01.09.2021

Kastl wird gleich überrollt – 1:3-Niederlage im Landesliga-Duell beim hochmotivierten Aiglsbach



Der TSV Kastl wurde am Dienstagabend in der Fußball-Landesliga Südost in der Anfangsphase überrollt und ließ so mit 1:3 die Punkte beim TV Aiglsbach.

Die 290 Zuschauer erlebten zu Beginn ein wahres Feuerwerk des Gastgebers. Die Schützlinge von TSV-Trainer Jürgen Gal dagegen verschliefen den Auftakt komplett und lagen bereits nach sechs Minuten mit 0:2 im Rückstand. Und es hätte noch schlimmer kommen können, aber Torwart Jonas Reichl hielt sein Team durch einen parierten Elfmeter im Spiel.

Aiglsbach hatte Anstoß und schlug gleich einen weiten Ball in die gegnerische Hälfte, wo die Kastler den Vorstoß durch ein Foul stoppten. Bei dem Freistoß aus rund 25m wurde die Kugel in den Strafraum geschlagen, wo sie Andreas Schweiger weiter ins Zentrum köpfte. Die Abwehr war sich nicht einig, Paul Helten schaltete am schnellsten und vollstreckte aus kurzer Entfernung (3.). Gleich mit der nächsten Aktion fiel das 2:0 (6.): Wiederum landete ein weiter Pass im Zentrum bei Manfred Gröber, der sich im Zweikampf gegen gleich zwei Kastler durchsetzte, noch Reichl umkurvte und lässig einschob. Der nächste Paukenschlag folgte in Minute7: Bei einer ähnlichen Situation wie beim 2:0 landete das Leder bei Manfred Gröber. Der schüttelte erst Daniel Bruckhuber ab, ehe er in den Strafraum eindrang und vom Kastler Verteidiger zu Fall gebracht wurde. Ein klarer Elfmeter! Frederic Rist trat an, aber Reichl wehrte reaktionsschnell zur Ecke ab.

In der 21. Minute gelang Sebastian Spinner der Anschluss. Der Torjäger wurde von Dominik Grothe in der Schnittstelle der gegnerischen Abwehr bedient und ließ Andreas Schmidt keine Chance. In der 29. Minute war der TV-Keeper jedoch zur Stelle, als Dominik Grothe aus 14m abzog. Nach einem zu ungenauen Zuspiel von Andreas Blattner landete die Kugel bei Spinner, der aus gut 16m platziert abzog. Andreas Schmidt konnte gerade noch abwehren (29.). Zwei Zeigerumdrehungen später schlug Dominik Grothe eine Flanke auf Yunus Karayün, der zentral aus 12m den Ball nicht richtig traf und Andreas Schmidt somit vor keine Probleme stellte. Mitten in die Kastler Drangphase platzte das 3:1 (40.): Markus Schmidt setzte aus der eigenen Hälfte zum Solo an, ließ einige Kastler stehen, umkurvte auch noch Reichl und zog ab. Tobias Urban konnte auf der Torlinie klären, aber Torjäger Manfred Gröber stand goldrichtig und vollendete erneut.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit gab es Freistoß für Aiglsbach. Manfred Gröber hämmerte den Ball aus gut 16m Richtung Reichl, der mit den Fäusten abwehrte. Erneut wurde Spinner in der 53. Minute von Dominik Grothe in Szene gesetzt, aber sein Schuss flog haarscharf am Pfosten vorbei. Dann setzte sich der gut aufgelegte Spinner im Eins-gegen-eins-Duell durch und legte von der Grundlinie perfekt auf Dominik Grothe zurück. Der traf jedoch das Leder nicht richtig. In der 65. Minute bot sich dem Gast nochmals eine Doppelchance, durch Philipp Grothe und Leonhard Thiel, aber die Aiglsbacher Abwehr verhinderte mit vereinten Kräften den Einschlag. Im Gegenzug feuerte Manfred Gröber ansatzlos einen Schuss aus 18m ab, aber Reichl parierte glänzend. Gleiches gilt für Andreas Schmidt, der sich bei einem platzierten Versuch von Philipp Grothe auszeichnete (83.). Letztlich brachten die hochmotivierten Aiglsbacher den dritten Saisonsieg nach Hause.

− Jochen Brehm




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/landesliga_suedost/4089976_Kastl-wird-gleich-ueberrollt-13-Niederlage-im-Landesliga-Duell-beim-hochmotivierten-Aiglsbach.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.