10.02.2020

TSV Bogen: Drei Neuzugänge und ein Stürmer in der Hinterhand – Zwei Spieler haben sich abgemeldet



Eine von zwei Verstärkungen für die Defensive: Maximilian Gegenfurtner (am Boden) wurde vom 1.FC Bad Kötzting verpflichtet. −Foto: Frank Bietau

Eine von zwei Verstärkungen für die Defensive: Maximilian Gegenfurtner (am Boden) wurde vom 1.FC Bad Kötzting verpflichtet. −Foto: Frank Bietau

Eine von zwei Verstärkungen für die Defensive: Maximilian Gegenfurtner (am Boden) wurde vom 1.FC Bad Kötzting verpflichtet. −Foto: Frank Bietau


Steter Wechsel beim Fußball-Landesligisten TSV Bogen in der Winterpause: drei Neuzugängen stehen zwei Abgänge gegenüber, wie Sportdirektor Helmut Muhr mitteilt.

Mit Gürkan Ögütlü (27, TG Deggendorf) und Tobias Haumer (19, pausiert) haben sich während der Fußballpause zwei Spieler beim Tabellen-15. der Landesliga Mitte abgemeldet und weil laut Muhr mit Jonas Gruber (19, Kreuzbandriss) und Nikola Zeba (32, Meniskusverletzung) zwei Akteure langfristig fehlen werden, mussten die Bogener sich um Neuzugänge bemühen, betont der Sportdirektor, der drei Wintertransfers vermelden kann: Neben der bereits bekannten Zusage von Maximilian Gegenfurtner (21, 1.FC Bad Kötzting) haben sich Tobias Butzmann (22, VfB Straubing) und Marko Subara (23, 3. Liga Kroatien) den Rautenstädtern angeschlossen.

"Wir mussten in der Wintertransferperiode was machen. Durch die Verpflichtungen von Tobi und Max konnten wir den Defensivbereich verstärken und sind von der Stückzahl her auch wieder ordentlich besetzt", kommentiert Helmut Muhr. Mit dem zentralen Mittelfeldspieler Marko Subara (23), der in Straubing wohnt, habe man zudem einen "sehr interessanten Spieler hinzugewinnen" können, so Muhr. Der Kroate habe in den ersten Trainingseinheiten einen guten Eindruck hinterlassen. Der Sportdirektor verrät zudem, dass man noch mit einem aktuell vertragslosen Stürmer in Verbindung stehe und womöglich bald eine weitere Verstärkung präsentieren könne.

Die Arbeit für den Klassenerhalt haben die Bogener bereits aufgenommen, am Samstag unterlagen sie im ersten Testspiel dem Bayernligisten ASV Cham knapp (0:1). Für die kommenden Monate fordert Sportdirektor Muhr ein: "Das A und O wird für uns eine gezielte Vorbereitung, wir haben alles selber in der Hand. Ich erwarte von der Truppe die Grundtugenden Fleiß, Leidenschaft und die nötige Portion Selbstüberzeugung. Vor allem im Trainingslager in Pilsen wollen wir uns auf die anstehende Rückrunde einschwören, eine nicht einfache aber zugleich tolle Aufgabe, mit der die Truppe wachsen kann."

Bis zum ersten Pflichtspiel am 7. März bei der Spvgg Pfreimd (Nachholpartie) bestreitet der TSV Bogen drei weitere Testspiele: beim TSV Waldkirchen (Samstag, 15. Februar), der Spvgg Landshut (Montag, 17. Februar) und Spvgg Ruhmannsfelden (22. Februar). Außerdem steht von 27. Februar bis 1. März ein Trainingslager im tschechischen Pilsen auf dem Programm. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/landesliga_mitte/3600206_TSV-Bogen-Drei-Neuzugaenge-und-ein-Stuermer-in-der-Hinterhand-Zwei-Spieler-haben-sich-abgemeldet.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.