13.10.2020

Corona-Hotspot im Landkreis Regen: Keine Beschränkung für den Sport – aber neue Zuschauerregelung



−Foto: Symbolbild/Andreas Lakota

−Foto: Symbolbild/Andreas Lakota

−Foto: Symbolbild/Andreas Lakota


Der Landkreis Regen hat sich in den vergangenen Tagen zum Corona-Hotspot entwickelt. Die Infektionszahlen steigen stark an, die 7-Tage-Inzidenz liegt nach Berechnungen des Landratsamts bei 90 (Stand: Montag). Wie angekündigt haben die Verantwortlichen bereits am Sonntag mit einer neuen Allgemeinverfügung reagiert. Von den Regeln betroffen sind die Gastronomie, Veranstaltungen, Pflegeeinrichtungen, Schulen und Kindertagesstätten. Die Sportler im Landkreis können dagegen aufatmen – die Allgemeinverfügung betrifft sie nicht.

Der Spiel- und Trainingsbetrieb kann so stattfinden wie bisher, bestätigt Heiko Langer, Pressesprecher des Landratsamts, auf Heimatsport-Nachfrage. "Momentan gibt es keine weitergehenden Einschränkungen für den Sport. Der Sport- und Trainingsbetrieb kann wie zuletzt stattfinden."

Zuschauer bei Sportereignissen im Landkreis sind dagegen wieder angehalten, sich an die neuen Regeln zu halten. "Die Allgemeinverfügung des Landkreises Regen verbietet den Besuch von Spielen nicht, jedoch wird die Größe der Zuschauergruppen, die nach der 7. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung zulässig wären, modifiziert", erklärt der Landratsamtssprecher.

Insofern sind Zuschauergruppen auf Angehörige des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartner, Partner einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandte in gerader Linie, Geschwister sowie Angehörige eines weiteren Hausstands beschränkt oder auf Gruppen von bis zu fünf Personen beschränkt. − fed




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/ueberregional/3811685_Corona-Hotspot-im-Landkreis-Regen-Keine-Einschraenkungen-fuer-den-Sport.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.