07.08.2020

Vier Tore und ein Schock: Schwere Mankowski-Verletzung überschattet Schalding-Sieg in Hankofen



Konnte nur mit Hilfe den Platz verlassen: Alexander Mankowski (M.) gestützt von Mitspieler Christian Piermayer (l.) und Physiotherapeut Johannes Duschl. −Foto: Stefan Ritzinger

Konnte nur mit Hilfe den Platz verlassen: Alexander Mankowski (M.) gestützt von Mitspieler Christian Piermayer (l.) und Physiotherapeut Johannes Duschl. −Foto: Stefan Ritzinger

Konnte nur mit Hilfe den Platz verlassen: Alexander Mankowski (M.) gestützt von Mitspieler Christian Piermayer (l.) und Physiotherapeut Johannes Duschl. −Foto: Stefan Ritzinger


Schaldings Sportchef Markus Clemens wollte über das Spiel selbst gar nicht mehr viele Worte verlieren, obwohl er viel Positives gesehen hatte beim 4:1 im Test gegen Bayernligist Hankofen. "In erster Linie nehmen wir einen wohl schwer verletzten Spieler mit", sagte Clemens erkennbar angefressen nach Abpfiff.

Nach einem heftigen Einsteigen eines Hankofener Spielers – dieser sah dafür nur Gelb – musste Alexander Mankowski (19) vom Platz getragen werden. "Wir rechnen mit einer schweren Knöchelverletzung", sagte Clemens, der sich über die "völlig unnötige" Aktion des Gegners ärgerte. Zum Zeitpunkt des Fouls – in der 79. Minute – stand es bereits 4:0 für den SVS.

Eine Fotostrecke vom Spiel sehen Sie hier

Dabei hätte der Abend so schön sein können für den Regionalligisten. Bei hochsommerlichen Temperaturen entwickelte sich ein durchaus intensives Spiel, in dem Schalding zwei Doppelschläge zum Sieger machen: In Minute 27 trifft Andreas Jünger aus kurzer Distanz zur Führung. Nur vier Minuten später scheppert es erneut im Tor der Hausherren. Daniel Zillner luchst Elija Härtl den Ball ab – der Zweikampf war wohl gerade noch regelkonform – und behält vor Keeper Maier die Nerven.

In der Halbzeit komplett runderneuert macht die Elf von Trainer Stefan Köck kurzen Prozess gegen Hankofener, denen zusehends die Puste ausgeht. Tobias Stockinger trifft aus 16 Metern flach (61.), Markus Gallmaier wenig später aus kurzer Distanz – 0:4 aus Sicht der Hausherren (68.). Dass Hankofen kurz vor Schluss durch Florian Sommersberger vom Elfmeterpunkt noch den Ehrentreffer erzielt (86.), dürfte zumindest auf Schaldinger Seite nach dem Mankowski-Schock kaum interessieren. Immerhin, sagt Sportchef Clemens: "Fußballerisch war es bis auf die erste Viertelstunde ein guter Test." − aug




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/regionalliga_bayern/3753229_Vier-Tore-und-ein-Schock-Schwere-Mankowski-Verletzung-ueberschattet-Schalding-Sieg-in-Hankofen.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.