26.06.2020

Gawlik-Hammer in Passau: Ex-Profi läuft nicht mehr für Black Hawks auf – zwei Neue kommen



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press


Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks, doch die Nachricht überrascht: Der ehemalige DEL-Champion Christoph Gawlik, erst im Januar aus Deggendorf in die Dreiflüssestadt gewechselt, beendet sein Engagement nach nur wenigen Monaten schon wieder – aus persönlichen Gründen, wie er im Gespräch mit der heimatsport.de erklärt. Näher will er darauf aber – noch – nicht eingehen.

Die Black Hawks wünschen Gawlik "für die Zukunft alles Gute." Nähere Gründe für die Trennung nennt der Verein nicht. Stattdessen präsentiert er zwei Neuzugänge für die wohl am 16. Oktober startende Oberliga-Saison. Die Passau Black Hawks haben die Verteidiger Milos Vavrusa (42) und Paul Pfenninger (20) unter Vertrag genommen. Der gebürtige Landshuter Paul Pfenninger wechselt vom DNL Team des EV Landshut zu den Passau Black Hawks.

"Wir haben mit Paul ein großes Talent und einen sehr gut ausgebildeten Verteidiger verpflichten können", freut sich Christian Zessack, sportlicher Leiter der Passau Black Hawks. Pfenninger war in der U20 Mannschaft des EV Landshut ein absoluter Leistungsträger. Dazu nahm Pfenninger als Kapitän der Mannschaft eine Führungsposition ein. Aufgrund seiner starken Leistungen wurde Pfenninger außerdem für die U17, U18 und U19 Nationalmannschaft nominiert. Pfenninger erzielte 2019/20 in 35 Spielen insgesamt 18 Scorerpunkte.

Mit Milos Vavrusa kommt zudem ein echter Routinier. Vavrusa wechselte 2007 nach Deutschland zum EC Peiting in die Eishockey Oberliga. Nach fünf Spielzeiten wechselte der Verteidiger in die 2. Bundesliga zum ESV Kaufbeuren. Es folgten Freiburg, Deggendorf und Duisburg als weitere Stationen. Für Freiburg und Deggendorf lief Vavrusa sowohl in der Oberliga als auch der 2. Liga/ DEL2 auf. Milos Vavrusa wechselt aus der Oberliga Nord von den Füchsen Duisburg in die Dreiflüsse Stadt. 13 Scorerpunkte in 36 Spielen konnte Vavrusa in der vergangenen Saison für sich verbuchen. "Milos ist ein sehr erfahrener Spieler, der die Oberliga in und auswendig kennt. Es ist wichtig, so einen Spieler und Typen in der Mannschaft zu haben. Insbesondere unsere jüngeren Spieler werden von Milos profitieren und viel lernen."

Der Kader der Passau Black Hawks ist mittlerweile auf 18 Spieler angewachsen. − czo/aug

Kader:
Tor: Ritschel, Filimonow
Verteidigung: Geiger, Stettmer, Platonow, Willaschek, Lehner, Pfenninger, Vavrusa
Angriff: Janzen, Deuschl, Schindlbeck, Pisarik, Sramek, Beck, Franz, Vöst, Böhm
Trainer: Ales Kreuzer




URL: http://www.heimatsport.de/eishockey/3715731_Gawlik-Hammer-in-Passau-Ex-Profi-laeuft-nicht-mehr-fuer-Black-Hawks-auf-zwei-Neue-kommen.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.