 M. Öller (44./Abstauber); 3:1 Dominik Aicher (71.); 4:1 D. Öller (85./Kunstschuss). SR Otto Wallner (Ortenburg); 80. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/kreisklasse_passau/4106596_Am-Ende-sogar-ein-Traumtor-Schaldings-Oeller-Brueder-schiessen-Passau-II-ab-Grosser-Derby-Spieltag.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.