09.08.2020

Mit persönlicher Bestleistung: Passauer Entholzner springt zum Deutschen Meistertitel



Jubelte über seinen ersten nationalen Freilufttitel: Maximilian Entholzner vom LAC Passau. −Foto: Kiefner

Jubelte über seinen ersten nationalen Freilufttitel: Maximilian Entholzner vom LAC Passau. −Foto: Kiefner

Jubelte über seinen ersten nationalen Freilufttitel: Maximilian Entholzner vom LAC Passau. −Foto: Kiefner


Passauer Paukenschlag bei den Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig: Maximilian Entholzner (25, LAC Passau) hat sich am Sonntag den nationalen Titel im Weitsprung gesichert.

Der Athlet aus Kößlarn sprang 7,96 Meter und stellte damit seine persönliche Bestleistung aus dem Jahr 2018 ein. Bereits vor der Corona-Pandemie im Februar wurde Entholzner Deutscher Meister in der Halle. Jetzt hat er sich den ersten Freilufttitel gesichert.

Wobei es zunächst gar nicht gut aussah. Entholzner tat sich bei Wind von vorne lange sehr schwer. Sein ärgster Konkurrent Julian Howard (LG Region Karlsruhe) legte dagegen gleich im ersten Versuch 7,70 Meter vor. Der Passauer schien sich daran die Zähne auszubeißen. Vor seinem fünften und damit vorletzten Sprung lag Entholzner sogar außerhalb der Medaillenränge. Doch dann packte er einen Fabel-Sprung aus, dem Howard nichts mehr entgegenzusetzen hatte. − aug

Das Klassement:

1. Maximilian Entholzner (Passau) 7,96 m; 2. Julian Howard (Karlsruhe) 7,70; 3. Bennet Vinken (Hamburg) 7,57; 4. Max Kottmann (Stuttgart) 7,53; 5. Kai Kazmirek (Neuwied) 7,48; 6. Andreas Bechmann (Frankfurt/M.) 7,42; 7. Gianni Seeger (Gomaringen) 7,40; 8. Gianluca Puglisi (Königstein im Taunus) 7,36; 9. Vincent Vogel (Chemnitz) 6,83




URL: http://www.heimatsport.de/sportmix/3753775_Mit-persoenlicher-Bestleistung-Passauer-Entholzner-springt-zum-Deutschen-Meistertitel.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.