• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Handball  |  20.03.2017  |  06:00 Uhr

Altötting schafft in Burghausen Derby-Revanche – Gastgeber zeigt bei 19:25-Schlappe schwache Leistung im Angriff

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




Kaum ein Durchkommen gab es für den Burghauser Angriff. In dieser Szene wird Johannes Kreibig von den Altöttingern (von links) Stefan Baaken, Michael Oberauer und Martin Taubeneder abgeblockt. − Foto: Zucker

Kaum ein Durchkommen gab es für den Burghauser Angriff. In dieser Szene wird Johannes Kreibig von den Altöttingern (von links) Stefan Baaken, Michael Oberauer und Martin Taubeneder abgeblockt. − Foto: Zucker

Kaum ein Durchkommen gab es für den Burghauser Angriff. In dieser Szene wird Johannes Kreibig von den Altöttingern (von links) Stefan Baaken, Michael Oberauer und Martin Taubeneder abgeblockt. − Foto: Zucker


Ein dürftiges Landkreisderby der Bezirksoberliga Altbayern zeigten am Samstag in der rappelvollen Sportparkhalle die Handballer des SV Wacker Burghausen gegen den TV Altötting. Der hochmotivierte Gast feierte in diesem Spitzenspiel mit einem 19:25-Sieg die Revanche für das 21:22 der Hinrunde und überholte gleichzeitig den Rivalen in der Tabelle.

Die Truppe von der Salzach zeigte von Beginn an eine äußerst schwache Angriffsleistung mit einer mageren Torausbeute und lag in der 12. Minute bereits mit 1:5 zurück. Der starke Josef Hausner im Wacker-Gehäuse verhinderte mit einer Reihe von Paraden noch Schlimmeres. Dank der guten Leistung des Keepers fand sein Team Mitte der ersten Hälfte allmählich in die Begegnung und sorgte durch Treffer von Spielmacher Michael Kalchauer und Rückraumspieler Johannes Kreibig für den 3:7-Anschluss. Allerdings ließen die Schützlinge von SVW-Coach Oliver Nagel weiter gute Möglichkeiten aus, so dass der TVA wenig Mühe hatte, die zwischenzeitliche 8:3-Führung zu behaupten. Ein Kempa-Trick von Außenspieler Dennis Rieger auf Rückraumbomber Rainer Biedersberger sowie weitere Tore von Nedzad Bekric zum zwischenzeitlichen 7:8 ließen Hoffnung im Wacker-Lager aufkeimen. Mit einem 7:9 ging es in die Pause.

Die Altöttinger kamen deutlich besser aus der Kabine und behaupteten über Treffer von Rückraumspieler Stefan Baaken und Patrick Malz, der mehrere Siebenmeter verwandelte, den Vorsprung. Die Einheimischen hatten dagegen weiterhin extreme Probleme im Angriff. Zu viele misslungene Abschlüsse spielten dem Widersacher in die Karten. Zudem offenbarte im weiteren Spielverlauf auch die Wacker-Defensive immer größere Schwächen. Altötting nutzte über die Rückraumspieler David Lehnard und Baaken die sich bietenden Gelegenheiten konsequent und sorgte mit dem 17:12 eine Viertelstunde vor dem Ende für eine Vorentscheidung. Wacker wirkte im Spielaufbau gegen die solide Defensive der Mannen um TVA-Spielertrainer Markus Böhner nun zunehmend ideenloser. Technische Fehler nutzte die Truppe aus der Wallfahrtsstadt sogar zum 23:15, ehe Kalchauer, Außenspieler Daniel Biedersberger sowie Rainer Biedersberger den Rückstand noch ein wenig verkürzen konnten. Altötting spielte den 13. Erfolg der Saison schließlich sicher nach Hause. − lan

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 20.3. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am





Tor zum Sieg: Bastian Parzer traf zum 1:0 gegen Cham. − Foto: Kaiser

Was für ein Erfolg für den SV Hutthurm: Durch einen knappen aber nicht unverdienten Last-Minute-Sieg...



Um Ordnerkosten einzusparen, öffnete der Jahn in den vergangenen Wochen Teile der Continental Arena nicht für Fans – nur eine von zahlreichen Sparmaßnahmen. − Foto: Armin Weigel/dpa

Das Träumen geht weiter: Nach zwei Punktverlusten gelang dem SSV Jahn Regensburg mit dem Sieg gegen...



Spielleiter Markus Geißinger. − Foto: Duschl

Bei den Wintertagungen haben sich die Vereinsvertreter im Fußballkreis Bayerwald für eine "Flexible...



Fester Bestandteil des Teams: Adrian Gahabka (22) stand in allen drei Partien des Frühjahrsjeweils 90 Minuten auf dem Platz. − Foto: Lakota

Gahabka is back: Nach seinem Auslandsstudium in den USA schließt Adrian Gahabka (22) wieder die...



Wacker Burghausen wehrte sich beim Gastspiel in Illertissen kräftig, doch am Ende verlor die Mannschaft von Stanley König unglücklich mit 0:1. − Foto: Christian Butzhammer

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden hat es den SV Wacker Burghausen am Freitagabend erwischt:...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Fast das Schaldinger 1:0: Der Kopfball von Spielertrainer Stefan Köck (4. von links) geht allerdings an die Latte und wird anschließend auf der Torlinie geklärt. − Foto: Andreas Lakota

Was für ein Spiel, was für eine Leistung: Mit einem bärenstarken Auftritt holt der SV Schalding beim...



Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten SV Wacker und den Ultras prallen derzeit zwei Welten...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







Anzeige




 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Internationales Gitarrenfestival Deggendorf

24.03.2017 /// Deggendorf /// Deggendorf

Zum Internationalen Gitarrenfestival lädt Deggendorf die Elite der Akustikgitarre aus der ganzen...
Jazz: The <Original> Blues Brothers Band

25.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Wackerhalle /// Burghausen

48. Internationale Jazzwoche

25.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Wackerhalle /// Burghausen

The "Original" Blues Brother Band.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Apassionata - Der Traum

26.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Showpalast /// München

THE ADDAMS FAMILY

26.03.2017 /// 14:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

Jazz: Next Generation Day

26.03.2017 /// 16:00 Uhr /// Stadtsaal /// Burghausen

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver