31.10.2020

Mit acht Treffern auf Platz 2: Kirchbergs Frauen schießen Vilslern ab



Nicht zu stoppen: Karin Friedrich (36, rechts) erzielte vier Treffer und ist mit Abstand beste Torjägerin der Bezirksoberliga. −Foto: Frank Bietau

Nicht zu stoppen: Karin Friedrich (36, rechts) erzielte vier Treffer und ist mit Abstand beste Torjägerin der Bezirksoberliga. −Foto: Frank Bietau

Nicht zu stoppen: Karin Friedrich (36, rechts) erzielte vier Treffer und ist mit Abstand beste Torjägerin der Bezirksoberliga. −Foto: Frank Bietau


Sie wollten unbedingt spielen und das haben die 30 Zuschauer zu sehen bekommen: Mit 8:0 haben die Fußballerinnen des SV Kirchberg im Wald am Samstagnachmittag ihr Heimspiel gegen den TSV Vilslern gewonnen – und damit Platz 2 in der Bezirksoberliga erobert.

Während sich alle anderen Kickerinnen bereits mehr oder weniger freiwillig in die Winterpause verabschiedeten, streiften die Kirchbergerinnen am Samstag nochmals das Trikot über. Das zahlte sich aus. Durch den klaren Sieg klettern die Fußballerinnen aus dem Landkreis Regen auf Platz 2 hinter dem 1.FC Passau. Allerdings hat die Mannschaft von Trainer Markus Biller zehn Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter, der jedoch eine Partie mehr ausgetragen hat.

Vilslern war gegen den neuen Rangzweiten in jedem Fall chancenlos. Angeführt von der Vierfachtorschützin Karin Friedrich (19 Saisontreffer) feierte die Biller-Truppe ihren höchsten Saisonsieg. Nun haben aber auch die Kirchbergerinnen offiziell Winterpause.

Tore: 1:0 Karin Friedrich (14.); 2:0, 3:0 Hanna Miedl (47., 58.); 4:0 Jasmin Wagner (66.); 5:0, 6:0 Friedrich (70., 72.); 7:0 Kerstin Winter (82.); 8:0 Friedrich (88.). − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/damen/damen/3829221_Mit-acht-Treffer-auf-Platz-2-Kirchbergs-Frauen-schiessen-Vilslern-ab.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.