18.05.2021

Über Niederbayern zur Nations League: Volleyball-Nationalteam der Frauen trainiert in Vilsbiburg



Alle für ein großes Ziel: Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen blickt optimistisch der Herausforderung Nations League entgegen. −Foto: DVV

Alle für ein großes Ziel: Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen blickt optimistisch der Herausforderung Nations League entgegen. −Foto: DVV

Alle für ein großes Ziel: Die deutsche Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen blickt optimistisch der Herausforderung Nations League entgegen. −Foto: DVV


Über Niederbayern zur Nations League: Von Vilsbiburg aus startet die Volleyball-Nationalmannschaft der Frauen nach Rimini, wo vom 25. Mai bis 20. Juni die 16 besten Teams der Welt den Sieger ausspielen.

Am Mittwoch bezieht die Auswahl von Bundestrainer Felix Koslowski für zwei Tage ein Trainings-Quartier in Vilsbiburg. Wie der Deutsche Volleyball-Verband mitteilte, umfasst der Kader 17 Spielerinnen. Darunter sind mit Mittelblockerin Josepha Bock und Zuspielerin Magdalena Gryka auch zwei Vilsbiburgerinnen. Mit Florian Völker ist zudem der Cheftrainer der Roten Raben als Teammanager im Staff von Coach Koslowski dabei.

Neben den sportlichen Herausforderungen gegen die stärksten Mannschaften der Welt muss sich die DVV-Delegation auch mit den coronabedingten Sonderumstäden des Turniers arrangieren. Wegen der Pandemie findet die Nations League erstmals an nur einem Ort statt – alle Teilnehmer begeben sich für die Dauer des Turniers in eine sogenannte "Event-Bubble", in der strenge Regularien gelten.




URL: http://www.heimatsport.de/sportmix/3990753_Ueber-Niederbayern-zur-Nations-League-Volleyball-Nationalteam-der-Frauen-trainiert-in-Vilsbiburg.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.