• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine

  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Beim Heimtraining: Tim Frait hat auch auf dem heimischen Gewässer, der Donau, seine Ziele fest im Blick. − Foto: Frait

Beim Heimtraining: Tim Frait hat auch auf dem heimischen Gewässer, der Donau, seine Ziele fest im Blick. − Foto: Frait

Beim Heimtraining: Tim Frait hat auch auf dem heimischen Gewässer, der Donau, seine Ziele fest im Blick. − Foto: Frait


Die Donau, findet Tim Frait, ist ein wunderbares Trainingsrevier. Der junge Mann sagt das als Kanute, der aus Vilshofen kommt und für den TV Passau startet. Doch irgendwann musste er sich entscheiden. Bleiben oder den Ambitionen folgen? Tim Frait (17) entschied sich für die Ambitionen. Seit vergangenem Jahr besucht der Kanusportler das Sportinternat in Karlsruhe. Dort sind Schule und Training eins. Es ist das, was er wollte. Gerade bereitet er sich auf die deutschen Meisterschaften vor.

Im Leistungszentrum, bei den Rheinbrüdern Karlsruhe, trainiert Tim Frait mit ehemaligen und amtierenden Olympiasiegern. Zwei Wochen "UKV-Trainingslager" (Unmittelbare-Wettkampfs-Vorbereitung), wie es im Kanu-Jargon heißt, stehen auf dem Plan. Von den deutschen Meisterschaften in Hamburg will er schließlich auf jeden Fall eine Medaille mit nach Hause bringen. Tim hat gerade eine harte Woche hinter sich. Trotz Erkältung und Erschöpfung durch viele Einheiten hat er seinen Trainingsplan sowie diverse Klausuren in der Schule hinter sich gebracht. Es ist genau das, worauf er sich eingestellt hat. "An die Grenzen gehen", wie er sagt, das hat ihm daheim gefehlt. "Zuhause konnte ich nicht richtig trainieren, da mir die Trainingspartner gefehlt haben. Alleine ist es schwer, an seine Grenzen zu gehen. Ich wollte auch weder die Schule noch den Sport einschränken und diese Kombination ist nur in einem Leistungszentrum wie Karlsruhe möglich", erklärt er. Tim wohnt jetzt im Internat mit anderen Leistungssportler zusammen. Essen gibt es in einem großen Speisesaal, jeder hat sein eigenes kleines Appartement mit einer kleinen Küchenzeile, einem Bad und einen kleinem Wohn- und Schlafbereich. Wohnfläche: 30 Quadratmeter. Auf seinem Flur wohnen noch drei andere Sportler. Ein weiteres Zimmer ist für eine Betreuungsperson vorgesehen. "Wir sind ja nicht komplett alleine. Wenn wir Probleme oder Anliegen haben, können wir uns an die Verantwortlichen wenden", sagt Tim. Quasi ein Rund-um-Service. Das Paket bewahrt nicht vor der Pflicht zur Selbstständigkeit. In einer unbekannten Stadt, einer neuen Schule, einem neuen Verein musste sich Tim erstmal behaupten. Das meiste allerdings gibt ohnehin der strenge Tages-Rhythmus vor.

Seit vergangenem Sommer wird der Vilshofener vom ehemaligen Olympiasieger Detlef Hofmann trainiert. Trainingsumfänge und Intensitäten schnellten dabei in die Höhe. "Eine normale Trainingswoche umfasst 15 bis 17 Stunden, eine Woche im Trainingslager kann aber auch bis zu 22 Stunden Training beinhalten," berichtet Tim. Der Fokus liegt nicht nur auf dem Kajakfahren, sondern auf Ausdauer, Krafttraining, Gymnastik und sensomotorischem Training. Viel Belastung für einen 17-Jährigen. Bereut hat Tim Frait seine Entscheidung dennoch nicht. Auch wenn der Weg heim nach Vilshofen weit ist und soziale Netzwerke das familiäre Umfeld nicht ersetzen können. Deswegen wird jedes Heimatwochenende lange herbeigesehnt. "Durch die Wettkämpfe und Trainingslager im Sommer schaffe ich maximal alle zwei Monate einen Heimatbesuch", sagt Tim. "Das letzte Mal war ich Anfang Juni daheim und das nächste Mal werde ich bestimmt erst Ende August heimreisen. Dann ist die Saison vorbei und dann wird das alles etwas leichter," stellt er fest. Der nächste Schritt soll ins Juniorennationalteam führen. Im kommenden Jahr soll es soweit sein. Tims Ziel ist ganz klar. "Ich will nach Olympia, dafür gebe ich alles."

Mehr über Tim Frait lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Passauer Neuen Presse − lif












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Haris Sistek
ASCK Simbach/Inn
Haris Sistek

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Erfolge verbinden – und das ist nicht die A-Jugend: Das aktuelle Künzinger Kreisliga-Team spielt seit Jahren zusammen, die Fußballer entspringen der Nachwuchsarbeit des Clubs. Und diese Beharrlichkeit zahlt sich jetzt aus, die Mannschaft von Trainer Alois Seidl um (v.l.) Christian Seidl (19), Tobias Rothmeier (20), Daniel Seidl (22), Michael Friedenberger (22), Florian Sommersberger (17) und Ramon Santacreu (27) steht als Aufsteiger unangefochten auf Platz 1. − Foto: Helmut Müller

Der FC Künzing bestimmt derzeit die Schlagzeilen in der Kreisliga Straubing und schlägt mit seinen...



Petr Kulhanek (v.l.) trifft zum 2:1 gegen die Alkofener TM Marcel Fischer, Patrick Fischl und Ulrich Salatmeier. Nach dem 4:3-Sieg will Salzweg in Tiefenbach nachlegen. − Foto: Sigl

Nach elf Siegen am Stück hat es vor Wochenfrist den FC Hauzenberg erstmals erwischt...



Feiertag ist gleich Fußballtag: Wenn am Freitag in Deutschland die Arbeit ruht...



Zwei gegen einen – ein symbolisches Bild vom Nachbarduell in der vorigen Saison: So wie hier Mischa Weißbrodt (Mitte) im Luftkampf gegen Christoph Drobner (links) und den damaligen TuS-Spielertrainer Lukas Lechner verlor Hebertsfelden gegen Pfarrkirchen mit 1:2. − Foto: Geiring

Im letzten Jahr hat jeweils die Auswärtsmannschaft gewonnen. Der SV Hebertsfelden siegte bei der TuS...



Die Rote Karte zeigt "Goriwirt" Christian Redenböck aus Chieming dem Bezahlsender Sky – der Bildschirm bleibt schwarz für die Fußballfans. − Foto: rse

Stell’ Dir vor, die Königsklasse der weltbesten Kicker spielt – und keiner...





Alex Starkl trifft per Elfmeter zum 2:1 für Hauzenberg – aus Tittlinger Sicht war es allerdings kein berechtigter Strafstoß. − Foto: Kaiser

Die Spvgg Osterhofen hat ihre erste Saisonniederlage gut verdaut. Nach dem 1:2 zuletzt in Hauzenberg...



Angefressen: Philipp Lahm und Thomas Müller übten nach dem HSV-Spiel Kritik. − Foto: dpa

Die Offensive des FC Bayern hat den Stress-Test in dieser Saison noch nicht bestanden...



Trikot weg – und ab: Michael Pillmeier jubelt über sein Tor zum 3:3. − Foto: Lakota

Was wäre der SV Schalding ohne Michael Pillmeier? Mit einem Last-Minute-Treffer des Torjägers in der...



Nicht mehr Trainer in Salzweg: Walter Mautner. − Foto: Lakota

Wieder ein Trainerwechsel in der Bezirksliga Ost. Erst der TV Freyung, jetzt der FC Salzweg...



Jaaaa! Patrick Slodarz jubelt über sein Tor zum 2:0. − Foto: Lakota

Klare Ansage der Spvgg Osterhofen! Mit 4:0 hat der Zweite der Bezirksliga Ost den Verfolger aus...





Einen 3:0-Sieg an der Säbener Straße feiert man nicht alle Tage: Die B-Junioren des 1. FC Passau und ihre Trainer Tobias Bracht (links) und Wolfgang Matschunas zeigen es an. − Foto: P. Exner

Sensationell mit 3:0 haben die Mädels des 1. FC Passau ihr zweiten Saisonspiel der B-Juniorinnen-...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Rockabilly Convention

02.10.2014 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

An diesem Wochenende wird es wieder lebendig – das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre.
Bad Füssinger Kulturfestival

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Evang. Christuskirche /// Bad Füssing

Symphoniekonzert der Münchner Symphoniker.
Kabarett mit Lizzy Aumeier

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Stadthotel /// Deggendorf

Mit ihrem Programm "Sex & Macht".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Der große deutsche Volksmusik Wettbewerb

03.10.2014 /// 15:00 Uhr /// Atrium /// Vilshofen an der Donau

Stephan Bauer

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Burggasthof (Kleinkunstbühne) /// Rattenberg

Axel & Torsten Zwingenberger

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

Die "Boogie Woogie Brothers".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Rami Hamze sammelt in "Der große Demokrator" 10.000 Euro im Kölner Stadtteil Kalk...
Für echte Kerle bleibt in dieser von Frauen im Shoppingwahn dominierten Welt kein Platz...
Ein wackerer Jüngling will Farbe ins schwarz-weiße Leben der Zukunft bringen: "Hüter der Erinnerung...
Der italienische Film erzählt eine etwas andere Geschichte übers Erwachsenwerden in einer nicht...
mehr