22.01.2021

Windorfer Bauer feiert schon – doch der Bischofsmaiser Pledl crasht die Kleeblatt-Party



Maxi Bauer (rechts) und die Spvgg Greuther Fürth mussten im Auswärtsspiel bie Fortuna Düsseldorf den späten 3:3-Ausgleich hinnehmen. Der Bischofsmaiser Thomas Pledl (rotes Trikot) hatte diesen Treffer vorbereitet. −Foto: imago images (2)/Montage: PNP

Maxi Bauer (rechts) und die Spvgg Greuther Fürth mussten im Auswärtsspiel bie Fortuna Düsseldorf den späten 3:3-Ausgleich hinnehmen. Der Bischofsmaiser Thomas Pledl (rotes Trikot) hatte diesen Treffer vorbereitet. −Foto: imago images (2)/Montage: PNP

Maxi Bauer (rechts) und die Spvgg Greuther Fürth mussten im Auswärtsspiel bie Fortuna Düsseldorf den späten 3:3-Ausgleich hinnehmen. Der Bischofsmaiser Thomas Pledl (rotes Trikot) hatte diesen Treffer vorbereitet. −Foto: imago images (2)/Montage: PNP


Die Spvgg Greuther Fürth hat am Freitagabend den Sprung auf Platz 3 der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Gegen Fortuna Düsseldorf kassierten die Franken spät den 3:3-Ausgleich. Mittendrin beim rasanten Duell waren zwei Niederbayern: der Windorfer Maxi Bauer und der Bischofsmaiser Thomas Pledl.

Durch ein Eigentor von Andre Hoffmann ging Fürth in Führung (26.). Der Ex-Münchner Julian Green legte drei Minuten später das 2:0 nach, Vorlagengeber war Branimir Hrgota (29.). Doch Düsseldorf – der Tabellendritte – ließ nicht locker und glich mit Treffern vor und nach der Halbzeit aus: Kenan Karaman (35.) erzielte den Anschlusstreffer, Kristoffer Peterson machte das 2:2 (49.). In Düsseldorf ging es weiter hin und her – Sebastian Ernst schoss die Gäste wieder in Front (53.).

Fortuna-Coach Uwe Rösler reagierte und brachte drei frische Kräfte auf einmal, unter anderem Mittelfeldmann Thomas Pledl, der für Felix Klaus in die Partie kam. Als die "Kleeblätter" um Innenverteidiger Maxi Bauer (20) sich schon nah am Sieg sahen, schlug Düsseldorf nochmals zu: Ausgerechnet Pledl war es, der den 3:3-Ausgleichstreffer durch Kevin Danso vorbereitete (83.).

Für die Fürther war es das dritte Spiel in Folge ohne Sieg. Mit einem Sieg über den SV Darmstadt 98 könnte Bayern-Besieger Holstein Kiel die Fürther einholen. − sli




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/profis/2.bundesliga/3895978_Windorfer-Bauer-feiert-schon-doch-der-Bischofsmaiser-Pledl-crasht-die-Kleeblatt-Party.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.