02.01.2019

Bauer und Freund verpflichtet: DJK Fürsteneck freut sich über neuen Trainer und Mittelfeldspieler



Mehr Gefahr bei Standardsituation erhoffen sich die DJK-Verantwortlichen durch die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Manuel Freund. −Fotos: Sven Kaiser

Mehr Gefahr bei Standardsituation erhoffen sich die DJK-Verantwortlichen durch die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Manuel Freund. −Fotos: Sven Kaiser

Mehr Gefahr bei Standardsituation erhoffen sich die DJK-Verantwortlichen durch die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Manuel Freund. −Fotos: Sven Kaiser


Mit neuem Trainer und einem verstärkten Kader will Fußball-A-Klassist DJK Fürsteneck im Frühjahr nochmal richtig angreifen im Kampf um Platz 2 (Relegationsrang) in der A-Waldkirchen. Harald Bauer (36), der erst vor wenigen Tagen seinen Abschied beim Kreisklassisten SV Hutthurm erklärte, wird neuer Coach und vom Nachbarn SV Perlesreut kommt Mittelfeldspieler Manuel Freund (25), wie Abteilungsleiter Patrick Draxinger mitteilt.

"Wir haben Harrys Weg schon länger verfolgt und sind der Meinung, dass er die richtige Lösung für unsere Situation ist", erklärt der Fürstenecker Fußballchef Draxinger. Die DJK war seit November auf Trainersuche als Bernhard Meisl (53) sein Amt zur Verfügung stellte. Eine Verpflichtung von Bauer hat sich angeboten. Der 36-Jährige wohnt mit seiner Familie nur fünf Minuten vom DJK-Sportgelände entfernt und seine Kinder spielen in der E-Jugend des Vereins. Deshalb haben sich die DJK-Vereinschefs dazu entschlossen, nach mehreren internen Trainer-Lösungen – mit Christian Küblböck, Florian Wagner oder Meisl – diesmal einen Mann zu verpflichten, der bislang weder als Spieler noch als Trainer mit der DJK Fürsteneck zu tun hatte. "Harald soll neuen Schwung in die Mannschaft bringen und außerdem hat er in Röhrnbach schon bewiesen, dass er mit einer jungen Mannschaft arbeiten kann", betont Draxinger.

Mehr Konstanz in den Leistungen lautet die Aufgabe an den neuen Trainer Harald Bauer.

Mehr Konstanz in den Leistungen lautet die Aufgabe an den neuen Trainer Harald Bauer.

Mehr Konstanz in den Leistungen lautet die Aufgabe an den neuen Trainer Harald Bauer.


Kommenden Freitag wird Harald Bauer den Spielern seine Pläne vorstellen. Zunächst soll er das Team bis Saisonende trainieren, merkt Draxinger an und stellt eine längerfristige Zusammenarbeit in Aussicht. Das dürfte für den Fall gelten, wenn es die Fürstenecker Kicker unter Bauer in den restlichen acht Spielen der Saison 2018/2019 schaffen, den Rückstand auf Platz 2 und den TSV Wegscheid (aktuell sechs Punkte) aufzuholen. "Es wird zwar schwer, aber in den Gesprächen mit Harald haben wir festgestellt, dass er noch an die Chance glaubt und wir hart dafür arbeiten werden", kündigt Patrick Draxinger an.

Beginnend mit dem ersten Frühjahrsspiel (31. März bei SV Hintereben II) wird ein neuer Spieler im DJK-Trikot auflaufen: Manuel Freund vom SV Perlesreut. Der 25-Jährige stand seit längerer Zeit mit den Fürsteneckern in Kontakt und ein früherer Wechsel war nur knapp gescheitert. Nun wird sich der Mittelfeldspieler mit toller Schusstechnik dem Verein anschließend. Freund lief für den SVP bereits in Bezirks- und Kreisliga auf. In der laufenden Saison spielte er allerdings überwiegend in der Perlesreuter A-Klassen-Mannschaft (zwölf Spiele/sechs Tore). "Wir erhoffen uns von ihm insbesondere bei Standards mehr Torgefahr", kommentiert Draxinger.

Aktuell befinden sich die Fürstenecker Fußballer noch im Hallentraining, das der langjährige Stammtorwart Christopher Gaier betreut. Am Mittwoch nimmt die Mannschaft in Salzweg am Beutlhauser Cup teil. Die Vorbereitung unter Harald Bauer beginnt Mitte Februar. Dann mit insgesamt vier Testspielen: DJK Eintracht Patriching (23. oder 24. Februar), SG Hochwinkl/Wildenranna (3. März), Batavia Passau (10. März) und DJK Haselbach (24. März). − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/kreise/kreis_ost/a_klasse_waldkirchen/3186358_Bauer-und-Freund-verpflichtet-DJK-Fuersteneck-freut-sich-ueber-neuen-Trainer-und-Mittelfeldspieler.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.