31.12.2018

Deggendorfer SC reagiert auf Ausfälle: Verteidiger Aaron Reinig (22) kommt


von Roland Rappel


Tauscht das Trikot der Crocodiles Hamburg gegen das des Deggendorfer SC: Aaron Reinig. −Foto: Crocodiles Hamburg

Tauscht das Trikot der Crocodiles Hamburg gegen das des Deggendorfer SC: Aaron Reinig. −Foto: Crocodiles Hamburg

Tauscht das Trikot der Crocodiles Hamburg gegen das des Deggendorfer SC: Aaron Reinig. −Foto: Crocodiles Hamburg


DEL2-Ligist Deggendorfer SC hat seinen ersehnten Neuzugang: Mit Aaron Reinig wechselt ein junger Verteidiger mit deutschem Pass nach Deggendorf.

Der 22-Jährige wechselt von den Hamburg Crocodiles aus der Oberliga Nord nach Niederbayern und soll, wenn alles glatt geht, bereits am Mittwoch in Ravensburg zum Einsatz kommen. "Wir waren schon im Sommer mit ihm in Kontakt", berichtet DSC-Trainer John Sicinski: "Aber damals haben wir uns für mehr Erfahrung entschieden." Nun hat sich der Kreis geschlossen, und man konnte Reinig doch verpflichten. Der Verteidiger passt in das Konzept des DSC und soll den Personalnotstand mildern. Justin Kelly (auf unbestimmte Zeit), Andreas Gawlik (bis Mitte Januar), Christoph Kiefersauer (noch circa vier Wochen), Andrew Schembri (mindestens zwei Wochen) und David Seidl (krank) fehlen dem DSC derzeit.

"Er ist Rechtsschütze, und erfüllt die läuferischen Anforderungen", so Sicinski. Außerdem seien die Referenzen gut gewesen: "Larry Mitchell hat ihn öfter gesehen und Michael Kreitl aus Kaufbeuren hat ihn uns empfohlen", berichtet der Trainer. Außerdem hat Reinig in Kaufbeuren, wo der Verteidiger vergangene Saison unter Vertrag stand, bereits mit Christopher Kasten zusammengespielt. In Kaufbeuren hat der US-Amerikaner mit deutschem Pass im Sturm ausgeholfen und damit Flexibilität bewiesen. "Für einen jungen Spieler war es da natürlich schwer, sich in der Mannschaft durchzusetzen", weiß Sicinski. In Deggendorf werde es an Eiszeit für den jungen Spieler allerdings nicht mangeln.

"Wir finden es natürlich schade, dass er uns in dieser Situation verlässt. Aber er ist halt auch ein junger Spieler, der jetzt die Chance bekommt, in der DEL2 zu spielen. Das wollen wir ihm dann auch nicht verwehren. Zumal wir seinem Berater im Sommer zugesagt haben, dass wir ihm in einem solchen Fall keine Steine in den Weg legen. Wir wünschen ihm sportlich alles Gute für die Zukunft und ich hoffe, dass unsere Fans Aaron in Hannover vernünftig verabschieden", sagte Crocodiles-Sportchef Sven Gösch.

Der Deutsch-Amerikaner Aaron Dale Reinig, dessen Vater Dale ebenfalls Eishockey auf Profiniveau spielte und sich in Bad Nauheim den Titel "Eishockey-Gott" verdiente, war im Sommer nach Hamburg gekommen und steuerte dort in 28 Spielen zwölf Tore und neun Vorlagen bei. Das Spiel bei den Hannover Indians am Sonntagabend war die letzte Partie des Verteidigers im Trikot der Hamburger.




URL: http://www.heimatsport.de/eishockey/3184416_Deggendorfer-SC-reagiert-auf-Ausfaelle-Verteidiger-Aaron-Reinig-22-kommt.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.