29.08.2021

Von einem Schlusslicht zum nächsten: Stefan Gaisbauer soll den SV Zenting in die Erfolgsspur führen


von Michael Duschl


Ab Montag Trainer beim SV Zenting: Stefan Gaisbauer. −Foto: Michael Duschl

Ab Montag Trainer beim SV Zenting: Stefan Gaisbauer. −Foto: Michael Duschl

Ab Montag Trainer beim SV Zenting: Stefan Gaisbauer. −Foto: Michael Duschl


Knapp vier Wochen nach seinem Rücktritt beim Bezirksligisten TSV Mauth hat Stefan Gaisbauer eine neue Aufgabe als Trainer angenommen: Der 40-Jährige coacht ab sofort den Kreisklassisten SV Zenting. Das bestätigten beide Seiten am Sonntagvormittag und gaben im Zuge dessen zwei weitere Neuzugänge bekannt.

Das vor dem Heimspiel gegen Edenstetten (Sonntag, 15 Uhr) noch punktlose Schlusslicht der Kreisklasse Deggendorf hat sich also in allen Mannschaftsteilen verstärkt: Neben einem neuen Mann an der Seitenlinie gehören mit Jaroslav Kluska (29) ein weiterer Defensivspieler und Jakub Vlk (24) ein weiterer Angreifer zum Zentinger Kader. Die beiden Tschechen spielten zuletzt in der Oberpfalz, ebenfalls in der Kreisklasse. Die Verpflichtung von zusätzlichem Personal dürfte auch Voraussetzung für die Zusage von Gaisbauer gewesen sein. Der in Grafenau wohnhafte B-Lizenz-Inhaber hat nun einen größeren Kader und mutmaßlich auch mehr Qualität zur Verfügung, um die Wende einzuleiten.

Auf ein Erfolgserlebnis warten die Zentinger seit dem Restart im Juni. Nach vier sieglosen Testspielen (ein Remis, drei Niederlagen) kassierte die Truppe um Co-Spielertrainer Michal Vesely zu Saisonbeginn fünf Niederlagen und befindet sich schon im Abstiegskampf. "Die erste Aufgabe für Stefan wird sein, dass die Spieler wieder mit Selbstvertrauen auftreten", weiß Fußball-Abteilungsleiter Pfeffer, der Gaisbauer lange kennt und deshalb bei der Suche nach einem Nachfolger für den kürzlich zurückgetretenen Günter Fredl beim 40-Jährigen anrief: "Er hat bei seinen bisherigen Stationen bewiesen, dass er Ahnung hat und ein erfolgreicher Trainer ist", sagt Pfeffer. Nach wenigen Gesprächen einigte man sich auf eine Zusammenarbeit: "Es wird uns gut tun, dass ein Trainer kommt, der einen komplett freien Blick auf die Mannschaft hat", weiß Pfeffer, der sich freut, dass der ehrgeiziger Trainer die Mannschaft übernimmt, die zweifellos in einer schwierigen Situation steckt. Von den bescheidenen Ergebnissen ließ sich Gaisbauer jedoch nicht blenden: "Ich glaube schon, dass die Mannschaft besser ist, wenn ein paar Verletzte zurückkommen." Außerdem habe sich Pfeffer sehr um ihn bemüht, darum nahm der Grafenauer die Aufgabe gerne an: "Jetzt braucht es halt schnell ein positives Ergebnis und Sicherheit im Spiel."




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/kreisklasse_deggendorf/4086913_Von-einem-Schlusslicht-zum-naechsten-Stefan-Gaisbauer-soll-den-SV-Zenting-in-die-Erfolgsspur-fuehren.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.