18.05.2021

Jubel hier, Frust dort: Diese niederbayerischen Vereine steigen auf – und diese müssen runter



Einer der Aufsteiger: Die Spvgg Osterhofen steht dank des besseren Punkte-Quotienten in der Bezirksliga Ost vor Spitzenreiter Grafenau und darf in die Landesliga aufsteigen. −Foto: Franz Nagl

Einer der Aufsteiger: Die Spvgg Osterhofen steht dank des besseren Punkte-Quotienten in der Bezirksliga Ost vor Spitzenreiter Grafenau und darf in die Landesliga aufsteigen. −Foto: Franz Nagl

Einer der Aufsteiger: Die Spvgg Osterhofen steht dank des besseren Punkte-Quotienten in der Bezirksliga Ost vor Spitzenreiter Grafenau und darf in die Landesliga aufsteigen. −Foto: Franz Nagl


Jetzt herrscht Klarheit: Der Bayerische Fußball-Verband wird die Saison abbrechen und nach der Quotientenregel werten. Für diesen Modell sprach sich die Mehrheit der Vereine in einer Abstimmung aus. Damit ist klar: Nur die Meister der jeweiligen Ligen steigen auf. Die Vereine, die nach Errechnung des Quotienten auf den Abstiegsplätzen stehen, müssen runter. Wir haben für Euch nochmals Auf- und Absteiger aus regionaler Sicht zusammengefasst.

Hier lesen Sie: Ganz klares Abstimmungs-Ergebnis: Vereine sagen ja zu einer Saison mit Absteigern

Das sind die Aufsteiger

Bayernliga: FC Pipinsried, SC Eltersdorf.

Landesliga: SV Vatan Spor Aschaffenburg, 1.FC Feucht, FC 1920 Gundelfingen, VfB Hallbergmoos, ASV Neumarkt.

Bezirksliga: Spvgg Osterhofen, SSV Eggenfelden.

Kreisliga: SV Hebertsfelden, SC Kirchroth, TSV Mauth, FC Eintracht Landshut.

Kreisklasse: SC Aufhausen, SV Hintereben, FC Handlab-Iggensbach, FC Hohenthann, SV Kirchberg im Wald, ESV Mitterskirchen, SV Perkam, ASV Ortenburg, FSV Sandharlanden, SG Thyrnau/Kellberg, TSV Tiefenbach (Landkreis Landshut).

A-Klasse: TSV Bodenmais, 1.FC Dingolfing II, SV Deggenau, DJK Haselbach, SSV Jandelsbrunn, SV Kumreut, SG Malgersdorf/Ruhstorf, Plattlinger Kickers, Spvgg Ruhmannsfelden II, SV Schwanenkirchen, RSV Walchsing, SV Würding, SG Laimerstadt/Hienheim, Türkspor Mainburg, SV Ohu-Ahrain, SV Altheim, Spvgg Loiching, DJK SV Leiblfing.

Frauen: SV Frauenbiburg (Bayernliga), TSV Theuern (Landesliga Süd), 1.FC Passau (Bezirksoberliga), TV Freyung (Bezirksliga Ost), SV Frauenbiburg II (Bezirksliga West), FC Ruderting II (Kreisliga Süd), SV Geiersthal (Kreisliga Nord), TSV Kronwinkl (Kreisliga West).

Das sind die Absteiger

Regionalliga: (1 Mannschaft) VfR Garching.

Bayernliga: (2) TSV Nördlingen, FC Viktoria Kahl.

Landesliga: (10) Baiersdorfer SV, ASV Dachau, TuS Feuchtwangen, SV TuS/DJK Grafenwöhr, TSV Jetzendorf, Spvgg Kaufbeuren, Spvgg Pfreimd, ASV Rimpar, TuS Röllbach, TSV Waldkirchen.

Bezirksliga: (4) SV Perlesreut, ASV Degernbach, SV Neufraunhofen, TSV Velden.

Kreisliga: (11)TSV Frauenau, SG Großmuß/Hausen, SV Kläham-Obererg., TSV Kößlarn, FC Niederwinkling, DJK Passau-West, SV Pfeffenhausen, SV Riedlhütte, ASV Stubenberg, FC Viechtach, FC Wallersdorf.

Kreisklasse: (15) DJK Altenkirchen, TSV Altfraunhofen (zurückgezogen), TV Bad Birnbach, SV Beutelsbach, DJK-SSV Hinterschmiding, RSV Kirchham, TSV Klingenbrunn, TSV Nottau, DJK Patriching, TSV Regen II, TSV Ringelai, SV Schöllnach, SG Siegenburg, Spvgg Straubing, SV Thurmansbang, SV Zinzenzell.

Frauen: u.a. Spvgg GW Deggendorf (aus der Landesliga), DJK Grattersdorf (Bezirksoberliga), SV Engertsham, SC Kirchdorf, SV Eggmühl (Bezirksliga). − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/ueberregional/3991582_Jubel-hier-Frust-dort-Diese-niederbayerischen-Vereine-steigen-auf-und-diese-muessen-runter.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.