01.09.2019

Kuriosum in der KL Passau: Alle Gastmannschaften siegen – Mauth überrollt auch Kößlarn – Westler überraschen



Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher

Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher

Obenauf mit 1:0 war schließlich die DJK Passau-West (hier Philipp Roos) in Tiefenbach (Alexander Grünberger, Nr. 45, und Johannes Treml (hinten). −Foto: Escher


Der TSV Mauth schwimmt weiter auf der Erfolgswelle: Der Aufsteiger feierte nach dem 5:1-Sieg in Tittling mit 5:0 auch in Kößlarn einen souveränen Erfolg und steht nach sieben Spielen auf Rang 1. Bemerkenswert an diesem Spieltag: Die Gastmannschaften nahmen alle Punkte mit. So auch der SV Garham mit dem 3:2 beim Tabellennachbarn Hohenau. Mit im Rennen ist auch wieder der FC Vilshofen nach einem 2:1-Erfolg in Vornbach.

Den Passauer Westlern gelang ein überraschender 1:0-Sieg in Tiefenbach – der dortige FC DJK rutschte damit auf den dritten Absteigerplatz zurück, nachdem der Neulingskollege der Passauer, DJK Eberhardsberg, aus Neßlbach mit einem 2:1-Sieg abzog.

Kößlarn – Mauth 0:5: Die Gäste übernahmen vom Anstoß weg das Kommando und dominierten das Spiel. Kößlarn stemmte sich dagegen, blieb aber glücklos. Ein auch in der Höhe verdienter Sieg für Mauth. Tore: 0:1 Alexander Lenz (17.); 0:2 Korbinian Tolksdorf (45.+1); 0:3 Christian Fuchs (48.); 0:4 Tolksdorf (64.); 0:5 Michael Segl (78.). SR Thomas Plötz (Neuhausen/Offenberg); 100.

Tiefenbach – Passau-West 0:1: In einem insgesamt sehr schwachen Kreisligaspiel gelang beiden Mannschaften wenig. Tiefenbach hatte zwar deutliche Feldvorteile, war aber erneut ineffektiv und insgesamt ungefährlich. Im gesamten ersten Abschnitt gab es nur eine gute Gelegenheit (Grünberger vergab aus aus kurzer Distanz). Im zweiten Abschnitt das selbe Bild. Der Treffer des Tages gelang Nico Becher in der 64. Minute, als er einen Konter per Lupfer abschloss. Tiefenbach versuchte danach alles, biss sich aber an den wacker kämpfenden Gästen die Zähne aus. Insgesamt ein etwas schmeichelhafter Sieg für die Gäste. SR Stefan Buchstaller (SG Post Straubing/Kagers); 100.

Vornbach – Vilshofen 1:2: Ein glücklicher Sieg für Vilshofen. Vornbach agierte 65 Minuten in Unterzahl, war aber spielbestimmend und kämpfte aufopferungsvoll. Der Gast wollte das Ergebnis weitestgehend nur verwalten. Tore: 0:1 Alois Eberle (20./Elfmeter); 0:2 Dominik Bauer (27.); 1:2 Eigentor Bauer (83.). Rot: Josef Kirchner (24.), Gelb-Rot: Fabian Fruth (beide Vo./85.); SR Christoph Kirchberger (Nottau); 150.

Hohenau – Garham 2:3: Eine desolate Leistung der Heimelf, die nichts investierte, um dieses Spiel zu gewinnen. Die Gäste taten sich leicht, die Fehler der Hintermannschaft luden sie zum Toreschießen ein. Ein kleines Aufbäumen der Hohenauer zur kurzzeitigen 2:1-Führung war letztlich zu wenig. Tore: 0:1 Thomas Schmidt (41.); 1:1 Eigentor Ulrich Gönczi (60.); 2:1 Jakob Moosbauer (61.); 2:2 Lukas Rader (65.); 2:3 Thomas Schmidt (90.). SR Julian Jedersberger (Nammering); 150.

Riedlhütte – Hauzenberg II 1:3: Zwei spielerisch gleichwertige Teams prallten hier aufeinander. Riedlhütte zeigte eine starke Einstellung, dem Adam-Team fehlte aber ein Vollstrecker. Die besten Chancen vergab Alex Lentner in der 57. und 59. Minute. Hauzenberg war kaltschnäuziger und nahm daher die Punkte mit. Gelb-Rot: Daniel Krinninger (H/85.). Tore: 0:1 Maximilian Anetzberger (55.); 0:2 Benedikt Fürst (65.); 0:3 Bastian Parzer (70.); 1:3 Julian Beer (88.). SR Jan Eringer (Künzing); 150.

Neßlbach – Eberhardsberg 1:2: Eine schwache Leistung der Heimelf. Eberhardsberg verdiente sich den Sieg auf Grund einer kämpferisch starken Leistung. Die Gäste erzielten ihre Treffer durch einen abgefälschten Schuß, der sich hinter DJK-Schlussmann Florian Biering ins Tor senkte und nach einem Fehler in der Abwehr der Hausherren. Neßlbach wachte zu spät auf, hatte aber nach dem Anschlusstreffer kurz vor Schluss noch Pech mit einem Lattentreffer. Im Spiel nach vorne war die Altmann-Elf jedoch über weite Strecken zu harmlos. Tore: 0:1 Julian Pollner (16.); 0:2 Tobias Krenn (65.); 1:2 Michael Bloch (86.). SR Martin Kagermeier (Pondorf); 140. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/kreisliga_passau/3433856_Kuriosum-in-der-KL-Passau-Alle-Gastmannschaften-siegen-Mauth-ueberrollt-auch-Koesslarn-Westler-ueberraschen.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.