• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



13.01.2015 | 10:29 Uhr

EC Grub mit starkem Finish Bundesliga-Meister

von Albert Kamhuber

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Bundesliga-Meister wurde der EC Grub mit Franz Rager (von links), Max Fuchs, Andreas Neumaier, Reinhold Stadler und Martin Baumgartner. − Foto: Göstl

Bundesliga-Meister wurde der EC Grub mit Franz Rager (von links), Max Fuchs, Andreas Neumaier, Reinhold Stadler und Martin Baumgartner. − Foto: Göstl

Bundesliga-Meister wurde der EC Grub mit Franz Rager (von links), Max Fuchs, Andreas Neumaier, Reinhold Stadler und Martin Baumgartner. − Foto: Göstl


Dank einer vorzüglichen Leistung bei den letzten vier Bahnenspielen und im Finale krönte sich der EC Grub in der Franz-Zwiebel-Halle von Regen zum verdienten Meister der Eisstock-Bundesliga Süd 2014/2015 auf Eis. Reinhold Stadler, Andreas Neumaier, Franz Rager, Max Fuchs und Martin Baumgartner starteten nach der Qualifikationsrunde am Samstag die Meister- und Aufstiegsrunde lediglich vom sechsten Platz aus.

Und auch die Sonntagsmorgenstund’ hatte zunächst kein Gold im Mund für die Lokalmatadore. Die beiden Auftaktspiele gegen den TSV Peiting (10:13 Punkte) und EC Altwasser Windorf (11:13) gingen knapp verloren und die Waldler rutschten fast aussichtslos auf Bahn 5 zurück. Doch dann erstand das Quintett wie Phönix aus der Asche, besiegte nacheinander Aiterhofen (18:6), Altwasser Windorf (16:6), Oberkreuzberg (21:5) und schoss sich nach einem bemerkenswerten Spiel gegen den EC Passau-Neustift (33:5) gar noch ins Endspiel.

Auch im Finale konnte Grub seinen Höhenflug fortsetzten und beide Spiele gegen den TSV Peiting nach dramatischem Verlauf hauchdünn gewinnen. Die Peitinger Thomas Ainöder, Thomas Rapp-König, Herbert Schäfer, Christian und Wolfgang Lindner mussten sich mit 11:15 bzw. 13:14, in der Summe mit 24:29 Punkten, geschlagen geben.

Den dritten Rang sicherte sich mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg (1. Spiel 23:5) der EC Saßbach. Werner Anetzberger, Thomas Elsenberger, Markus, Christian und Max Reschauer bezwangen den SC Zell mit Christoph Öttl, Manuel Paulus, Mat-thias Meier, Konrad und Johannes Heinze deutlich mit 29:11 Punkten. Zusammen mit Grub, Peiting, Saßbach und Zell qualifizierten sich noch der EC Passau-Neustift und die Spvgg Oberkreuzberg für die Deutsche Meisterschaft am 23. und 24. Januar. Die beiden Protagonisten im Spiel um Rang fünf (27:25) konnten sich damit gerade noch zur DM nach Regen retten.

Bis zu den Bahnenspielen führten die Oberkreuzberger Michael Blöchinger, Fritz Schönbrunner, Josef und Walter Hackl und die Neustifter Robert Bauer, Gerhard Dobler, Günther Wittenzellner, Jo-hann Traunwieser, Christoph und Alexander Schäfer das Klassement an. Besonders Aufsteiger Oberkreuzberg überzeugte bei der Qualifikationsrunde mit 44:10 Punkten und vier Zählern Vorsprung vor den Dreiflüssestädtern (40:14). Titelverteidiger EC DJK Aigen am Inn konnte diesmal nicht vorne mitmischen. Die Moarschaft aus der Nähe von Bad Füssing belegte sowohl nach der Qualifikations- als auch der Meisterrunde den elften Rang.

Zusammen mit dem TSV Hengersberg (22) wurden auch die Aufsteiger EC EBRA Aiterhofen II (26) und SC Zwiesel (28) zu Fahrstuhlmannschaften. Völlig überraschend ist unter den Absteigern auch der SSC Gachenbach (24), der in der Vorsaison noch als Dritter hinter Aigen und Saßbach die DM-Quali schaffte. Den Abstieg in die 2. Bundesliga Süd verkraften müssen außerdem EC Lampoding (23), EC Irging-Simbach (25) und EC Klafferhof-Kohlnberg (27).

Eisstock-Bundesliga Süd – Qualifikationsrunde: 1. Spvgg Oberkreuzberg 44:10 Punkte; 2. EC Passau-Neustift 40:14; 3. EV Neubärndorf Regen 39:15; 4. EC Saßbach 38:16; 5. TSV Pei-ting 38:16; 6. EC Grub 38:16; 7. SC Zell 37:17; 8. EC Gerabach 34:20; 9. EC Altwasser Windorf 30:24; 10. EC EBRA Aiterhofen 30:24; 11. EC DJK Aigen am Inn 29:25; 12. TSV Buchbach 28:26; 13. TSV Breitbrunn 27:27; 14. ESV Schlag 27:27; 15. FC Ottenzell 27:27; 16. EC Garham 26:28; 17. FC Penzing 25:29; 18. EC Pilsting 23:31; 19. ESC Rattenbach 23:31; 20. SC Reicheneibach 22:32; 21. EC EBRA Aiterhofen II 20:34; 22. TuS Engelsberg 19:35; 23. EC Lampoding 19:35; 24. EC Klafferhof-Kohlnberg 16:38; 25. SC Zwiesel 15:39; 26. EC Irging-Simbach 14:40; 27. TSV Hengersberg 14:40; 28. SSC Gachenbach 14:40.

Meister- und Aufstiegsrunde: 1. Grub – Peiting 29:24; 3. Saßbach – Zell 29:11; 5. Passau-Neustift – Oberkreuzberg 27:25; 7. Regen – Gerabach 36:20; 9. Windorf – Schlag 23:21; 11. Aigen – Buchbach 45:13; 13. Breitbrunn – Pilsting 33:17; 15. Ottenzell – Garham 28:14; 17. Aiterhofen – Penzing 32:20; 19. Reicheneibach – Rattenbach 28:14; 21. Engelsberg - Hengersberg 24:24; 23. Lampoding – Gachenbach 35:13; 25. Irging-Simbach – Aiterhofen II 34:11; 27. Klafferhof-Kohlnberg – Zwiesel 36:20.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2015
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Cristina Kiermaier (13)
geb. 05.07.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Cristina Kiermaier

Udo Laxhuber
ASCK Simbach/Inn
Udo Laxhuber

Marcel Taboga
ASCK Simbach/Inn
Marcel Taboga






Das Sinnbild aus dem vergangenen Jahr: Alex Starkl nach dem verpassten Aufstieg 2014. Am Donnerstag bekommt der Sturm Gelegenheit zur Revanche. Hinter dem Hinterebener steht allerdings ein großes Fragezeichen, Starkl trainiert seit drei Wochen nicht. − Foto: Geiring

Sie kennen Spiele wie diese mittlerweile gut genug. Bloß die Hauzenberger wissen noch nicht...



Starke Fairplay-Geste: Thomas Fuchs. − Foto: Lakota

Es passiert nicht zum ersten Mal in dieser Saison, doch das soll nicht davon abhalten...



André Schirrotzki läuft künftig wieder für Ruderting auf. − Foto: Lakota

Am vorletzten Spieltag hattet der FC Ruderting durch das 3:0 gegen Arnstorf den Kreisliga-Erhalt...



Daniel Feucht spielt kommende Saison in Oberdiendorf. − Foto: Sigl

Nach dem Wechsel von Marco Wundsam (im Winter/von Haag) kann der Bayerwald-Kreisligist TSV...



Maxi Lüftl wurde in Burghausen augebildet und spielte zuletzt beim österreichischen Regionalligisten Union Gurten. − Foto: Butzhammer

Der SV Schalding-Heining treibt seine Kaderplanungen für die neue Saison weiter voran...





Sah sein Team verlieren und am Ende "Rot": Sturm-Spielertrainer Alex Geiger (vorn, Mitte) war nach der 2:3-Niederlage gegen den SV Schalding II Zuhause bedient. Der Schiedsrichter Tobias Wittmann (Wendelskirchen) hatte ihn nach einer Tätlichkeit des Platzes verwiesen. Zuvor war Geiger brutal von den Beinen geholt worden, wofür der Unparteiische Michael Perl lediglich Gelb zeigte. − Foto: Kaiser

Lange hat’s gedauert, doch nach einer irren Schlussphase ist der Titelkampf in der...



Schluss mit dem FCP: Reinhard Völdl wird den Traditionsverein vorzeitig, nach noch nicht einmal einem Jahr wieder verlassen. − Foto: Lakota

Aus schon vor dem Saisonende: Trotz gegenteiliger Aussagen vor Wochenfrist wird Bezirksligist 1...



Am Boden: Alkofen um Keeper Dominik Dippl muss in die Relegation. − Foto: Escher

Dramatisches Saisonfinale in der Bezirksliga Ost. Vor allem für den FC Alkofen...



Am Boden: Unterhaching muss absteigen. − Foto: Spvgg Unterhaching

Die Spvgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab. Die Rand-Münchner haben am Samstag bei...



Jan Benda (r.) wird für Deggendorf ebenso nicht mehr auflaufen wie Daniel Möhle und Fabian Calovi. − Foto: Archiv Rappel

Drei Abgänge beim DSC Deggendorf: Keine weitere Rolle in den Planungen des sportlichen Leiters...





Beide Mannschaften des SSC Landau gewannen den Münchner Pokal. − Fotos: Radspieler

"Und auf dem ersten Platz…der SSC Landau!" Gefolgt von großem Jubel und wildem Gekreische...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Melechesch+Keep of Kalessin+Tribulation

27.05.2015 /// 18:30 Uhr /// Backstage Halle /// München

Konzert

27.05.2015 /// 19:30 Uhr /// Großes Festspielhaus /// Salzburg

Starsopranistin Dawn Upshaw & The Knights.
Wunschkonzert

27.05.2015 /// 19:30 Uhr /// Großes Kurhaus /// Bad Füssing

Das Kurorchester Bad Füssing erfüllt musikalische Wünsche.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Gang Tour 2015

28.05.2015 /// 18:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

Konzert mit "Anti Flag"

28.05.2015 /// 20:00 Uhr /// Rockhouse /// Salzburg

Anti-Flag

28.05.2015 /// 20:00 Uhr /// Rockhouse /// Salzburg

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
"Amok - Hansi geht's gut" ist ein bedrückender Spielfilm mit Kammerspiel-Charakter - mit einem...
Die Neuauflage des Horror-Klassikers "Poltergeist" verpflanzt das Genre augenzwinkernd ins digitale...
Trendig oder tragisch? Weil er beides sein will, rennt dem temporeichen Parkour-Thriller "Tracers"...
Das von Bollywood-König Aditya Chopra koproduzierte Sozialdrama "Ein Junge namens Titli" überrascht...
mehr











realisiert von Evolver