03.08.2021

4:0 zur Pause: Seebach erwischt 1.FC Passau kalt – Osterhofens Notelf unterliegt



Und wieder hat‘s geklingelt: Seebachs Marcel Müller (Nr. 9) nimmt die Gratulationen seiner Kollegen entgegen. −Foto: Franz Nagl

Und wieder hat‘s geklingelt: Seebachs Marcel Müller (Nr. 9) nimmt die Gratulationen seiner Kollegen entgegen. −Foto: Franz Nagl

Und wieder hat‘s geklingelt: Seebachs Marcel Müller (Nr. 9) nimmt die Gratulationen seiner Kollegen entgegen. −Foto: Franz Nagl


Spitzenreiter TSV Seebach hat seine Klasse-Form am Wochenspieltag der Landesliga Mitte eindrucksvoll untermauert. Der Grundstein zum 5:0-Triumph im Derby gegen den 1.FC Passau wurde nämlich schon im ersten Abschnitt (4:0) gelegt. Vergeblich gewehrt hat sich die Not-Formation der Spvgg Osterhofen daheim beim 0:2 gegen Fortuna Regensburg.

Seebach – Passau 5:0: Mit einem starken Auftritt verteidigt der TSV vor 400 Zuschauern die Tabellenführung. Und das auch in dieser Höhe völlig zurecht. Passau schien aufgrund des temporeichen Beginns der Hausherren überrascht. Jede Chance der Seebacher führte zum Torerfolg. Die Folge: 3:0 für die Hausherren durch Treffer von Marcel Müller (2) und Christoph Beck. Passaus Keeper Stefan Schulz verhinderte noch Schlimmeres, als er einen Reichl-Schuss an den Balken lenkte (7.). Zwischen der 30. und 40. Minute kam Passau besser ins Spiel und hatte dabei zwei ausgezeichnete Möglichkeiten liegen gelassen. Postwendend nach der Großchance vollendete Matthias Reichl einen Konter zum 4:0-Halbzeitstand. Nach der Pause war Seebach weiter die spielbestimmende Elf und der eingewechselte Edward Hinz stellte den Endstand her. Tore: 1:0 Marcel Müller (4.); 2:0 Christoph Beck (18.); 3:0 Müller (23.); 4:0 Matthias Reichl 4:0 (38.).; 5:0 Edward Hinz (74.). SR Manuel Müller (St. Wolfgang); 400.

Osterhofen – Fortuna Regensburg 0:2: Die personell arg gebeutelten Osterhofener – sogar der 44-jährige Josef Holler musste aushelfen – hielten sich im ersten Abschnitt lange wacker, fingen sich jedoch kurz vor dem Pausenpfiff noch das 0:1 durch Maximilian Ditandy. Zuvor hatten beide Teams Fußballmagerkost geboten. Im zweiten Durchgang merkte man bei Osterhofen, das zahlreicher Stammkräfte ersetzen musste, dann die fehlende Qualität im Kader. Chance: Fehlanzeige! Das 2:0 durch Philipp Bockes, resultierend aus einem Konter und besiegelte die zweite Heimniederlage des Aufsteigers Auch die rote Karte gegen Regensburgs Emir Terekaj (87.) konnte die Spvgg nicht mehr nutzen. Gelb-Rot sah noch Lucas Schmitt (R/94.). SR Christian Schunke (Schwaig); 200.

Bad Kötzting – Burglengenfeld 4:2: Von einem zwischenzeitlichen Rückstand ließen sich die Badstädter nicht beirren und behielten vor 500 Fans auch dank ihres Dreifach-Torschützen Maximilian Drexler verdientermaßen die Oberhand. Tore: 1:0 Maximilian Drexler (5.); 1:1 Florian Höllrigl (10.); 1:2 Fabian Ziegler (21.); 2:2 Drexler (37.); 3:2 Miroslav Spirek (63.); 4:2 Drexler (68.). SR Kenny Abieba (Quelle Fürth); 500. − fn/red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/landesliga_mitte/4063532_40-zur-Pause-Seebach-erwischt-1.FC-Passau-kalt-Osterhofens-Notelf-unterliegt.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.