13.02.2020

Vor dem Playoff-Start: Drachen-Trainer Christopher Malejew richtet den Fokus auf die Defensive


von Felix Drexler


Mit einer starken Defensive will ERC-Trainer Christopher Malejew in die Playoffs starten. Zunächst aber stehen für die bereits als Meister feststehenden Regener Drachen die letzten beiden Liga-Partien gegen Straubing und Würzburg an. −Foto: Christian Göstl

Mit einer starken Defensive will ERC-Trainer Christopher Malejew in die Playoffs starten. Zunächst aber stehen für die bereits als Meister feststehenden Regener Drachen die letzten beiden Liga-Partien gegen Straubing und Würzburg an. −Foto: Christian Göstl

Mit einer starken Defensive will ERC-Trainer Christopher Malejew in die Playoffs starten. Zunächst aber stehen für die bereits als Meister feststehenden Regener Drachen die letzten beiden Liga-Partien gegen Straubing und Würzburg an. −Foto: Christian Göstl


Mit einem Doppelspieltag endet für die Regener Red Dragons an diesem Wochenende der Ligabetrieb in der Bezirksliga-Gruppe 1. Am Freitag (Beginn: 20 Uhr) steht für den ERC zunächst das Derby beim EHC Straubing an, ehe am Sonntag (18 Uhr) das Schlusslicht vom ESV Würzburg zu Gast in der Franz-Zwiebel-Eishalle ist.

Das erste Ziel – die Meisterschaft – haben die Regener nach dem souveränen 5:2-Erfolg in Ingolstadt inzwischen in der Tasche, nun geht es für die Roten Drachen vorwiegend darum, sich bestmöglich auf die anstehenden Playoff-Spiele vorzubereiten. "Wir legen den Fokus vor allem auf die Defensive, wollen weniger Chancen zulassen, sicher stehen und versuchen, unsere Torhüter zu entlasten", sagt ERC-Trainer Christopher Malejew, der auch die beiden letzten Liga-Spiele motiviert und ehrgeizig angehen will und als Probe für die Aufstiegsrunde sieht. "Gerade das Derby gegen Straubing hat für uns eine hohe Bedeutung. Wir wollen beide Partien gewinnen und unseren Fans schönes Eishockey bieten."

Eine Woche später starten die Dragons dann schon in die Aufstiegsrunde – und haben als Meister zunächst Heimrecht. Qualifiziert sind die jeweils besten zwei Teams der vier Bezirksligen. Gespielt wird im Modus "Best of Three". Das Team, das zwei Spiele für sich entscheidet, zieht ins Halbfinale ein. Als Gegner in Frage kommen für den ERC der EHC Waldkraiburg, der DEC Inzell oder die SG Schliersee/Miesbach. Diese drei Mannschaften machen sich in der Bezirksliga Gruppe 2 die Meisterschaft und Platz zwei aus.




URL: http://www.heimatsport.de/eishockey/3604027_Vor-dem-Playoff-Start-Drachen-Trainer-Christopher-Malejew-richtet-den-Fokus-auf-die-Defensive.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.