13.10.2019

Volleyball-Party in Gotteszell: VVG stürzt Spitzenreiter Zirndorf – und will vorne angreifen


von Felix Drexler


Erleichterung und pure Freude: Die Volleyballerinnen aus Gotteszell feierten am Samstag vor knapp 100 Zuschauern einen 3:1-Sieg gegen den TSV Zirndorf. −Foto: Helmut Müller

Erleichterung und pure Freude: Die Volleyballerinnen aus Gotteszell feierten am Samstag vor knapp 100 Zuschauern einen 3:1-Sieg gegen den TSV Zirndorf. −Foto: Helmut Müller

Erleichterung und pure Freude: Die Volleyballerinnen aus Gotteszell feierten am Samstag vor knapp 100 Zuschauern einen 3:1-Sieg gegen den TSV Zirndorf. −Foto: Helmut Müller


Die Gotteszeller Volleyballerinnen sind endgültig angekommen in der Regionalliga! Nach dem durchwachsenen Start und der 2:3-Niederlage in Obergünzburg durften die VVG-Spielerinnen am Samstagabend vor heimischer Kulisse wieder einen Sieg bejubeln. Die Bayerwäldlerinnen behielten in einem spannenden und mitreißenden Match gegen Spitzenreiter Zirndorf mit 3:1 (25:20, 25:17, 23:25, 25:19) die Oberhand und machen damit auch in der Tabelle einen Sprung auf Rang drei.

Vor vollen Rängen und knapp 100 Zuschauern in der engen Mehrzweckhalle kommt Gotteszell gut in die Partie, spielt tollen Volleyball und holt sich die ersten beiden Sätze. "Wir sind gut gestartet, zeigten gutes Aufschlag- und Annahmespiel", sagt VVG-Trainer Johannes Schwarz (26).

Die Gäste aus Mittelfranken, immerhin Tabellenführer, zeigen zunächst nur wenig Gegenwehr. Das ändert sich im dritten Spielabschnitt, den die Zirndorferinnen knapp, aber verdient mit 25:23 gewinnen. "Da machten wir plötzlich wieder zu viele Fehler, die Zirndorf eiskalt ausnutzte", so Schwarz.

Das Spiel steht auf der Kippe – zumal sich nun auch die Gäste gegenseitig anfeuern und jeden Punktgewinn feiern. Doch am Ende behält der VVG die Ruhe, kämpft sich zurück, schnappt sich letztlich auch Satz vier – und gewinnt damit die Partie. Nach dem ersten Saisondreier blicken die Gotteszeller Verantwortlichen nun positiv auf die anstehenden Aufgaben. "Wir müssen uns vor keiner Mannschaft in dieser Liga verstecken und können vorne mitspielen", sagt Schwarz. "Dazu ist es aber wichtig, dass wir die Leistungen Woche für Woche konstant abrufen und verletzungsfrei bleiben." Am Sonntag (Beginn: 16 Uhr) sind die Gotteszellerinnen zu Gast beim SV Esting.




URL: http://www.heimatsport.de/sportmix/3477835_Volleyball-Party-in-Gotteszell-VVG-stuerzt-Spitzenreiter-Zirndorf-und-will-vorne-angreifen.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.