• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



30.01.2013 | 23:20 Uhr

Reischacher Juniorin Selina Gschwandtner schafft zum dritten Mal EM-Quali mit dem Luftgewehr

von Oliver Wagenknecht

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Als eine von drei deutschen Juniorinnen hat Selina Gschwandtner das Ticket zur Schützen-Europameisterschaft in Dänemark gelöst.  − F.: Jürgen R. Heise

Als eine von drei deutschen Juniorinnen hat Selina Gschwandtner das Ticket zur Schützen-Europameisterschaft in Dänemark gelöst.  − F.: Jürgen R. Heise

Als eine von drei deutschen Juniorinnen hat Selina Gschwandtner das Ticket zur Schützen-Europameisterschaft in Dänemark gelöst.  − F.: Jürgen R. Heise


Und es hat wieder geklappt: Selina Gschwandtner reist demnächst erneut zu einer Europameisterschaft im Schießen. Die Fahrkarte zu den Titelkämpfen, die vom 25. Februar bis 3. März im dänischen Odense stattfinden, löste die junge Reischacherin dieser Tage mit dem Luftgewehr beim Internationalen Wettkampf (IWK) auf der Olympiaschießanlage in Garching-Hochbrück.

Riesenerfolg für die talentierte 18-Jährige, die in der Bundesliga für die HSG München schießt. Nach 2011 in Brescia (Italien) und 2012 in Vierumäki (Finnland) darf Gschwandtner nun also ein weiteres Mal die deutschen Farben bei einer EM vertreten. Drei Startplätze vergab der Deutsche Schützenbund für die dortige Juniorinnen-Konkurrenz, einen davon sicherte sich die Maschinenbau-Studentin aus dem Holzland.

Auch die letzte Quali-Runde brachte Gschwandtner am Samstag souverän hinter sich. In der Summe war sie schließlich mit einem Vorsprung von drei Ringen die Beste. Außer ihr dürfen vom weiblichen Nachwuchs auch Nina-Laura Kreutzer (Bad Berneck) und Monika Dummer (Riekofen) zur EM. Alle drei starteten bereits im Vorjahr bei den Europa-Titelkämpfen gemeinsam.

Als Gschwandtner die Qualifikation eingetütet hatte, war es für sie der krönende Abschluss eines perfekten Wochenendes. Zum Auftakt hatte sie in einem Herzschlagfinale den ersten Luftgewehr-Wettkampf der Juniorinnen für sich entschieden. Mit 397 Ringen sicher in die Endrunde der besten acht eingezogen und dort auch gleich in Führung gegangen, musste Gschwandtner dann aber doch bis zum Schluss zittern. Erst mit den letzten beiden Schüssen − einer 10,9 und einer 10,3 − machte sie den Sieg perfekt. 209,8 Ringe standen in der Rangfolge am Ende zu Buche. Ganze 0,6 weniger hatte ihre Rivalin Monika Dummer, die mit 209,2 Ringen Zweite wurde.

Tags darauf zog Gschwandtner auch beim zweiten Wettkampf wieder ins Finale ein. Nach guter Quali mit 398 Ringen agierte sie jedoch zunächst etwas unsicher. Drei Neuner bei den ersten sechs Schuss schienen gar das vorzeitige Aus anzubahnen. "Ich wollte das Double und der Druck war schon recht stark", erklärte Gschwandtner ihre anfängliche Nervosität. Aber sie fing sich, rollte das Feld von hinten auf und verfehlte nur um einen Zehntelring das Duell um den 1. Platz. Mit 185,8 Ringen blieb ihr Rang 3 − womit sie bestens leben konnte: "Ich freue mich riesig über die zwei Podestplätze", sagte Gschwandtner.

Nun jagt ein Highlight das nächste. Am Wochenende kämpft sie mit der HSG München beim Bundesliga-Finale in Rotenburg/Fulda um den deutschen Mannschaftstitel, anschließend gilt die volle Konzentration der EM. Nach zwei vergeblichen Anläufen, in den Endkampf zu kommen, ist Selina Gschwandners großer Traum für Odense klar: Diesmal soll’s ein Platz unter den Top 8 werden.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2015
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Cristina Kiermaier (13)
geb. 05.07.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Cristina Kiermaier

Udo Laxhuber
ASCK Simbach/Inn
Udo Laxhuber

Marcel Taboga
ASCK Simbach/Inn
Marcel Taboga






Jubel in Aidenbach: Der TSV feierte am Samstag einen 2:1-Sieg gegen Beutelsbach und damit den Vizetitel. Doch dieser ist noch nicht endgültig sicher. − Foto: Sigl

Riesen Jubel herrschte am Samstag in Aidenbach. Dank eines Treffers von Michael Bauer in der letzten...



JAAAAAAA! Ulbering gewann dank Robert Schildmann mit 1:0 in Aunkirchen und trifft nun in der Relegation zur Bezirksliga auf Zwiesel. − Foto: Sigl

Die letzten Punkteschlachten in den niederbayerischen Fußball-Ligen sind geschlagen...



Kann Sturm Hauzenberg auch endlich in der Relegation jubeln? Die Elf von Alex Geiger will in die Landesliga aufsteigen, für sie geht‘s in der 1. Runde gegen Hebertsfelden. − Foto: Lakota

Die Relegation beginnt, am Sonntag wurden in Schierling die Partien auf Verbandsebene ausgelost...



Am Boden: Alkofen um Keeper Dominik Dippl muss in die Relegation. − Foto: Escher

Dramatisches Saisonfinale in der Bezirksliga Ost. Vor allem für den FC Alkofen...



Für Feuer sorgten am Samstag im Wildparkstadion zu Karlsruhe nur die Fans der Löwen – 1860 München verlor 0:2. − Foto: dpa

Die Münchner "Löwen" müssen weiter um den Klassenverbleib in der 2. Fußball-Bundesliga zittern...





Sah sein Team verlieren und am Ende "Rot": Sturm-Spielertrainer Alex Geiger (vorn, Mitte) war nach der 2:3-Niederlage gegen den SV Schalding II Zuhause bedient. Der Schiedsrichter Tobias Wittmann (Wendelskirchen) hatte ihn nach einer Tätlichkeit des Platzes verwiesen. Zuvor war Geiger brutal von den Beinen geholt worden, wofür der Unparteiische Michael Perl lediglich Gelb zeigte. − Foto: Kaiser

Lange hat’s gedauert, doch nach einer irren Schlussphase ist der Titelkampf in der...



Stefan Rockinger (r.) und Adrian Gahabka werden künftig für den SV Schalding auflaufen.

Der Klassenerhalt ist seit Samstag endgültig fix, jetzt treibt der SV Schalding seine Kaderplanungen...



Schluss mit dem FCP: Reinhard Völdl wird den Traditionsverein vorzeitig, nach noch nicht einmal einem Jahr wieder verlassen. − Foto: Lakota

Aus schon vor dem Saisonende: Trotz gegenteiliger Aussagen vor Wochenfrist wird Bezirksligist 1...



Danke für eine erfolgreiche Saison: Dem SV Schalding mit Christian Brückl, Maxi Huber, Markus Gallmaier, Sebastian Escherich, Michael Pillmeier, Alex Kurz, Dardan Gashi, Albert Krenn und Michael Aringer − Foto: Andreas Lakota

Trauriger Abschluss einer eigentlich überragenden Saison: Mit der sechsten Pleite in Folge hat sich...



Jan Benda (r.) wird für Deggendorf ebenso nicht mehr auflaufen wie Daniel Möhle und Fabian Calovi. − Foto: Archiv Rappel

Drei Abgänge beim DSC Deggendorf: Keine weitere Rolle in den Planungen des sportlichen Leiters...





Beide Mannschaften des SSC Landau gewannen den Münchner Pokal. − Fotos: Radspieler

"Und auf dem ersten Platz…der SSC Landau!" Gefolgt von großem Jubel und wildem Gekreische...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Die Party"

24.05.2015 /// 20:00 Uhr /// Hexenstadl /// Passau

Tanzen, flirten und Spaß.
Mooser Pfingstfest

25.05.2015 /// 08:00 Uhr /// Festplatz /// Moos

Großer Frühschoppen mit der Kapelle Josef Menzl. Am Nachmittag ist der „Großer Preis der Arcobräu“...
Simbacher Pfingstdult

25.05.2015 /// 09:30 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Familientag mit Frühschoppen. Abends Party mit verschiedenen Bands.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
DONIKKL - Familienticket

26.05.2015 /// 15:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Kinderkonzert mit "Donikkl"

26.05.2015 /// 15:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Mit fröhlichen Mitmach-Hits für die ganze Familie.
Kabarett mit Sigi Zimmerschied

26.05.2015 /// 20:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

"Tendenz steigend".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
"Amok - Hansi geht's gut" ist ein bedrückender Spielfilm mit Kammerspiel-Charakter - mit einem...
Die Neuauflage des Horror-Klassikers "Poltergeist" verpflanzt das Genre augenzwinkernd ins digitale...
Trendig oder tragisch? Weil er beides sein will, rennt dem temporeichen Parkour-Thriller "Tracers"...
Das von Bollywood-König Aditya Chopra koproduzierte Sozialdrama "Ein Junge namens Titli" überrascht...
mehr











realisiert von Evolver