• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



04.02.2015 | 06:45 Uhr

Altöttinger Handballer büßen weiße Heimweste ein: 27:30-Niederlage gegen HSG Freising-Neufahrn

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Ausgerutscht: Tobias Huber (vorne rechts) und der TV Altötting. − F.: Butzhammer

Ausgerutscht: Tobias Huber (vorne rechts) und der TV Altötting. − F.: Butzhammer

Ausgerutscht: Tobias Huber (vorne rechts) und der TV Altötting. − F.: Butzhammer


Zum zweiten Mal in dieser Saison gegen die HSG Freising-Neufahrn und erstmals in einem Heimspiel hat der TV Altötting Federn lassen müssen. Bei der 27:30-Niederlage vergaben die Handballer die Chance, in die vordere Tabellenhälfte der Bezirksoberliga Altbayern vorzustoßen. Stattdessen büßten sie eine Position ein und finden sich mit nun 12:10 Punkten auf dem 8. Platz wieder.

Wie schon so oft in dieser Saison hatten die Altöttinger ein weiteres Mal Verletzungspech zu beklagen: Der kurz vor seinem Comeback stehende Routinier Stefan Kistler lädierte sich im Training den Daumen und wird eine ganze Weile fehlen. Die Rückraumspieler Marco Schanda und Florian Heuwieser meldeten sich aufgrund von Prüfungsvorbereitungen ebenfalls ab.

Zu Beginn taten sich die Hausherren schwer, ihren Rhythmus zu finden. Die HSG Freising wirkte wacher und hatte sich ein gutes Konzept überlegt. Man verlagerte das Spiel meist auf die linke Abwehrseite der Altöttinger und räumte anschließend den freien Mann auf Außen ab. Die TVA-Verteidigung hatte dem wenig entgegenzusetzen und so stand es nach einer Viertelstunde 7:9. Im Angriff machte sich die spielplanbedingte Pause von einer Woche bemerkbar. Den zu hektisch agierenden Altöttingern unterlief eine Vielzahl an technischen Fehlern. Insgesamt wirkten ihre Offensivbemühungen zu statisch, phasenweise sogar lethargisch. Trotzdem gelang es dem TVA, sich nicht abschütteln zu lassen, sodass man mit einem 14:15-Rückstand in die Kabine ging.

Trainerin Katrin Noserke redete der jungen Truppe ins Gewissen, vor allem die mangelnde kämpferische Einstellung sollte nach dem Seitenwechsel weichen. Und tatsächlich legte die Mannschaft nun den geforderten Einsatz an den Tag. Das Momentum schien beim Stand von 18:16 auf Altöttinger Seite. Doch die Freisinger blieben cool und wenige Minuten später hatten sie ihren Rückstand in eine 23:21-Führung gedreht. Das Spiel wurde jetzt zunehmend ruppiger, beide Mannschaften mussten viele Zwei-Minuten-Strafen hinnehmen. Die Gastgeber konnten daraus jedoch kaum Profit schlagen. Selbst das Überzahlspiel funktionierte nicht und war recht fehlerhaft. Freising schien beim Stand von 23:26 auf der Siegerstraße, doch der TVA bäumte sich ein letztes Mal auf und glich wenige Minuten vor Schluss zum 27:27 aus. Keeper Thomas Filipek parierte dann einen Siebenmeter und verschaffte den Hausherren so die Chance, in Führung zu gehen. Dann jedoch machte die HSG mit einem 3:0-Lauf zum Endergebnis den Sack zu. Die Gäste waren die bissigere und konzentriertere Mannschaft und entführen somit verdient die ersten Punkte aus der Altöttinger Halle.

TVA-Trainerin Noserke richtete den Blick bereits nach vorne: "Die kommenden Wochen werden richtungsweisend sein. Wenn man nicht aufpasst, befindet man sich ganz schnell wieder im Abstiegskampf. Dessen muss sich jeder bewusst sein und eine entsprechende Reaktion zeigen", so ihre Ansprache. – Tore für Altötting: Simon Antwerpen 6, Patrick Malz 5, Michael Oberauer 4, Martin Taubeneder 4, Stefan Baaken 3, Tobias Huber (aus Altötting) 2, Andreas Klaffke 2, Andreas Schuster 1.

Viel Zeit zum Wundenlecken bleibt nicht. In den nächsten beiden Spielen gegen den Top-Aufstiegsfavoriten TSV Mainburg wird man nichts geschenkt bekommen. Zunächst geht’s an diesem Samstag nach Mainburg, ehe am 21. Februar (18.30 Uhr) die Partie in Altötting folgt. − stb












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2015
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Cristina Kiermaier (13)
geb. 05.07.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Cristina Kiermaier

Udo Laxhuber
ASCK Simbach/Inn
Udo Laxhuber

Marcel Taboga
ASCK Simbach/Inn
Marcel Taboga






Große Show: Prackenbachs Lukas Jartschik traf dreimal und zeigte einen Jubel-Salto. − Foto: Sigl

Bitteres Ende einer ganz unglücklich verlaufenen Saison: Bezirksliga-Relegant FC Alkofen muss nach...



Riesen Jubel herrschte bei den Walburgskirchenern um den dreifachen Torschützen Mario Traunspurger. − Foto: Geiring

Die TuS Walburgskirchen hat den Sprung in die Kreisklasse geschafft. Vor 900 Zuschauern besiegte der...



Entschlossener Abschluss: Zwiesels Markus Schubert zieht gegen zwei Ulberinger Abwehrspieler ab – in der 59. Minute gelingt Schubert das "goldene" Tor gegen die Rottaler. − Foto: Helmut Müller

Der SC Zwiesel hat seine Chance auf den Erhalt der Bezirksliga gewahrt. Vor 350 Zuschauern in...



Ein packendes Duell lieferten sich Hauzenberg um Roland Hackl und Hebertsfelden (r. Tobias Bachmaier). − Foto: Lakota (

Kein Sieger im Staffelberg-Stadion: Dank Daniel Ranzinger hat der Sturm vor rund 1000 Zuschauer im...



40 Tore hat Martin Divis in dieser Saison für Walchsing erzielt. − Foto: Sigl

Vorhang auf die die Relegation zur Kreisliga Passau: Vier Bewerber sind am Wochenende in der ersten...





Sah sein Team verlieren und am Ende "Rot": Sturm-Spielertrainer Alex Geiger (vorn, Mitte) war nach der 2:3-Niederlage gegen den SV Schalding II Zuhause bedient. Der Schiedsrichter Tobias Wittmann (Wendelskirchen) hatte ihn nach einer Tätlichkeit des Platzes verwiesen. Zuvor war Geiger brutal von den Beinen geholt worden, wofür der Unparteiische Michael Perl lediglich Gelb zeigte. − Foto: Kaiser

Lange hat’s gedauert, doch nach einer irren Schlussphase ist der Titelkampf in der...



Am Boden: Alkofen um Keeper Dominik Dippl muss in die Relegation. − Foto: Escher

Dramatisches Saisonfinale in der Bezirksliga Ost. Vor allem für den FC Alkofen...



Ein packendes Duell lieferten sich Hauzenberg um Roland Hackl und Hebertsfelden (r. Tobias Bachmaier). − Foto: Lakota (

Kein Sieger im Staffelberg-Stadion: Dank Daniel Ranzinger hat der Sturm vor rund 1000 Zuschauer im...



Am Boden: Unterhaching muss absteigen. − Foto: Spvgg Unterhaching

Die Spvgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab. Die Rand-Münchner haben am Samstag bei...



Jan Benda (r.) wird für Deggendorf ebenso nicht mehr auflaufen wie Daniel Möhle und Fabian Calovi. − Foto: Archiv Rappel

Drei Abgänge beim DSC Deggendorf: Keine weitere Rolle in den Planungen des sportlichen Leiters...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Zeltfest

29.05.2015 /// Festplatz /// Sonnen

TOP-Party-Stimmung mit "Voigas" und "Highlife"
Birkenwaldfest

29.05.2015 /// Rehberg /// Grainet

DER RING - Grüne Hölle Rock 2015

29.05.2015 /// 13:00 Uhr /// Nürburgring /// Nürburg

mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Rockavaria

31.05.2015 /// Olympiastadion /// München

Ticket für Sonntag
Salzburg zu Gast

31.05.2015 /// 20:00 Uhr /// Pfarrkirche St. Andreas /// Berchtesgaden

Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen B

31.05.2015 /// 20:30 Uhr /// Ampere - Muffatwerk /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Paul Feigs "Spy - Susan Cooper Undercover" persifliert das von Machos regierte Genre des...
Denunzieren, deportieren, exekutieren: "Kind 44" legt schonungslos das Gewaltregime des Stalinismus...
Raubkunst und Restitution: Helen Mirren und Ryan Reynolds kämpfen in dem bemerkenswerten Film "Die...
Tanzen gehen und Rumknutschen? Das wollen auch Senioren, wie die Dokumentation "Parcours d'Amour"...
mehr











realisiert von Evolver