13.10.2019

Viermal Seidl: Künzing führt SVS II vor – Salzweger Heim-Gala – Grafenau abgeklärt



Vier Mal war Künzings Christian Seidl (rechts beim 6:0-Sieg seines Vereins am Reuthinger Weg erfolgreich, einmal traf Alexander Wittenzellner. −Foto: Lakota

Vier Mal war Künzings Christian Seidl (rechts beim 6:0-Sieg seines Vereins am Reuthinger Weg erfolgreich, einmal traf Alexander Wittenzellner. −Foto: Lakota

Vier Mal war Künzings Christian Seidl (rechts beim 6:0-Sieg seines Vereins am Reuthinger Weg erfolgreich, einmal traf Alexander Wittenzellner. −Foto: Lakota


Der FC Künzing ist in diesen Oktober-Tagen nicht zu bremsen. Am Sonntag feierte die Prebeck-Elf im Spitzenspiel der Bezirksliga Ost einen glatten Auswärtsspiel am Reuthinger Weg. Dritter Sieg im dritten Spiel dieses Monats (17:2 Tore). Auch Salzweg zeigte sich bei herrlichem Spätsommerwetter in Galaform.

SV Schalding II – Künzing 0:6: Die Gäste waren stets einen Schritt schneller und führten nach zwei blitzsauberen Angriffen über den rechten Flügel schnell mit 2:0. Auch danach kontrollierten die Römer angeführt von den überragenden Alexander Wittenzellner und Christian Seidl das Spiel und schossen bis zur Pause einen verdienten 5:0-Vorsprung heraus. In der zweiten Halbzeit ließe es die Gäste dann ruhiger angehen, aber Toptorjäger Seidl hatte noch nicht genug: In der 85. Minute knallte er den Ball aus 16 Metern genau in den Winkel – der krönende Abschluss der nächsten Künzinger Tor-Gala. Tore: 0:1 Patrick Pfisterer (3.); 0:2 Alexander Wittenzellner (6.); 0:3, 0:4, 0:5, 0:6 Chr. Seidl (22., 31., 36., 85.). SR Marco Öttl (Oberpolling); 220 Zuschauer.

Salzweg – Degernbach 5:0: Am Ende einer ausgeglichenen ersten Halbzeit legte der FC Salzweg durch eine Freistoßtreffer von Christian Resch (43.) und dem 2:0 von Matthias Stockinger (45.) den Grundstein zum Kantersieg. Nach der Pause zogen die Gastgeber das Tempo an und legten in Person von Simon Saxinger (71.), Alexander Breu (76.) und Alexander Resch (82.) vor 150 Zuschauern drei Tore zum hochverdienten Heimsieg nach. Gelb-Rot: Lukas Grüneisl (D., 84.); Tore: 1:0 Christian Resch (43./Freistoß); 2:0 Matthias Stockinger (45.); 3:0 Simon Saxinger (71.); 4:0 Alexander Breu (76.); 5:0 Alexander Resch (82.). SR Jonas Unterholzner (Velden); 150.

Einen glatten Pflichtsieg feierte der FC Salzweg im Heimspiel gegen Degernbach. −Foto: Sven Kaiser

Einen glatten Pflichtsieg feierte der FC Salzweg im Heimspiel gegen Degernbach. −Foto: Sven Kaiser

Einen glatten Pflichtsieg feierte der FC Salzweg im Heimspiel gegen Degernbach. −Foto: Sven Kaiser


TG Straubing – Ruhmannsfelden 2:4 / Die Spvgg Ruhmannsfelden surft in der Bezirksliga Ost weiter auf der Erfolgswelle. Zum Rückrundenauftakt am gestrigen Sonntagnachmittag besiegten die Lerchenfeldkicker Türk Gücü Straubing mit 4:2 – für die Stern-Elf ist es bereits der fünfte Sieg in Serie, mit dem sie sich in der Tabelle auf Rang drei verbessert. Allerdings: Die Bayerwäldler machten sich in der Gäubodenstadt das Leben selber schwer. Nach einer souveränen 3:0-Führung kam Straubing nochmal auf 3:2 heran. Der kurz zuvor eingewechselte Matthias Pauli war es, der den letztlich verdienten 4:2-Endstand besorgte. Zuvor trafen Dennis Edenhofer (5.), Stefan Früchtl (19.) und Michael Wittenzellner (51.) für die Spielvereinigung. Für Straubing verkürzten Dragos Baciu per Elfmeter (59.) und Lorent Dobruna (63.). "Wir haben sehr gut angefangen, waren die bessere und aktivere Mannschaft. Letztlich haben wir aber doch zu wenig aus unserer Überlegenheit gemacht und zu viele Chancen vergeben", sagt Ruhmannsfeldens Sportlicher Leiter Alois Wittenzellner. "So haben wir die Straubinger zurück ins Spiel kommen lassen. Nach dem Anschlusstreffer haben sie sogar noch die Chance zum Ausgleich – wir müssen also am Ende froh sein über die drei Punkte." Tore: 0:1 Dennis Edenhofer (5.); 0:2 Stefan Früchtl (19.); 0:3 Michael Wittenzellner (51.); 1:3 Dragos Baciu (59./Elfmeter); 2:3 Lorent Dobruna (63.); 2:4 Matthias Pauli (75.). SR Andreas Poxleitner (Finsterau); 150.

Perlesreut – Grafenau 1:3: In einem fairen und flotten Bezirksliga-Spiel ging der heimische Tabellenletzte früh in Führung und hatte durch Torschütze Julian Poschinger sogar die große Chance auf 2:0 zu erhöhen. Der 21-Jährige vergab und das bestrafte der Spitzenreiter wenige Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff. Nach einem schönen Angriff gelang den Stodbärn der Ausgleich. Ein Treffer, der bei den Perlesreutern Wirkung zeigte, denn nach Wiederanpfiff agierte die Url-Elf zu unkonzentriert und fing sich binnen neun Minuten zwei Treffer von Grafenaus Torjäger Ondrej Sima. Danach drückte die Heimelf, konnte die starke Gäste-Abwehr allerdings nicht mehr bezwingen. In der 89. Minute rettete Spielertrainer Thomas Beyer auf der Torlinie und verhinderte so gerade noch den Anschlusstreffer. Tore: 1:0 Julian Poschinger (5.); 1:1 Daniel Ranzinger (43.); 1:2, 1:3 Ondrej Sima (51., 60.). SR Stefan Dorfner (Falkenfels); 250.

Hier gibt’s die Berichte von den Samstagsspielen. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/ueberregional/bezirksliga_ost_ndb./3477854_Kuenzing-fuehrt-Schalding-II-vor-Auch-Salzweg-feiert-einen-Kantersieg-Ruhmannsfelden-mit-Muehe.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.