26.06.2020

Endlich wieder den Ball am Fuß: Waldkirchen startet Training – Boxleitner kommt schon im Sommer



Sichtlich Spaß hatten die Waldkirchener Spieler um Kapitän Martin Krieg, l., und Manuel Karlsdorfer beim ersten, kontaktlosen Training. −Fotos: Sven Kaiser

Sichtlich Spaß hatten die Waldkirchener Spieler um Kapitän Martin Krieg, l., und Manuel Karlsdorfer beim ersten, kontaktlosen Training. −Fotos: Sven Kaiser

Sichtlich Spaß hatten die Waldkirchener Spieler um Kapitän Martin Krieg, l., und Manuel Karlsdorfer beim ersten, kontaktlosen Training. −Fotos: Sven Kaiser


Die fußballfreie Zeit ist vorbei, die Kugel rollt wieder in! Nach dreimonatiger Pause im Zuge der Corona-Pandemie startete der TSV Waldkirchen am Donnerstagabend ins erste, kontaktfreie Training. 25 Spieler versammelten sich am Waldkirchener Kunstrasenplatz und freuten sich, ihrem Hobby wieder nachgehen zu können.

Trainer Anton Autengruber (51) machte sich im Vorfeld viele Gedanken, mit welchen Übungen er einerseits die strengen Abstandsregeln einhalten und andererseits den Spielern ein forderndes Training anbieten kann. "Wir haben uns ganz klar an die Richtlinien des Bayerischen Fußball-Verbands und des Deutschen Fußball-Bunds gehalten. Die Rückmeldungen der Spieler war durchwegs positiv, alle haben sich gefreut, endlich wieder die Kugel am Fuß zu haben."

Nach dem Aufwärmen und einer Laufschule mussten die Landesliga-Kicker einen Parcours mit vier Stationen durchlaufen, geübt wurde vor allem das Passspiel. Danach stand "Fußballtennis" auf dem Programm. Eine Spielform, bei der Technik und Koordination geschult wird. Verschiedene kontaktlose Spielformen und Torschusstraining rundeten die gut eineinhalb Stunden am Karoli ab.

Erstmals im Training dabei war auch ein alter Bekannter: Torwart Simon Boxleitner, dessen Wechsel vom FC Tittling schon länger feststeht, kehrt nun schon im Sommer an die alte Wirkungsstätte zurück – und verstärkt die TSV-Elf in den verbleibenden 13 Landesliga-Partien. "Der Wechsel ist in trockenen Tüchern", bestätigt Autengruber, der auch in den nächsten Wochen seinen Spielern ein kontaktloses Training anbieten will. "Es geht auch darum, dass sich die Spieler wieder sehen und treffen können." Trainiert werde noch auf freiwilliger Basis. Der Vorbereitungsstart der Waldkirchener richtet sich daran, ob – und vor allem wann – wieder Kontaktsport möglich ist. "Wir müssen schauen, wie sich die Lage in den nächsten Wochen entwickelt", sagt der TSV-Coach, der sich wünscht, endlich Klarheit zu haben. "Bislang beruht alles noch auf Vermutungen", sagt Autengruber. Niemand könne schließlich sagen, ob die Saison tatsächlich ab September wieder startet – so wie es der BFV derzeit vorsieht.

Fest steht schon jetzt: Leicht wird es nicht für die Waldkirchener. Mit elf Punkten zieren die Bayerwaldler das Tabellenende der Landesliga Südost und stehen damit schon mit einem Bein in der Bezirksliga. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt bereits elf Zähler. − fed




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/landesliga_suedost/3715720_Endlich-wieder-den-Ball-am-Fuss-Waldkirchen-startet-Training-Boxleitner-kommt-schon-im-Sommer.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.