13.08.2019

16:2 nach 0:2-Rückstand: Achtfacher Stefan Lux schießt Tiefenbach II zu kuriosem Sieg



Er kann‘s halt: Stefan Lux traf gegen den VfB Passau-Grubweg II acht Mal. −Foto: Mike Sigl

Er kann‘s halt: Stefan Lux traf gegen den VfB Passau-Grubweg II acht Mal. −Foto: Mike Sigl

Er kann‘s halt: Stefan Lux traf gegen den VfB Passau-Grubweg II acht Mal. −Foto: Mike Sigl


Vielversprechend hatte die Reserven-Partie der A-Klasse Passau für den VfB Passau-Grubweg II gegen Tiefenbach II begonnen. Das Ende war freilich recht deprimierend. Nach elf Minuten führten die Schneckenberger durch zwei Treffer von Reinhard Scholz noch mit 2:0. Danach nahm das Unheil aus Hausherren-Sicht seinen Lauf.

Bis zur Pause drehte die Kreisliga-"Zweite" das Match und zog auf 5:2 davon. Im zweiten Abschnitt war das Geschehen ganz einseitig. 16:2 (!) hieß es am Ende für die Tiefenbacher, die ja in der letzten Spielzeit noch "selbstständig" in der Kreisklasse Passau gekickt hatten. Besonders unerbittlich war im Team der Gäste Stefan Lux. Der 35-jährige Routinier, der nach der vergangenen Saison seine Karriere offiziell beendet hatte, war hier als "Aushilfe" äußerst aktiv und traf gleich acht Mal ins Schwarze. Beim ersten Kreisligaspiel dieser Runde hatte der 1,90 m lange Stürmer übrigens die Tiefenbacher "Erste" schon gegen Neßlbach in letzter Minute zum 2:1-Sieg geschossen.

Thomas Garhammer mit vier Treffern, Stefan Weissbarth (3) und Josef Moritz steuerten die weiteren Tiefenbacher Tore zu diesem Schützenfest bei. Offenbar ist der "zweite Anzug" des FC-DJK doch eine Nummer zu groß für diese Reserve-Staffel. Das erste Saisonspiel wurde nämlich auch gegen Neukirchen v.W. II bereits zweistellig gewonnen (13:0). Gut vorstellbar, dass die SG Neuhaus/Sulzbach II am Samstag (12.45 Uhr) mit einem ganz mulmigen Gefühl in Tiefenbach auflaufen wird. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/a_klasse_passau/3415987_160-nach-02-Rueckstand-Achtfacher-Stefan-Lux-schiesst-Tiefenbach-I-zu-kuriosem-Sieg.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.