• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine





 Schon wieder stand den Deggendorfer Herren in der Volleyball-Regionalliga ein hartes Wochenende bevor. Nachdem der Doppelspieltag letzter Woche erfolgreich mit Siegen gegen Nittenau und Zirndorf gestaltet wurde, musste der TSV auch dieses Wochenende zweimal ran. Dabei zog man am Samstag beim TSV Grafing mit 2:3 den Kürzeren, tags darauf gab es einen 3:1-Erfolg beim SV Lohhof.

 Wieder warteten direkte Tabellengegner darauf, den Donaustädtern die Punkte zu klauen. TSV-Urgestein Tom Treml fehlte diesmal aus familiären Gründen und somit konnte Trainer Sebastian Schwarz auf nur sieben Spieler zurückgreifen. Trotzdem reisten die Deggendorfer mit breiter Brust nach München: Samstag wurden sie vom TSV Grafing empfangen und Sonntag ging es dann gleich weiter nach Lohhof.

 Das Selbstbewusstsein zeigte sich gleich zu Beginn: Die Deggendorfer legten fulminant los, vor allem in Aufschlag und Annahme konnten sie ihre Stärken unter Beweis stellen. Wieder traten die Niederbayern ohne Libero, dafür mit Simon Pangerl und Felix Lorenz in der Abwehr an. Schnell erkämpfte sich der TSV einen komfortablen Vorsprung und ließ im ersten Satz den Grafingern mit 25:18 keine Chance.

 Auch Satz zwei begann dementsprechend. Deggendorf ließ den Hausherren nur wenige Möglichkeiten. Bis zum 23:17 gaben sich die Mannen aus Niederbayern souverän. Doch dann kam der Einbruch. Wie aus dem Nichts trumpfte auf einmal Grafing auf, erkämpfte sich mit guten Aktionen Punkt um Punkt und profitierte von Fehlern der Deggendorfer. Diese schafften es nicht, den Sack zu zumachen und verschenkten den zweiten Satz letztendlich mit 26:28. Doch der Umbruch im Spiel blieb aus. Unbeeindruckt knüpfte der Gast wieder an die starke Leistung an und konnte sich erneut souverän den Satzgewinn sichern. Mit 25:19 schnappten sich die Donaustädter verdient die 2:1-Führung.

 Erst im vierten Durchgang schaffte es der TSV Grafing, so richtig ins Spiel zu kommen. Vor allem in der Annahme fand die Heimmannschaft mehr Stabilität und zeigte sich als ebenbürtiger Gegner. Beide Mannschaften konnten ihre Möglichkeiten sehr erfolgreich nutzen. Doch gegen Ende des Satzes brachen die Deggendorfer ein und mussten den vierten Satz abgeben. (23:25). Der Tiebreak zeigte zwei sich neutralisierende Mannschaften. Mit einer knappen 8:7-Führung gingen die Deggendorfer in den Seitenwechsel. Doch letztendlich spielten die Grafinger konsequenter, verwandelten ihr Angriffe effektiver und behielten die Nerven. Auch dank einer schwachen Schiedsrichterleistung ging das Spiel am Schluss an die Heimherren (15:12).

 Der SV Lohhof, der seinen Doppelspieltag mit einem Sieg gegen Zirndorf erfolgreicher begonnen hatte, war am Sonntag der Gastgeber. Noch eine Niederlage an diesem Wochenende wollten sich die TSV-Herren aber nicht gefallen lassen. Ein großartiger Start wurde schnell wieder verspielt: Nach 8:4-Führung kämpfte sich Lohhof ran und zog gegen Ende sogar weit an den Gästen vorbei. Der erste Satz ging folglich gleich mit 21:25 verloren. Doch der Kampfgeist war geweckt: Deggendorf fand wieder zu seinem starkem Aufschlagspiel zurück und gab dank guter Ballverteilung von Sebastian Schwarz dem gegnerischen Block nur wenig Möglichkeiten zur Abwehr.

 Die Gäste aus Niederbayern spielten effektiver, aber vor allem auch mit mehr Leidenschaft. Vor allem Vinzenz Lehner punktete ein ums andere Mal, und Felix Lorenz zeigte eine deutlich bessere Leistung als im Spiel gegen Grafing. Deggendorf bot seinen mitgereisten Fans schönen Volleyball und holte sich verdient Satz 2 und 3. Im vierten Durchgang sorgte man wieder für mehr Spannung: Lohhof wechselte, kämpfte sich wieder ran und machte es den Gästen aus Deggendorf schwer. Bis zum Schluss ging es knapp her, doch am Ende verspielte Lohhof durch viele Eigenfehler den Ausgleich und Deggendorf machte alles klar zum 3:1-Sieg.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Dominik Messerer (24)
geb. 20.09.1990
ASCK Simbach/Inn
Dominik Messerer

Markus Mehlstäubler (50)
geb. 26.03.1964
ASCK Simbach/Inn
Markus Mehlstäubler

Christian Mayerhofer (36)
geb. 11.04.1978
ASCK Simbach/Inn
Christian Mayerhofer






Daumen hoch: Markus Gallmaier (l. hier mit Fabian Wiesmaier) dürfte bald wieder im SVS-Trikot zu sehen sein . − Foto: Lakota

Statt Spiel gab’s Training: Das ausgefallene Heimmatch am Samstag gegen Memmingen hat der SV...



Alles dunkel – nur eine Taschenlampe leuchtet. So sah es am Mittwochabend auf dem Fußballplatz in Ampfing aus. − Foto: Butzhammer

Das ging ja schnell. Am Mittwochabend sollte in Ampfing die Nachholpartie der Bezirksliga Oberbayern...



"Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der kriegt das irgendwann im Leben zurück", sagt Jürgen Klopp. − Foto: dpa

München 21, Dortmund 7. Von einem Duell auf Augenhöhe kann diesmal wahrlich keine Rede sein...



Riesig war die Freude im Salzweger Lager nach dem 1:0-Triumph in Hauzenberg. Hier herzen Petr Kulhanek (links) und Stefan Holzinger (rechts) Siegtorschütze Andreas Hellinger. Daheim gegen Tittling hat die Kolarsch-Truppe nun den nächsten Dreier im Blick. − Foto: Kaiser

Zwei Meisterschafts-Anwärter mit Osterhofen und Hauzenberg, zwei designierte Absteiger mit...



Konsequent in die Zweikämpfe gehen müssen die Hutthurmer (links Thomas Eglhofer, gegen Tegernheims Florian Schrepel), soll am Sonntag die Revanche gegen Lam gelingen. − Foto: Escher

Mit einem Derbysieg gegen die Spvgg GW Deggendorf will der TSV Waldkirchen in der Fußball-Landesliga...





Andreas Hellinger jubelt: Der Salzweger schoss das entscheidende Tor beim 1:0 gegen Hauzenberg. − Foto: Kaiser

Sensation am Samstag! Der FC Salzweg hat tatsächlich beim FC Sturm Hauzenberg gewonnen und der...



Die Fans von 1860-Fans waren nach dem Schlusspfiff sichtlich bedient – vorher skandierten sie: "Wir haben die Schnauze voll". − Foto: dpa

Für den TSV 1860 München wird es in der 2. Fußball-Bundesliga immer bitterer...



Hauzenberg im Herbst – eine Erfolgsgeschichte: Belmond Nsumbu Dituabanza und Kapitän Jürgen Knödlseder haben derzeit viel Grund zu Jubeln. − Foto: Kaiser

15 Spiele, 14 Siege, 42 Punkte, Herbstmeister in der Bezirksliga Ost – das ist die Bilanz des...



Und wieder jubelt der Sturm: Gegen Passau siegte Hauzenberg 2:0. − Foto: Kaiser

Es ist jetzt wohl endgültig ein Zweikampf um den Titel in der Bezirksliga Ost: Der FC Sturm...



Alles dunkel – nur eine Taschenlampe leuchtet. So sah es am Mittwochabend auf dem Fußballplatz in Ampfing aus. − Foto: Butzhammer

Das ging ja schnell. Am Mittwochabend sollte in Ampfing die Nachholpartie der Bezirksliga Oberbayern...





Bundesliga ja, Länderspiele nein: Wolfgang Stark wird im neuen Jahr nicht mehr international pfeifen, der DFB teilte jetzt mit, dass der Unparteiische aus Niederbayern "altersbedingt aus dem FIFA-Bereich ausscheidet". − Foto: dpa

Am 20. November feiert Schiri Wolfgang Stark aus Ergolding seinen 45. Geburtstag – und dazu...



Sehr durchwachsen verlief die Hinrunde für Wacker Burghausen und Tobias Schröck, der am Freitag sein Comeback gab. − Foto: Butzhammer

Die Hinrunde der Fußball-Regionalliga Bayern ist gelaufen – und das nicht unbedingt...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kultparty

31.10.2014 /// 20:00 Uhr /// SMILE`S-Pub /// Jandelsbrunn

Seit 14 Jahren jeden Freitag volles Haus, nette Leute, günstige Preise und eine Menge Partystimmung.
Schmidbauer & Kälberer Wo bleibt die Musik? Tour 2

31.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Klementsaal /// Isen

Schmidbauer & Kälberer
Wo bleibt die Musik? Tour 2014/2015
neues Programm - neue CD
"BEMBERS" mit seinem aktuellen Programm: "Alles muss raus!"

31.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Sparkassen-Arena (liveBOX) /// Landshut

Der "Commander” ist seit Jahren nicht mehr abgebogen und überfährt mit seinen bizarren...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Festivalpass - Mord(s)Tage

10.10.2014 /// KuK /// Schönberg

Krimi-Festival "Mord(S)Tage"

02.11.2014 /// 10:00 Uhr /// Carolas Bistro /// Ruhmannsfelden

Mord bei Weißwurst und Butterbreze mit dem Autorenduo Frimberger/Wandtner.
Frühschoppen mit den Dixie Bones

02.11.2014 /// 10:30 Uhr /// Jazzkeller im Mautnerschloss /// Burghausen

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Die postpupertären "Inbetweeners" sind zurück. Diesmal erreichen die notgeilen Briten den Tiefpunkt...
Es gibt genau zwei Dinge, die diesem kleinen, nicht sonderlich spannenden Thriller helfen können:...
Das Leben von vier Vampiren als Homestory - die Vampirkomödie "5 Zimmer Küche Sarg" der Regisseure...
In seiner Feelgood-Komödie lässt der britische Dramatiker Matthew Warchus die Lebenswelten von...
mehr











realisiert von Evolver