23.10.2018

6:3 gegen Solln – Sandra Urich ballert Altötting auf Rang 1: Fünf Tore der Stürmerin, darunter Hattrick in 18 Minuten



Schussgewaltig: Ein lupenreiner Hattrick gelang TVA-Fünffachschützin Sandra Urich (links, gegen Sollns Emma Zettel) in der zweiten Hälfte. −F.: Butzhammer

Schussgewaltig: Ein lupenreiner Hattrick gelang TVA-Fünffachschützin Sandra Urich (links, gegen Sollns Emma Zettel) in der zweiten Hälfte. −F.: Butzhammer

Schussgewaltig: Ein lupenreiner Hattrick gelang TVA-Fünffachschützin Sandra Urich (links, gegen Sollns Emma Zettel) in der zweiten Hälfte. −F.: Butzhammer


Die Fußballerinnen des TV Altötting sind mit einem furiosen 6:3-Heimsieg über den TSV München-Solln an die Tabellenspitze der Bezirksliga1. Frau des Spiels war TVA-Torjägerin Sandra Urich, die gleich fünf Mal erfolgreich war und ihr Saisonkonto damit auf elf Treffer schraubte.

Der Trainer des Gastgebers, Reinhard Klötzler, stellte taktisch um. Nina Urban und Tanja Leipold wechselten ihre Positionen und Patricia Grandi rückte ins linke Mittelfeld. Dieser Plan ging voll auf. In den ersten 20 Minuten erlebten die offiziell nur 15 Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe, die Gäste aus der Landeshauptstadt hielten gut dagegen. In der 23. Minute erzielte Spresa Fazliji nach einem Gestochere im Strafraum mit der Pike das 1:0. Nur eine Minute später scheiterte Urich aus kurzer Distanz an der Keeperin Malena Glückert. Nach einer halben Stunde brachte Birgit Wimmer einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Fünfmeterraum, wo Urich freistehend per Kopf verwandelte. Nur vier Minuten später schlug die Torjägerin nach Pass von Nina Urban erneut zu – 3:0.

Die zweite Hälfte begann mit einem Foul an Grandi im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Urich sicher (47.). Obwohl sie aussichtslos zurücklagen, gaben die Gäste nie auf, kamen aber zunächst nur selten gefährlich nach vorne. In der 55. Minute lief Urich alleine auf den TSV-Kasten zu, wurde abgedrängt, erzielte jedoch aus fast unmöglichem Winkel per Innenpfosten ihren vierten Treffer. Zehn Minuten später setzte Urich zum Solo an, vollendete ihren Hattrick und machte zugleich das halbe Dutzend Altöttinger Treffer voll.

Klötzler wechselte nun munter durch, seine Elf verlor dadurch etwas den Faden und die Münchnerinnen konnten sich für ihren Kampfgeist belohnen. Per Strafstoß erzielte die eingewechselte Julia Hecher das 1:6 (75.). In der Schlussphase nutzte Lorena Dintner noch zwei Unachtsamkeiten der heimischen Abwehr zur Resultatsverbesserung (83. und 86.).

Nach dem fünften Saisonsieg wollen die Altöttingerinnen am kommenden Samstag um 18 Uhr beim Tabellenvorletzten SG Lengdorf/Hörgersdorf den nächsten Dreier nachlegen. − red




URL: http://www.heimatsport.de/fussball/damen/damen/3113553_63-gegen-Solln-Sandra-Urich-ballert-Altoetting-auf-Rang-1-Fuenf-Tore-der-Stuermerin-darunter-Hattrick-in-18-Minuten.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.