23.11.2019

Fußball-Wahnsinn dank Ex-Burghauser Weiß: Türkgücü gewinnt in Unterzahl ein völlig irres Spiel



Der Matchwinner wird auf Händen getragen: Die TG-Spieler feiern Siegtorschütze Dominik Weiß. −Foto: Butzhammer

Der Matchwinner wird auf Händen getragen: Die TG-Spieler feiern Siegtorschütze Dominik Weiß. −Foto: Butzhammer

Der Matchwinner wird auf Händen getragen: Die TG-Spieler feiern Siegtorschütze Dominik Weiß. −Foto: Butzhammer


Wer solche Spiele gewinnt, der wird Meister! Regionalliga-Primus Türkgücü München hat am Samstag in Memmingen ein irres Fußballmatch gewonnen. Der Tabellenführer lag bis zur 91. Minute mit 2:3 zurück – und siegte am Ende trotz Unterzahl noch mit 4:3. Matchwinner war der Ex-Burghauser Dominik Weiß, der in der 95. Minute einen Flugkopfball versenkte und für einen kollektiven Jubelrausch im Lager der Münchner sorgte.

1531 Zuschauer in Memmingen wurden Zeuge eines denkwürdigen Spiels. Der heftig in der Krise steckenden Gastgeber spielte eine starke erste Halbzeit und führte verdient. Nach der Pause erhöhte der Favorit die Schlagzahl – und alles schien seinen gewohnten Lauf zu nehmen. Die Gäste drehten das Spiel und sahen sich schon auf der Siegerstraße. Doch Memmingen gab nicht auf – im Gegenteil. Die Heimelf gab nun Vollgas und schockte Türkgücü mit einem Doppelschlag. Der Primus wackelte jetzt, und fiel nur nicht, weil Keeper Franco Flückiger zwei überragende Paraden zeigte. Als jedoch wenig später Azur Velagic mit Gelb-Rot vom Platz musste, schien die Pleite der Gäste besiegelt.

Doch es kam anders: Der Spitzenreiter warf nochmals alles nach vorne – und bekamen in Minute 90 einen Elfmeter. Kasim Rabihic versenkte, doch Schiedsrichter Andi Hartl (Hacklberg) ließ die Ausführung wiederholen. Im zweiten Versuch zeigte Rabihic dann Nerven und scheiterte an Keeper Thiel. Türkgücü ließ sich aber auch von diesem Rückschlag nicht aus der Ruhe bringen und bestürmte weiter mit voller Wucht das FCM-Tor.

Der Lohn für diese riesige Moral: Der Deggendorfer Marco Holz traf in der ersten Minute der Nachspielzeit zum 3:3. Und es kam noch besser für TG: Holz flankt, der kleine Dominik Weiß setzt zum Flugkopfball an − und versenkt die Kugel tatsächlich im Netz. Der Rest war eine einzige Jubelexplosion, denn auch die Profis aus München wissen: Wer solche Spiele gewinnt, der wird am Ende wohl Meister ... − red

Tore: 1:0 Olcay Kücük (12.), 1:1 Kasim Rabihic (54.), 1:2 Patrick Hasenhüttl (67.), 2:2 Natsuhiko Watanabe (73.), 3:2 Marco Nickel (77.), 3:3 Marco Holz (90+1.), 3:4 Dominik Weiß (90. +5)




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/regionalliga_bayern/3522822_Fussball-Wahnsinn-dank-Ex-Burghauser-Weiss-Tuerkguecue-gewinnt-in-Unterzahl-ein-voellig-irres-Spiel.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.