• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine








Den Ausgleich vor Augen, aber gereichts hat’s am Ende nicht für die Mettener Handballer.  − F.: Müller

Den Ausgleich vor Augen, aber gereichts hat’s am Ende nicht für die Mettener Handballer.  − F.: Müller

Den Ausgleich vor Augen, aber gereichts hat’s am Ende nicht für die Mettener Handballer.  − F.: Müller


Die mittlerweile sehr knapp gewordene Personaldecke bei der ersten Männer-Garnitur der SSG Metten macht sich nun deutlich bemerkbar. Im Heimspiel gegen das Bezirksoberliga-Spitzenteam des TSV Mainburg hatten die Hausherren nicht mehr die Kraft, die in der Schlussphase Spitz auf Knopf stehende Begegnung noch zu ihren Gunsten zu drehen. Die Fans sahen in der St. Benedikt-Sporthalle eine denkbar knappe 23:24-Niederlage in letzter Sekunde und einen enttäuschten Trainer: "Mit letztlich etwas mehr Zielwasser wäre ein Erfolg durchaus möglich gewesen", bilanzierte Klosterer-Coach Walter Steininger.

Gehandicapt gingen Steiningers Mannen in die Partie. Neben den verhinderten Abwehrchef Jonas Jirsa und Außen-Feinmechaniker Daniel Bayerstorfer musste auch noch Alex Linert verletzungsbedingt passen. Zudem ging Rückraum-Ass Sigi Klein fiebergeschwächt in die Partie. Folge: Trainer Steininger musste die rechte Angriffsseite umbauen.

Dennoch startete die SSG anders als gewohnt beherzt und hielt Mainburg mit einer 4:2- Führung zunächst in Schach. Dann aber bewiesen die Gäste, dass sie zu recht zur Ligaspitze zählen. Eiskalt wurden technische Fehler im Mettener Angriffsspiel bestraft. Trotz eines gut stehenden Deckungsverbandes der Klosterer zogen die Hopfenstädter Tor um Tor davon. Der Pausenstand von 8:13 für den TSV machte Mettens altes Leiden offenbar: Mit dem Gegner spielerisch auf Augenhöhe, aber in der Chancenauswertung sträflich leichtsinnig unterwegs. Als die Gäste im zweiten Abschnitt auf 10:17 davonzogen, schien die Begegnung bereits gelaufen. Dann aber zeigte die SSG, was möglich ist, wenn Gelegenheiten konsequenter genutzt und Fehlerquoten auf ein Minimum reduziert werden. Mit dem gehandicapten Klein als unermüdlichen Antreiber gingen nun vor allem Zbynek Karasek und Matthies Elgeti beherzt zur Sache und glänzten als Vollstrecker. In der Schlussphase hatte man sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich, scheiterte aber in letzter Sekunde am gegnerischen Torhüter. Trainer Walter Steininger attestierte seiner Mannschaft eine gute Leistung über weite Strecken. "Aber eines muss auch klar sein: In den kommenden beiden Spielen, am Sonntag in Moosburg und in zwei Wochen zuhause gegen Simbach, sind nun vier Punkte Pflicht." Es spielten: Schütz, Detlaf, Klein, Kovacec, Geck, Klima (1), Karasek (12/5), Sedlmeier (2), Elgeti (8), Schwab und Würdinger.

Weiter auf der Siegerstraße sind dagegen Mettens Handball-Damen in der Bezirksoberliga: Gegen den Lokalrivalen TV Landau war das junge Team von Anfang an konzentriert bei der Sache und konnte bei einer sicheren 15:9 Führung den Pausentee genießen. Auch in der zweiten Hälfte überzeugten die Klosterinnen durch mannschaftliche Geschlossenheit und verloren zu keiner Zeit den Faden. Mit einem verdienten 30:18-Sieg sicherten sich die SSG-Damen den dritten Tabellenplatz und fahren am kommenden Wochenende als klarer Favorit zum Schlußlicht SV Bergkirchen in den Landkreis Dachau. Es spielten: Riedl, Kerschl, Zabun, Craig-Steininger, Stieglmeier, Schreiner, M. Staudinger, T. Staudinger, Achatz, Venus, Kuen, Stadler, Helmbrecht.

Weitere Ergebnisse − Herren-Bezirksliga Ost: SSG II – SVG Burgkirchen 25:28; Damen-Bezirksliga: SSG II – SVG Burgkirchen 23:26; D-Jugend-Bezirksliga Ost: SSG – TV Altötting 19:9. − pd












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2015
Dokument erstellt am









FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 13
Mitglieder: 550

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Markus Mehlsäubler (51)
geb. 26.04.1964
ASCK Simbach/Inn
Markus Mehlsäubler

Oskar Voll (19)
geb. 05.05.1996
ASCK Simbach/Inn
Oskar Voll

Florian Straßer (28)
geb. 29.05.1987
ASCK Simbach/Inn
Florian Straßer






Beim 2:2-Ausgleich umkurvt Michael Pillmeier den Keeper und schiebt ein. In Halbzeit 2 steigert sich Schalding – und Pillmeier trifft ein weiteres Mal zum 3:2-Endstand. − Foto: Butzhammer

Überraschungscoup für den SV Schalding im Totopokal-Achtelfinale: Die Truppe von Mario Tanzer...



Die Spvgg Ruhmannsfelden um Kapitän Marco König (r.) stemmte sich vergeblich gegen den Favoriten aus Buchbach. − Foto: Bloch

Die Spvgg Ruhmannsfelden ist im Achtelfinale des bayerischen Totopokals gescheitert...



Kurz nach Beginn des "Traumspiels" zwischen dem Fanclub "Red Power" und dem FC Bayern in Deggendorf zündeten drei Männer bengalische Fackeln. Sechs Zuschauer wurden dabei verletzt. Nun ermittelt die Polizei. − Foto: Jahns

Das Traumspiel hat für drei Besucher ein unangenehmes Nachspiel: Gegen das Trio - zwei Männer...



Martin Rehthaler.

Der Deggendorfer SC hat auf die Verletzung von Christian Retzer reagiert und kurzfristig Martin...



Niklas Hauner verlässt Deggendorf Richtung Ruhmannsfelden. − Foto: Lakota

Nicht sonderlich rund läuft es für Aufsteiger Ruhmannsfelden bisher in der Bayernliga...





Kam zwar nicht zum Einsatz, schrieb aber fleißig Autogramm: Robert Lewandowski. - Foto: Manuel Birgmann

Für den FC-Bayern-Fanclub "Red Power Patersdorf/Deggendorf" ist am Sonntag ein Traum endlich in...



Wird nicht mehr für Pilsting auflaufen: Spielertrainer Heino Corintan hat sein Amt niedergelegt. − Foto: Nadler

Der TSV Pilsting und Spielertrainer Heino Corintan (31) gehen zukünftig getrennte Wege...



Die Serie hält: Jahn Regensburg und Torschütze Marcel Hofrath feiern den perfekten Start in die Regionalliga. − Foto: imago

Das hat nicht einmal Markus Weinzierl geschafft: Mit sieben Siegen in Folge ist Jahn Regensburg in...



Setzt auf Wackers Heimstärke: Trainer Uwe Wolf. − Foto: Butzhmammer

Vor dreieinhalb Wochen war das Ergebnis eindeutig: Mit 4:1 behielt der SV Wacker Burghausen am 5...



Ist das für die nächste Zeit die erste SVS-Elf? Nach dem 1:2 gegen den FC Bayern München II dürfte es schwer sein, Maxi Lüftl (v.l.), Albert Krenn, Benedikt Buchinger, Onur Alagöz, Dardan Gashi, Michael Pillmeier, Sebastian Escherich, Werner Resch, Michael Wirth, Josef Eibl und Adrian Gahabka zu verdrängen. − Foto: Sigl

"Das war das beste Spiel, seit ich beim SV Schalding bin", sagte Trainer Mario Tanzer zwei Tage nach...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Herbstfest Rosenheim

02.09.2015 /// 11:00 Uhr /// Loretowiese /// Rosenheim

Festzeltbetrieb.
Volksfest

02.09.2015 /// 14:00 Uhr /// Volksfestplatz Mühldorf /// Mühldorf am Inn

Kinder- und Jugendtag.
Kurkonzert

02.09.2015 /// 15:00 Uhr /// Kursaal (kl. Saal) /// Bad Griesbach

Flotte Salonmusik und beschwingte Klassik.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit "Keller Steff und Band"

03.09.2015 /// 20:00 Uhr /// Festzelt /// Emmerting

Kulturwald "J. S. Bach: Johannespassion"

04.09.2015 /// 19:00 Uhr /// Klosterkirche /// Aldersbach

Mit der "Capella Augustina".
LaBrassBanda

04.09.2015 /// 20:00 Uhr /// Festzelt im Messepark Landshut /// Landshut

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
"Maidan" bietet einen Blick zurück auf die vermeintlich erfolgreiche ukrainische Revolution, die...
Schlüpfrig sein? Dreckige Witze reißen? Das können Frauen schon lange! Zwei Handvoll weiblicher...
Mit "Ricki - Wie Familie so ist" komponierte Jonathan Demme eine Art tragisch-komisches...
Neuer Fahrer, neuer Wagen - und neue Mädchen: Jason Stathams Nachfolger im "Transporter"-Action-Fra...
mehr











realisiert von Evolver