28.02.2018

TV Hauzenberg: Auf ein Neues in der Bayernliga



Noch zweimal greifen Werner Reitberger (beim Schlag) und die Hauzenberger in heimischer Halle in der Regionalliga an und wollen dabei zwei Titelkandidaten am Zeug flicken. − Foto: Sven Kaiser

Noch zweimal greifen Werner Reitberger (beim Schlag) und die Hauzenberger in heimischer Halle in der Regionalliga an und wollen dabei zwei Titelkandidaten am Zeug flicken. − Foto: Sven Kaiser

Noch zweimal greifen Werner Reitberger (beim Schlag) und die Hauzenberger in heimischer Halle in der Regionalliga an und wollen dabei zwei Titelkandidaten am Zeug flicken. − Foto: Sven Kaiser


Nach einem 0:3 (11:25, 19:25, 17:25) beim designierten Meister MTV München am Samstagabend stehen die Volleyballer des TV Hauzenberg als zweiter Absteiger der Regionalliga Südost fest und müssen nach nur einer Saison zurück in die Bayernliga. Die Gastgeber beeindruckten ihre Gäste vom Staffelberg von Beginn an mit einem nahezu perfekten Aufschlagspiel. "Wir sind auf einen guten Gegner getroffen, der sehr wenige Fehler gemacht hat. Man hat in einigen Phasen gesehen, dass wir mithalten könnten, wenn wir selber die Fehlerzahl niedrig halten. Leider ist uns das nicht konstant genug gelungen und wir hatten zu oft Probleme in der Annahme", so Spielführer Markus Janda. Aus Regionalliga verabschieden darf sich der TV Hauzenberg mit zwei Heimspielen. Zu Gast sind der TSV Eibelstadt (11. März) und SC Freising (17. März).




URL: http://www.heimatsport.de/sportmix/2852854_TV-Hauzenberg-Auf-ein-Neues-in-der-Bayernliga.html
Copyright © Passauer Neue Presse GmbH. Alle Inhalte von heimatsport.de sind urheberrechtlich geschützt. Eine Weiterveröffentlichung, Vervielfältigung, Verbreitung auch in elektronischer Form, sowie eine Speicherung, die über die private Nutzung hinausgeht, ist ohne vorherige Zustimmung des Verlages nicht zulässig.