22.04.2019

Mauther Fuchs stiehlt Schönberg die Punkte – Hinterschmiding zittert und SG Neudorf bleibt torlos



Mit seinen Saisontoren 19, 20 und 21 hat Mauths Christian Fuchs (links) im Heimspiel seines TSV gegen Schönberg um Matthias Killinger den Sieg (4:1) fast im Alleingang herausgeschossen. −Foto: Alexander Escher

Mit seinen Saisontoren 19, 20 und 21 hat Mauths Christian Fuchs (links) im Heimspiel seines TSV gegen Schönberg um Matthias Killinger den Sieg (4:1) fast im Alleingang herausgeschossen. −Foto: Alexander Escher

Mit seinen Saisontoren 19, 20 und 21 hat Mauths Christian Fuchs (links) im Heimspiel seines TSV gegen Schönberg um Matthias Killinger den Sieg (4:1) fast im Alleingang herausgeschossen. −Foto: Alexander Escher


Seit rund 400 Minuten ohne eigenen Treffer ist die DJK Hinterschmiding, die in der Kreisklasse Freyung am Ostermontag gegen Haus i.W. die zweite 0:5-Klatsche in Serie kassiert hat und wieder angekommen ist im Abstiegskampf. Denn gleichzeitig gewann die SG Preying/Tittling in Neudorf und ist als aktueller Abstiegsrelegant bis auf einen Punkt dran an "Schmiding". Gleichzeitig baute die Gratzl-Elf ihren Vorsprung auf die Schlusslichter der Liga, SSV Jandelsbrunn und SV Kumreut (jeweils unentschieden), auf fünf Punkte aus. Mindestens eine Vorentscheidung im Kampf gegen den Abstieg! Unverändert ist das Tabellenbild an der Spitze: Mauth und Schönberg gewannen souverän. Ein äußerst erfolgreiches Wochenende hat die SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel hinter sich, sie gewann zwei Mal und blieb dabei ohne Gegentreffer. Dadurch hat die Mannschaft von Trainer Reinhold Traxinger nur mehr einen Punkt Rückstand auf den Rangdritten Grafenau II.

Mauth – Schönberg 4:1: Die Gäste gingen früh in Führung, aber den Mann des Tages und Mauther Dreifachtorschützen Christian Fuchs bekamen sie danach einfach nicht in Griff. Der Mauther Sieg ist verdient, auch wenn sich die Lenz-Elf den Luxus leistete und mehrere Torchancen leichtfertig vergab. Darunter einen Strafstoß, den Dominik Bernhardt über das Tor drosch. Tore: 0:1 Matthias Killinger (8.); 1:1, 2:1, 3:1 Christian Fuchs (15., 48., 61.); 4:1 Alex Lenz (80.). SR Tobias Fischer (Perlesreut); 200 Zuschauer.

Schönbrunn – Zenting 2:0: Ein nie gefährdeter Sieg der Heimelf. Gäste-Tormann Daniel Schneider, der ohne gegnerisches Einwirkung umknickte und mit dem Rettungsdienst abtransportiert werden musste, wünscht die SG gute Besserung und baldige Genesung. Tore: 1:0 Marco Dirndorfer (45.+3/FE); 2:0 Tony Böhme (80.). SR Max Frank (Büchlberg); 160.

Grafenau II – Jandelsbrunn 0:0: Ein äußerst schwaches Spiel endete zurecht unentschieden. Die besseren Torchancen hatten noch die Gäste. Die gute Nachricht: Grafenau II (vier Niederlagen nacheinander) und Jandelsbrunn (fünf) konnten ihre Niederlagen-Serien stoppen. SR Richard Perl (Kirchdorf); 60.

SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel – Thurmansbang 1:0: In einer guten und temporeichen Kreisklassenpartie landeten die Gastgeber gegen eine spielstarke Gäste-Elf auf Grund der größeren Spielanteile und vor allem einem klaren Chancenplus einen knappen, aber verdienten Heimsieg. Gelb-Rot: Marek Kramsky (T., 78./Unsportlichkeit). Tor: Manuel Sonnleitner (61./FE). SR Julian Hoffmann (Haag); 100.

Hinterschmiding – Haus i.W. 0:5: Die heimische DJK hatte durch Patrick List die Riesenchance zum 1:0. Danach kam der SV Haus besser ins Spiel und lag bis zur Halbzeitpause mit 3:0 vorne. Spätestens nach einem verwandelten und aus Sicht der Gastgeber fragwürdigen Elfmeter zum 0:4 war die Partie endgültig entschieden. Gelb-Rot: Alexander Raab (Hinterschm., 83.). Tore: 0:1, 0:2 Daniel Pauli (16., 32.); 0:3 Zdenek Frana (41.); 0:4 Marcel Biller (57./Elfmeter); 0:5 Petr Kopp (84.). SR Alexander Fenzl (Böhmzwiesel); 100.

Kumreut – SG Bischofsreut/Altreichenau 2:2: Ein glücklicher Punktgewinn für die Gäste, weil der SVK etwas mehr vom Spiel und die besseren Torchancen hatte. Außerdem gelang der Ausgleichstreffer für die SG erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. Tore: 0:1 Veit Wagner (42.); 1:1, 2:1 Andreas Rötzer (65., 82.); 2:2 Christopher Spannbauer (90.+3). SR Freddy Jedersberger (Nammering); 120.

SG Neudorf/Neuschönau – SG Preying/Tittling II 0:1: Es bleibt dabei, die SG Neudorf/Neuschönau kann 2019 offenbar kein Tor schießen. In der ersten Halbzeit vergab die Klingeis-Elf drei glasklare Möglichkeiten und geriet dann nach Wiederanpfiff und einem Fehlpass sogar in Rückstand. Danach flachte die Partie ab und die Gäste feierten einen im Abstiegskampf immens wichtigen Auswärtssieg Tor: Georg Gratzl (51.): SRin Teresa Küblböck (Schönbrunn); 70.

NachholspielSG Neudorf – SG Waldkirchen II 0:4: In einem ansonsten ausgeglichenen Spiel zweier personell arg dezimierten Teams siegten die Gäste nach zwei Doppelschlägen verdient. Die heimische SG blieb dabei zum vierten Mal nacheinander ohne eigenen Treffer. Tore: 0:1 Christian Gibis (41.); 0:2 Fatoma Diarra (44.); 0:3 Hannes Gründinger (82.); 0:4 Manuel Sonnleitner (84./FE). SR Johann Hofbauer (Garham); 55. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/kreisklasse_freyung/3299811_Mauther-Fuchs-stiehlt-Schoenberg-die-Punkte-Hinterschmiding-zittert-und-SG-Neudorf-bleibt-torlos.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.