• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



08.07.2014  |  14:17 Uhr

Dank Wild-Card an die Spitze

von Christian Jaeger

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Bayerns Nummer 1 im 9-Ball – Willi Georg aus Arnstorf. − Foto: Jaeger

Bayerns Nummer 1 im 9-Ball – Willi Georg aus Arnstorf. − Foto: Jaeger

Bayerns Nummer 1 im 9-Ball – Willi Georg aus Arnstorf. − Foto: Jaeger


Eigentlich wollte Willi Georg aus Arnstorf bei den Bayerischen Meisterschaften im Pool-Billard in der Disziplin 14/1 die Wettkämpfe "rocken", aber es kam ganz anders! Am Ende holte er in seiner Lieblingsdisziplin 9-Ball den Titel. Damit ist der 36-Jährige für die Deutschen Meisterschaften im November qualifiziert.

"Die Freude ist groß, schließlich war ich sechs Jahre lang nicht mehr bei der Bayerischen dabei. Und dann gleich auf Anhieb ein Titel, das ist natürlich perfekt", so Georg. Der Titelgewinn war auch ein Trostpflaster für die verpasste Deutsche Meisterschaft mit der Mannschaft. Der für Straubing spielende Georg musste mit seinem Team am letzten Spieltag der Bundesliga den fast sicher geglaubten Titel noch hergeben.

Dabei ging es für den Rottaler nicht gut los. Qualifiziert hatte sich Willi Georg im 14/1. Die Partien standen am ersten Wettkampf-Tag auf dem Turnierplan. "Da ist es aber unglücklich gelaufen, und schon war ich ausgeschieden. Der Traum vom Titel – geplatzt." Dennoch ging es weiter: Georg erhielt für 8-Ball und 9-Ball eine Wild-Card, mit der er in diesen Wettkämpfen an den Start gehen durfte.

Aber auch im 8-Ball lief es nicht, trotz Führung. Und wie schon im 14/1 musste sich Georg Marcel Kosta (PBC Memmingen) geschlagen geben. " Die Konkurrenz war echt gut", so sein Fazit. Dann griff der "Herr der Kugeln" aus dem Rottal in seiner liebsten Disziplin 9-Ball an. Am dritten Tag der "Bayerischen" startete Georg durch. In der Doppel-K.o.-Runde musste er keine einzige Niederlage einstecken und kam glatt ins Viertelfinale. Dort traf er auf Martin Schnürch, gegen den er bereits eine Partie gewonnen hatte. Schnürch schaffte die Qualifikation über die Verliererrunde – und so kam es zum erneuten Duell. Willi Georg gewann souverän 6:2. Im Halbfinale folgte die dritte Partie gegen Marcel Kosta – und er schaltete seinen Dauerrivalen in den Ergoldinger Tagen zum ersten Mal aus. Auch hier kam ihm seine große Erfahrung zu Gute. Seit über 20 Jahren spielt Georg Billard. So konnte er sich auch in der zehnstündigen Veranstaltung im 9-Ball immer auf den Punkt konzentrieren. "Ich hielt mir immer mein großes Ziel vor Augen."

Im Finale traf er auf den Youngster Johannes Halbinger, der in der Billard-Szene schon auf sich aufmerksam gemacht hatte. Als Jugendlicher sicherte er sich mehrmals den Titel des Bayerischen Meisters. Der "Gentlemen" Willi Georg und sein Kontrahent lieferten sich ein spannendes Endspiel. Dabei sah der Rottaler schon wie der sichere Verlierer aus. Beim 5:5 hatte Georg die "2er"-Kugel seines Widersachers versteckt, der konnte aber über die Bande dennoch einlochen – Halbinger wäre weiter am Zug gewesen.

Doch dann schlug sich Fortuna auf Seiten des Routiniers: Auch die weiße Kugel fiel, so dass Georg nun an der Reihe war. "Da wendete sich das Blatt. Ich hatte nur noch zwei Kugeln und ließ mir das nicht mehr nehmen. Und das, obwohl ich schon so gut wie weg war", freute sich Georg. Am Ende standen sechs Siege bei sechs Spielen und der verdiente Titel. Nun geht es im November in Bad Wildungen bei der nationalen Meisterschaft weiter. Ziel von Willi Georg: "Ich will den Deutschen Meistertitel, ohne Wenn und Aber."

Die Ergebnisse

1. Spiel gegen Thomas Malcher (BSC Augsburg) 6:3. – 2. Spiel gegen Martin Schnürch (PBSC Donauwörth) 6:5. – 3. Spiel gegen Luis Dütsch (AS Stadtedreieck) 6:5. – Viertelfinale gegen Martin Schnürch (PBSC Donauwörth) 6:2. – Halbfinale gegen Marcel Kosta (PBC Memmingen) 6:3. – Finale gegen Johannes Halbinger (BSV Dachau) 6:5.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am









TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Haris Sistek
ASCK Simbach/Inn
Haris Sistek

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Erfolge verbinden – und das ist nicht die A-Jugend: Das aktuelle Künzinger Kreisliga-Team spielt seit Jahren zusammen, die Fußballer entspringen der Nachwuchsarbeit des Clubs. Und diese Beharrlichkeit zahlt sich jetzt aus, die Mannschaft von Trainer Alois Seidl um (v.l.) Christian Seidl (19), Tobias Rothmeier (20), Daniel Seidl (22), Michael Friedenberger (22), Florian Sommersberger (17) und Ramon Santacreu (27) steht als Aufsteiger unangefochten auf Platz 1. − Foto: Helmut Müller

Der FC Künzing bestimmt derzeit die Schlagzeilen in der Kreisliga Straubing und schlägt mit seinen...



Feiertag ist gleich Fußballtag: Wenn am Freitag in Deutschland die Arbeit ruht...



Nein, der Ball geht nicht ins Tor: Passaus Keeper Daniel Meindl streckt sich nach einem Freistoß des Tiefenbachers Tobias Ortmeier zwar vergeblich, doch die Kugel trifft genau das Lattenkreuz. Keine 60 Sekunden später visiert Ortmeier erneut den Balken an. − Foto: Sigl

Wenn der Papa mit dem Sohn kickt: Das gab’s an diesem Wochenende in Kirchberg (A-Klasse...



Wieder beim FC Salzweg: Michael Kolarsch, der beim Bezirksligisten die Nachfolge von Walter Mautner antritt. − Foto: Binder

Fußball-Bezirksligist FC Salzweg hat die Nachfolge für den zurückgetretenen Trainer Walter Mautner...



Die Zeit in zivil neigt sich dem Ende zu: Markus Gallmaier hat von den Ärzten grünes Licht für ein Comeback erhalten. − Foto: Lakota

Es war ein turbulentes Regionalliga-Spiel, das die 665 Zuschauer am Samstag in Schalding erlebten...





Alex Starkl trifft per Elfmeter zum 2:1 für Hauzenberg – aus Tittlinger Sicht war es allerdings kein berechtigter Strafstoß. − Foto: Kaiser

Die Spvgg Osterhofen hat ihre erste Saisonniederlage gut verdaut. Nach dem 1:2 zuletzt in Hauzenberg...



Angefressen: Philipp Lahm und Thomas Müller übten nach dem HSV-Spiel Kritik. − Foto: dpa

Die Offensive des FC Bayern hat den Stress-Test in dieser Saison noch nicht bestanden...



Trikot weg – und ab: Michael Pillmeier jubelt über sein Tor zum 3:3. − Foto: Lakota

Was wäre der SV Schalding ohne Michael Pillmeier? Mit einem Last-Minute-Treffer des Torjägers in der...



Nicht mehr Trainer in Salzweg: Walter Mautner. − Foto: Lakota

Wieder ein Trainerwechsel in der Bezirksliga Ost. Erst der TV Freyung, jetzt der FC Salzweg...



Jaaaa! Patrick Slodarz jubelt über sein Tor zum 2:0. − Foto: Lakota

Klare Ansage der Spvgg Osterhofen! Mit 4:0 hat der Zweite der Bezirksliga Ost den Verfolger aus...





Einen 3:0-Sieg an der Säbener Straße feiert man nicht alle Tage: Die B-Junioren des 1. FC Passau und ihre Trainer Tobias Bracht (links) und Wolfgang Matschunas zeigen es an. − Foto: P. Exner

Sensationell mit 3:0 haben die Mädels des 1. FC Passau ihr zweiten Saisonspiel der B-Juniorinnen-...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Il Divo - A Musical Affair

01.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Stadthalle /// Wien

"We will rock you"

01.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München - Fröttmaning

Das Queen-Musical.
Jan Delay & Disko No.1

01.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Zenith /// München - Freimann

mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Krimi & Dinner - Die schwarze Lady

02.10.2014 /// 19:00 Uhr /// Gaißingers Gasthaus Schloßbräu /// Tiefenbach

Kabarett mit Lizzy Aumeier

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Stadthotel /// Deggendorf

Mit ihrem Programm "Sex & Macht".
Landluft

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Posthalterstadl /// Schönau

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Rami Hamze sammelt in "Der große Demokrator" 10.000 Euro im Kölner Stadtteil Kalk...
In Finchers provozierendem Kinofilm "Gone Girl" geht es wieder einmal um Kontrollverlust...
Ist das noch "unser" Dracula? Luke Evans spielt die menschliche Vorgeschichte des Vampirfürsten,...
Für echte Kerle bleibt in dieser von Frauen im Shoppingwahn dominierten Welt kein Platz...
mehr