• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine





 Schon wieder stand den Deggendorfer Herren in der Volleyball-Regionalliga ein hartes Wochenende bevor. Nachdem der Doppelspieltag letzter Woche erfolgreich mit Siegen gegen Nittenau und Zirndorf gestaltet wurde, musste der TSV auch dieses Wochenende zweimal ran. Dabei zog man am Samstag beim TSV Grafing mit 2:3 den Kürzeren, tags darauf gab es einen 3:1-Erfolg beim SV Lohhof.

 Wieder warteten direkte Tabellengegner darauf, den Donaustädtern die Punkte zu klauen. TSV-Urgestein Tom Treml fehlte diesmal aus familiären Gründen und somit konnte Trainer Sebastian Schwarz auf nur sieben Spieler zurückgreifen. Trotzdem reisten die Deggendorfer mit breiter Brust nach München: Samstag wurden sie vom TSV Grafing empfangen und Sonntag ging es dann gleich weiter nach Lohhof.

 Das Selbstbewusstsein zeigte sich gleich zu Beginn: Die Deggendorfer legten fulminant los, vor allem in Aufschlag und Annahme konnten sie ihre Stärken unter Beweis stellen. Wieder traten die Niederbayern ohne Libero, dafür mit Simon Pangerl und Felix Lorenz in der Abwehr an. Schnell erkämpfte sich der TSV einen komfortablen Vorsprung und ließ im ersten Satz den Grafingern mit 25:18 keine Chance.

 Auch Satz zwei begann dementsprechend. Deggendorf ließ den Hausherren nur wenige Möglichkeiten. Bis zum 23:17 gaben sich die Mannen aus Niederbayern souverän. Doch dann kam der Einbruch. Wie aus dem Nichts trumpfte auf einmal Grafing auf, erkämpfte sich mit guten Aktionen Punkt um Punkt und profitierte von Fehlern der Deggendorfer. Diese schafften es nicht, den Sack zu zumachen und verschenkten den zweiten Satz letztendlich mit 26:28. Doch der Umbruch im Spiel blieb aus. Unbeeindruckt knüpfte der Gast wieder an die starke Leistung an und konnte sich erneut souverän den Satzgewinn sichern. Mit 25:19 schnappten sich die Donaustädter verdient die 2:1-Führung.

 Erst im vierten Durchgang schaffte es der TSV Grafing, so richtig ins Spiel zu kommen. Vor allem in der Annahme fand die Heimmannschaft mehr Stabilität und zeigte sich als ebenbürtiger Gegner. Beide Mannschaften konnten ihre Möglichkeiten sehr erfolgreich nutzen. Doch gegen Ende des Satzes brachen die Deggendorfer ein und mussten den vierten Satz abgeben. (23:25). Der Tiebreak zeigte zwei sich neutralisierende Mannschaften. Mit einer knappen 8:7-Führung gingen die Deggendorfer in den Seitenwechsel. Doch letztendlich spielten die Grafinger konsequenter, verwandelten ihr Angriffe effektiver und behielten die Nerven. Auch dank einer schwachen Schiedsrichterleistung ging das Spiel am Schluss an die Heimherren (15:12).

 Der SV Lohhof, der seinen Doppelspieltag mit einem Sieg gegen Zirndorf erfolgreicher begonnen hatte, war am Sonntag der Gastgeber. Noch eine Niederlage an diesem Wochenende wollten sich die TSV-Herren aber nicht gefallen lassen. Ein großartiger Start wurde schnell wieder verspielt: Nach 8:4-Führung kämpfte sich Lohhof ran und zog gegen Ende sogar weit an den Gästen vorbei. Der erste Satz ging folglich gleich mit 21:25 verloren. Doch der Kampfgeist war geweckt: Deggendorf fand wieder zu seinem starkem Aufschlagspiel zurück und gab dank guter Ballverteilung von Sebastian Schwarz dem gegnerischen Block nur wenig Möglichkeiten zur Abwehr.

 Die Gäste aus Niederbayern spielten effektiver, aber vor allem auch mit mehr Leidenschaft. Vor allem Vinzenz Lehner punktete ein ums andere Mal, und Felix Lorenz zeigte eine deutlich bessere Leistung als im Spiel gegen Grafing. Deggendorf bot seinen mitgereisten Fans schönen Volleyball und holte sich verdient Satz 2 und 3. Im vierten Durchgang sorgte man wieder für mehr Spannung: Lohhof wechselte, kämpfte sich wieder ran und machte es den Gästen aus Deggendorf schwer. Bis zum Schluss ging es knapp her, doch am Ende verspielte Lohhof durch viele Eigenfehler den Ausgleich und Deggendorf machte alles klar zum 3:1-Sieg.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2015
Dokument erstellt am









ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 550

FC Schalding l.d.D. 1949 e. V. FC Schalding l.d.D. 1949 e. V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 330

Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Fabian Taube
ASCK Simbach/Inn
Fabian Taube

Haris Sistek
ASCK Simbach/Inn
Haris Sistek

Udo Laxhuber
ASCK Simbach/Inn
Udo Laxhuber






Sie haben das Kommando beim SV Wacker Burghausen: (v.l.) Trainer Uwe Wolf, Co-Trainer Stanley König, Sportlicher Leiter Mario Demmelbauer, Co-Trainer Ronald Schmidt und Torwart-Trainer Toni-Zeidler. − Foto: Christian Butzhammer

Rückkehr eines alten Bekannten: Nach seinem Abschied vom Bayernliga-Aufsteiger SV Erlbach hat Ronald...



Läuft seine Uhr vorzeitig ab beim FC Bayern? Bastian Schweinsteiger, der zur Zeit seiner Lebensgefährtin Ana Ivanovic in Wimbledon die Daumen drückt, soll von Louis van Gaal und Manchester United umworben sein. − Foto: dpa

Steht Bastian Schweinsteiger, Urgestein beim FC Bayern München, plötzlich zur Disposition...



Vorbereitungsstart: Reserve-Trainer Tobias Simmeth (v.l.), Thomas Kuchler, Johannes Rühl, Co-Trainer Sebastian Schaller, Trainer Hans Schaller.

Groß war die Freude und groß wurde auch gefeiert, als der TSV Frauenau die Meisterschaft in der...



Viele neue Gesichter bei der Spvgg GW Deggendorf: (hinten v.l.) Dimi Papapostolou (Abteilungsleiter), Marco Dellnitz (Trainer), Maxi Ramet (FSV Landau U19), Gökay Gönel (Wacker Burghausen U19), Tobias Eiter (TSV Regen U19), Patrik Denk (Viktoria Pilsen U21), Jaroslav Kovarik (CZ), Franz Liebl (1.Vorstand), M.Gabriel (2.Vorstand) sowie vorne v.l. Julian Kehl (FSV Landau U19), Andreas Wagner (SV Haidlfing), Furkan Araci (Spvgg Plattling U19), Stefan Louen (eigene U19). Es fehlen: Patrick Keller und Andy Gorniak. − Foto: Schmid

Landesliga-Absteiger Spvgg GW Deggendorf hat die Vorbereitung auf die Spielzeit in der Bezirksliga...



Neue in Salzweg: Maximilian Heinz (oben v.l.), Armani-Can Aslan, Cemal Yildirim sowie (unten v.l.) Ruben Grahlmann, Johannes Stockbauer, Ondrej Bublik. − Foto: FCS

Zuversicht beim FC Salzweg. Der Bezirksligist hat seine Planungen für die neue Saison weitgehend...





Trotz guter und gefragter Nachwuchsarbeit beim 1. FC Passau derzeit in der Kritik: (v.l.) Markus Fleischmann (Jugendleiter), Alexander Wösner (1. Vorsitzender) und Jugendkoordinator Tobi Bracht. − Foto: Karl

Der Traditionsverein 1.FC Passau steht wegen der Einführung eines "Aktivenbeitrags im Jugendsport"...



Manuel Mader wechselt von Schalding nach Hauzenberg. − Foto: Lakota

Diese Meldung lässt aufhorchen: Der FC Sturm Hauzenberg hat Manuel Mader (21) vom Regionalligisten...



Viele neue Gesichter bei der Spvgg GW Deggendorf: (hinten v.l.) Dimi Papapostolou (Abteilungsleiter), Marco Dellnitz (Trainer), Maxi Ramet (FSV Landau U19), Gökay Gönel (Wacker Burghausen U19), Tobias Eiter (TSV Regen U19), Patrik Denk (Viktoria Pilsen U21), Jaroslav Kovarik (CZ), Franz Liebl (1.Vorstand), M.Gabriel (2.Vorstand) sowie vorne v.l. Julian Kehl (FSV Landau U19), Andreas Wagner (SV Haidlfing), Furkan Araci (Spvgg Plattling U19), Stefan Louen (eigene U19). Es fehlen: Patrick Keller und Andy Gorniak. − Foto: Schmid

Landesliga-Absteiger Spvgg GW Deggendorf hat die Vorbereitung auf die Spielzeit in der Bezirksliga...



Kabinenparty: Viele Einsendungen haben uns erreicht, aus den besten 20 können Sie nun Ihr Kabinenfoto des Jahres wählen.

"Gekämpft wird auf dem Platz, gefeiert in der Umkleide" – unter diesem Motto haben die PNP...



Ein Bekenntnis zur Heimat: Das Trikot des SV Schalding für die Saison 2015/16 mit dem Schriftzug "Passau, die DREI_FLÜSSE_STADT". − Foto: Thomas Jäger

Was haben "Schnappi, das kleine Krokodil", die Bayernhymne und "1000 mal berührt" mit dem SV...





Von Schwarz-Gelb zu Grün-Weiß: Onur Alagöz wechselt vom TSV Alemannia Aachen II zum SV Schalding-Heining. − Foto: Ratajczak

Vierter Neuzugang für den Regionalligisten SV Schalding: Ab sofort spielt Onur Alagöz (21) für die...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Volksfest Freyung

01.07.2015 /// 11:30 Uhr /// Volksfestplatz /// Freyung

Festzeltbetrieb mit "Sammer of Love".
Bluetone - Festival an der Donau

01.07.2015 /// 19:00 Uhr /// Am Hagen /// Straubing

Mit Lionel Richie und seinem Programm "All the hits all night long".
Vortragsabend

01.07.2015 /// 19:00 Uhr /// Berufsfachschule für Musik (Max-Keller-Schule) /// Altötting

Schüler musizieren.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Bluetone - Festival an der Donau

02.07.2015 /// 18:00 Uhr /// Am Hagen /// Straubing

Mit "Gregory Porter & Metropole Orchestra" und "Buena Vista Social Club".
Bluetone - Festival an der Donau

02.07.2015 /// 18:00 Uhr /// Am Hagen /// Straubing

Mit "Gregory Porter & Metropole Orchestra" und "Buena Vista Social Club".
Slash

02.07.2015 /// 18:30 Uhr /// Clam Burgarena /// Klam

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Die Dokumentation "Seht mich verschwinden" erzählt die Geschichte von Isabelle Caro, die vor ihrem...
Endlich bekommen die ebenso seltsamen wie beliebten gelben Wesen einen eigenen Film: Die "Minions"...
Eine Deutsch-Inderin soll heiraten, um ihre traditionsbewusste Oma zufriedenzustellen...
Der Gruselhaus-Horror "Insidious: Chapter 3" erzählt die Vorgeschichte der beliebten ersten beiden...
mehr











realisiert von Evolver